1375-1399

Urkunden des Kloster Windberg
0166

Hanns der Staynberiger zu Staynberch(1) und seine Hausfrau verkaufen ihr Gut zu Praitenweintzer(2), das Wo{e}lfellehen genannt, dem Kloster Wynberg (Abt Hans). Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Mitsiegler: Ritter Perichtold der Staynberiger (Bruder des Ausstellers).
18. Februar 1375

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0166/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez sv{e}nntagez vor Mathye apostoli.


Urkunden des Kloster Windberg
0167

Nycla der Eyban von Pogen(1) und seine Hausfrau verkaufen ihr Gut zu Praitenweintzer(2), auf dem der La{e}wzzenrinck sitzt, dem Kloster Wynberg (Abt Hans). Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Mitsiegler: Ritter Berichtold der Staynberiger von Staynberg(3).
19. Februar 1375

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0167/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montagez vor Mathie apostoli.


Urkunden des Kloster Windberg
0168

Peter von Ännyng(1), seine Hausfrau Agnes und der Sohn Hilprant verkaufen dem Kloster Wyndberig (Abt Hans) ihre 2 Wiesen in dem Päuttpach(2), die Hillkartynn und die Wu{e}rmynn genannt, um 67 Pfund Regensburger Pfennig. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Teidinger: Perchtold, Propst von Aw{e}(3); Hainreich, Amtmann von der Tann(4).Siegler: Ritter Albrecht der Nuspergär zu Challmberch(5).
12. März 1375

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0168/charter
Language: Deutsch – Original date: An sant Gregoriitag in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0169

Härttweig und Vlreich die Leu{e}wolfingar von Aw{e}(1) und ihre Hausfrauen verkaufen ihr Gut zu Pu{e}hel(2) bei Haybach(3) dem Kloster Wyndberig (Abt Hans) um 29 Pfund Regensburger Pfennig. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Siegler: Härtweig der Leu{e}wolfingär (wie oben) und Perchtolt der Staynbergär (Oheim der A.)
5. Dezember 1375

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0169/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Nyclas abent dez heyligen bisscholfz.


Urkunden des Kloster Windberg
0170

Lewbel der Püchlär, ehedem gesessen zu Fürlbach(1) und seine Hausfrau verzichten – zugleich im Namen seiner Brüder Hans und Präntel – gegen eine Geldabfindung auf ihre Forderungen und Erbansprüche an der halben Hube zu Fürlbach(1). Fridreich der Obermair von Fürlbach und dessen Hausfrau haben die Hube von Chunrad dem Püchlär, dem Bruder des A., gekauft. Teidinger: Hans der Snawdinger von Snawding(2), Erhard der Stadlär von Pürglein(3), Mair Hartman und der Hawgel, beide von Fürlbach(1). Siegler: Hans der Snawdinger von Snawding(2).
6. Dezember 1375

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel stark beschädigt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0170/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Nyclastag.


Urkunden des Kloster Windberg
0171

Härtweig und sein Bruder Vlreich die Le{e}uwolfingär von Aw{e}(1) und ihre Hausfrauen geben ihrem Probst Perchtold und dessen Hausfrau ein Ewiggeld (60d) auf ihrem Gut „auf dem Zandt“(2) im Tausch gegen ein anderes auf des Le{e}ubleins Gut zu Hofdorff(3).Siegler: Hartweig der Le{e}uwolfingär (wie oben).
8. Januar 1376

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0171/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Herhartztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0172

Hans und Fridreich die Haibeichen zu Wisentueldn(1) und ihre Hausfrauen verkaufen dem Kloster Winnberg (Abt Johan der Heczinger) ihre beiden Huben (freies Eigen) und den Zehnt aus 5 Huben (Lehen des Herzogs Albrecht [I.] von Bairn) zu Hermanstorff(2). Fertigung nach Lehen- und Landrecht. Beständer: Der Waiczan und der Dietel. Siegler: Hans Haibechk (wie oben) und Ritter Fridrich der Chamerawer zu dem Haidstein(3), Pfleger zu Werd(4).
22. März 1376

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel I fehlt, Siegel II Fragment.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0172/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez samcztags vor unser fraw{e}n tag ze der chundung in der vastn.


Urkunden des Kloster Windberg
0173

Peter der Leykeb von Po{e}mesried(1), seine Mutter Elspet und seine Hausfrau vergleichen sich wegen einer Schuld von 8 Pfund Regensburger Pfennig mit Wolfram dem Chärglein von Pömesried(1) und dessen Hausfrau dahin, dass sie diesen ihr Dritteil auf dem Erbe zu Po{e}mesried(1) verpfänden, unbeschadet der Dienste an das Kloster Wynnberg. Jährliches Rücklösungsrecht an Liechtmess. Schiedsleute: Nyklas der jung Nvsperger zu Chalmberch(2); Hanns der Fv{e}relbekch; Vlrich der Hornperger; Fridreich der Schrändorfer, Amtmann in dem Viechtreich(3). Siegler: Ritter Hanns der Nvsperger zu Newnnvsperch(4), Fridreich der Frass von Vo{e}rnstorf(5).
5. April 1376

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel II beschädigt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0173/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez samptztachs vor dem polbentach.


Urkunden des Kloster Windberg
0174

Wolfhir der Zyegelzhäusär, Richter zu Mitteruellz(1), erteilt dem Abt Hans zu Wyndberig, als er zu Mitteruelz öffentlich zu Gericht gesessen, einen Gerichtsbrief, in dem er dem Abt auf dessen Klage gegen den Staynpu{e}hel ein Gut zu Schemerstorff(2), „Closterlehen“ genannt, und ein Gut „dacz dem Hof“ bei Haybach(3) mit dem Rat der Amtleute zuspricht. Die Güter hat der verstorbene Ru{e}ger der Erntzveldär dem Kloster zu seinem und seiner Hausfrauen Seelenheil gegeben, nachdem er sie etliche Jahre zuvor von Hochpranten dem Staynpu{e}hel und dessen Hausfrau gekauft und die Kaufbriefe noch zu seinen Lebzeiten dem Kloster übergeben hat. Als der Staynpu{e}hel das Kloster daran irrte, erhob der Abt vor dem Richter Klage.
Da über den Verkauf bis dahin noch keine gerichtliche Fertigung ausgestellt war, verfügte das Gericht, dass der Fronbote zum St. geschickt werde, ob dieser gegen die Klage etwas vorzubringen hätte. Im 2. Termin wurden dem Abt die Güter zugesprochen, nachdem kein Einwand vorgebracht wurde. Fürsprech: Hainreich von der Tann. Zeugen: Hans der Staynbergär, Andre der Ru{e}d, Leu{e}polt der Herrant, Percholt der Probst von Hu{e}nderdorf(4). [Mitterfels],
3. Oktober 1376

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …super curiis in Schemerstorff et Hof prope Haibach (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0174/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez montagz nach sand Dynoisiustag.


Urkunden des Kloster Windberg
0175

Johan der Haydär verkauft mit Zustimmung des Klosters Winnberg dem Steffann dem Degenberger zu Altennvzperch(1) und dessen Hausfrau seinen Hof, zu dem Haydhof(2) genannt, um 49 Pfund Regensburger Pfennig. Jährlicher Dienst: Dem Kloster Winnberg 15 Schilling, dem Herzog 30 Pfennig. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Mitsiegler: Ritter Hainrich der Götlinger, Hyllprant der Ramsperger zu Ramsperch(3).
1. April 1377

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0175/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez mytichen in der nächsten wochen nach ostern.


Urkunden des Kloster Windberg
0176

Ludweich der Pachauser von Hänerstorf(1) bekennt für sich und seine Hausfrau, dass er von dem Kloster Winnberg (Abt Hanns) den Hof zu Hänerstorf(1), auf dem Stepfel der Olburger sass, zu Freisassenrecht mit den Rechten empfangen hat, die vorher die Maier hatten. Mitsiegler: Vlreich der Ekker zu Ekk(2).
5. April 1377

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0176/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez sintagz nach dem heiligen ostertag.


Urkunden des Kloster Windberg
0177

Papst Gregor XI. bestätigt auf Ansuchen dem Kloster St. Maria in Winberga (vom Premonstratenserorden und in der Diözese Regensburg) alle von seinen Vorgängern verliehenen Privilegien sowie alle von Königen und Fürsten verliehenen Steuerprivilegien.
Rom-St. Peter, 18. Januar 1378

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Bulle an gelb-roter Seidenschnur. – Kanzleivermerke: Cum a nobis. Regest: Reg. Boic. X, 2 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0177/charter
Language: Latein – Original date: Rome apud sanctum Petrum XV kal. Februarii pontificatus nostri anno octavo.


Urkunden des Kloster Windberg
0178

Chuenrat der Haydär von dem Haydhof(2) und seine Hausfrau einigen sich mit dem Ritter Fridreych dem Gebolf von dem Degenberg(2) und dessen Hausfrau wegen des Hofes, zu dem Haydhof(1) genannt, dahin, dass der Degenberger den Hof ab kommenden Liechtmess mit Ausnahme des Zinses an Wünnberg und den Herzog 1 Jahr inne haben soll und dann der A. den Hof um 49 Pfund Regensburger Pfennig lösen könne. Teidinger: Hainrich Swihan, Vikar zu Viechtach(3); Ritter Steffan der Degenberger; Fridrich der Fraz von Vörnstorf(4); Albret der Haydär zu Viechtach(3). Mitsiegler: Albret der Nvzperger zu Chalmmberch(5), Marschall von Bayern und Richter zu Viechtach; Albret der Hayder zu Viechtach.
24. Februar 1378

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen. Regest: Reg. Boic. X, 5 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0178/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Mathyas tag ze vasnacht.


Urkunden des Kloster Windberg
0179

Hans der Wortter zu Staynach(1) und seine Hausfrau verkaufen Lyebhart dem Schreiber, Bürger zu Strawbing(2), dessen Hausfrau und dessen Bruder Hans die Hube zu Hu{e}nertal(3), die ihr freies Eigen ist und durch ihren Schwager Albrecht den Pu{e}chperger zu Wynczer(4) als Heiratgut an sie gekommen ist. Genaue Angaben über Gewerschaftsleistung. Teidinger: Pfarrer Peter zu Staynach(1), Kaplan Jacob auf dem St. Johannsaltar zu St. Peter in Strawbing, Ekchart der Leberschu{e}cher, Greymel und Ru{e}ger die Schaunpu{e}hel, Chunrad Gru{e}npekche, Fridrich der Hauenporst, Lyebhart der Scho{e}berll und Pesel der Strassel, alle Bürger zu Strawbing.
23. Juli 1379

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 1 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0179/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez nächsten sampcztagz nach sand Maria Magdalen tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0180

Hainreich der Erpfencella{e}r, sein Sohn Hainreich, sein Bruder Albrecht und ihre Hausfrauen verzichten auf alle Ansprüche und Forderungen, die sie gegen das Kloster Wyndberig (Abt Hans) und dessen Leute erhoben haben. Siegler: Ritter Peter der Ekkar, Pfleger zu Mytteruellz(1).
29. Juli 1379

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0180/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez nagsten freytagz nach sand jacobstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0181

Gu{e}rg der Gswantär zu Chocztyng(1) (Hausfrau Peters) verkauft Härttweygen von Hynterholtzzen(2) (Hausfrau Agnes) das Erbrecht auf seinem Gut zu Hinterholtzzen(2) um 5 Pfund Regensburger Pfennig. Genaue Gültangaben. Teidinger: Perchtold der Staynbergär, Vlreich der Strazzär zu Ryed(3), Hainreich der Smid in dem Dyezzenpach(4) Siegler: Perchtolt der Staynbergär zu Staynberch(5)
29. September 1379

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0181/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Michelstag


Urkunden des Kloster Windberg
0182

Hainreich der Zynntigel bekennt, dass ihm Hanns der Ingolsteter, Bürger zu Regensburg, seinen Weingarten zu Chrukenperg(1) auf Baurecht überlassen hat. Bisheriger Beständer: Peter der Zirkel. Siegler: Fridreich der Mu{e}chtnahär, Richter zu Werd(2)
28. Januar 1381

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (beschädigt) – Seal description: Siegel stark beschädigt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0182/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montags vor liechtmess.


Urkunden des Kloster Windberg
0183

Hanns von Aw(1) einigt sich mit dem Kloster Wynnberg (Abt Hanns der Heczingär) gegen eine Geldleistung wegen aller Irrungen und verzichtet auf alle Ansprüche, besonders wegen des Erbrechtes am Hof zu Hunderdorf(2), das er und sein verstorbener Bruder Perchtold gehabt haben, wegen des gemauerten Hauses ebenda und der Gnad zu Hagenperg(3). Siegler: Hanns der Stainberger zu Stainberkh(4).
26. Mai 1381

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0183/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez süntags vor dem pfingsttag.


Urkunden des Kloster Windberg
0184

Lienhart der Gotschalich, Bürger zu Strawbing(1), verkauft dem Kloster Winnberg (Abt Johann der Heztingär) das Dorf zu Vischendorf(2), das sein rechtes freies Eigen ist, mit dem See um 130 Pfund Regensburger Pfennig auf Wiederkauf mit der Bedingung, dass ein Rückkauf an Lichtmess in 3 Jahren um die gleiche Kaufsumme möglich sein soll. Mitsiegler: Fridrich der Geschirrer (der Bruder von der Hausfrau des Ausstellers) und Engl der Sporär auf dem Chloffär, beide Bürger zu Strawbing.
4. Januar 1382

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0184/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez samptztags vor dem obristen.


Urkunden des Kloster Windberg
0185

Albrecht der Rüed verkauft Steffan dem Degenberger zu Altennusperch(1) seine Mühle bei Pogen(2), die Mittermuel(3) genannt, die ihm sein verstorbener Vater Andre der Rüed hinterlassen hat. Verpflichtung zur Richtigmachung durch die Hand des Lehenherrn.Mitsiegler: Vlreich der Lengueldär zu Welchenberch(4) und Hans der Rued (Bruder des Ausstellers)
3. Februar 1382

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0185/charter
Language: Deutsch – Original date: An Pläsentag ze lichtmess.


Urkunden des Kloster Windberg
0186

Vlreich der Okczlär von Hornstorf(1) bekennt, dass von ihm der Chorherr Martein der Vayt vom Kloster Wynnberg ein Ewiggeld von jährlich 1/2 Pfund und 4 d. auf dem Bau zu Hornstorf gekauft hat. Fälligkeitstermin: Am Fest Mariä Geburt zur „Sazzawer mezz“. Nach dem Tod des Chorherrn soll das Ewiggeld für eine Jahrtag (genaue Angaben) an das Kloster Wynnberg übergehen. Siegler: Albrecht der Gastknecht, Probst zu Strawbing(2); Symon der Gotschalich, Kammerer zu Strawbing.
10. Juli 1382

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (II stark beschädigt).
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0186/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez phfincztags vor Margaretentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0187

Hainreich der Ru{e}d verkauft mit dem Rat seines Bruders Chvnrat des Ru{e}den das Gut zu Tawschenstorf(1), das Lehen des Fridreich des Chamerawär ist und wo weiland Albrecht der Prannter aufgesessen ist, um 6 Pfund Regensburger Pfennig an seinen Schwager Jacoben den Ernolczuelldär mit allen den Rechten, wie er es von seinen Brüdern überkommen hat und wie es der verstorbene Vater inne hatte. Teidinger: Albrecht und Chunrat die Ru{e}den, Hainreich von der Tannen, Jordan der Strazzär, Andre der Fuchs zu Tawschenstorf. Siegler: Ha{e}rtweig der Lewbolfinger zu Aw{e}(2), Albrecht der Ru{e}d (Bruder des Ausstellers).
6. Dezember 1382

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (I fehlt).
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0187/charter
Language: Deutsch – Original date: An Nyclastag


Urkunden des Kloster Windberg
0188

Chüncz der Mirzz, Pfleger zu Stainach(1), und sein Stiefsohn Hilprant der Ziech bekennen, dass ihnen Hans der Pächinger zu Plassensperg(2) 20 Pfund Regensburger Pfennig geliehen hat, wofür sie ihm als Pfand 2 Pfund Ewiggeld auf ihrem Sitz zu Nezzelbach(3) gesetzt haben. Lösungsrecht am kommenden Lichtmess, außerdem Fälligkeit des Ewiggeldes am Jorgentag und Michelstag je zur Hälfte; bei Nichteinlösung am darauffolgenden Lichtmess Pfandverfall. Gewerschaftsleistung nach Lehen-, Eigen-, Land- und Hofmarksrecht, darin es gelegen ist. Teidinger: Ändre der Vindel, Bürger zu Chamb(4); Andre der Gnändel, Fridrich der Rürrer und Heinrich der Prew am Marchkt, alle Bürger zu Viechtach(5).Mitsiegler: Hans der Wortär zu Stainach(1), Pfleger zu Mitteruelz(6).
25. Juli 1383

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (II stark beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0188/charter
Language: Deutsch – Original date: An Jacobstag des zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0189

Hilprant der Herrant zu Dachsperg(1) verkauft seinem Bruder Jorigen dem Herranten, Bürger zu Bogen, seinen Hof zu Hunderdorff(2) um 30 Pfund Regensburger Pfennig. Teidinger: Johann der Polan [?], Pfilipp der Schreiber, Cunrad der Pokchl (Schwiegervater des Ausstellers), Thoman der Hachnperge, alle Bürger zu Pogen(3). Siegler: Hans der Wortter zu Stainach(4), Pfleger zu Mitteruelz(5); V{e}llrich der Ekker zu Ekenmül(6).
6. Dezember 1383

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0189/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez suntagz nach Andretag.


Urkunden des Kloster Windberg
0190

Die Brüder Albrecht der Forster und Ha{e}rtweig der Forster verpflichten sich, dem Kloster Saeldental(1) bei Lantzhut(2) aus ihrem bei dem Degenperg(3) gelegenen Gut zu Grillpu{e}chel(4) jährlich 1/2 Pfund Regensburger Pfennig zu zahlen. Diese Summe haben ihre Vorfahren laut Brief dem Kloster vermacht. Siegler: Albrecht der Forster.
29. Februar 1384

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0190/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montags nach Mathyastag.


Urkunden des Kloster Windberg
0191

Fridreich der Schreindorffa{e}r verkauft sein Recht zu Mu{e}nchshofen(1) das vom Kloster Winberg herrührt und das er um 7 ß Pfennig von Ru{e}gern dem Pro{e}slein gekauft hat, an Pertolt den Harman. Teidinger: Niclas der jung Nusperger zu Challemberch(2), Fridrich der Puchla{e}r von Challemberch, Chu{e}nrat von dem Liebhof(3).Siegler: Albrecht der Nusperger zu Challemberch.
31. Juli 1384

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0191/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez suntagz nach Jacoby dez zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0192

Das Kloster Wyndberig (Abt V{e}lreich) gibt sein Haus zu Chrems(1) Vlreichhen dem Drächsel, dessen Hausfrau Elspet und Tochter Annen zu Leibgeding für deren Lebenszeit gegen ein jährliches Reichnis von 1 Pfund Wiener Pfennig.
28. August 1384

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (fehlen). – Rückvermerke: vacat
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0192/charter
Language: Deutsch – Original date: An Augustynstag dez byscholffs.


Urkunden des Kloster Windberg
0193

Das Kloster Wynsberig (Abt Vlreich) bestätigt die Seelgerätstiftung des verstorbenen Abtes Hans des Hetzingär, der 200 Pfund Regensburger Pfennig und ein Gut zu Chezznach(1) (Beständer: Härtel der Endlach) der Pitanz des Klosters vermacht hat. Bedingung: Den Barbaratag als Festtag zu begehen (dafür das Gut in Chezznach bestimmt), an allen Quatembertagen für ihn einen Jahrtag mit Vigil und Seelmesse abzuhalten. Im Falle der Nichteinhaltung soll dem Bruder des Stifters, Jacob dem Hetzzingär, Bürger zu Chamm(2), bzw. dessen Nachkommen jährlich 6 Pfund Regensburger Pfennig für das Spital in Chamm gereicht werden.
16. Oktober 1384

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0193/charter
Language: Deutsch – Original date: An sand Gallentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0194

Teynhart der Zyntzendorffer, Bürger zu Regensburg(1), bestätigt dem Kloster Wynndberg (Abt Vlreich) den Empfang der schuldigen 12 Pfund Regensburger Pfennig und versichert, keine weiteren Ansprüche mehr zu haben. Teidinger: Hainreich der Chugelmayr, Ammann zu Pondorf(2) und Hainreich von der Lynnden. Siegler: Vlreich auf Tunaw{e}, Probst zu Regensburg(1).
3. Dezember 1384

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel stark beschädigt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0194/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez samptztags nach Andreastag.


Urkunden des Kloster Windberg
0195

Heinreich der Wagnär, Sohn des Vlreich des Mülnär aus der Pogen(1), einigt sich mit dem Kloster Wynnberg (Abt Vlreich der Hofmann) wegen der Irrungen um die Mühle in der Pogen und verzichtet auf alle Ansprüche an derselben. Siegler: Hanns der Stainberger zu Stainberkch(2).
20. Februar 1385

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0195/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montags in der ersten vastwochen.


Urkunden des Kloster Windberg
0196

Görig der Gswanttär, Bürger zu Choczting(1), verkauft Hannsen dem Stainberger zu Stainberkch(2) sein Eigengut zu Hintterholczen(3) um 10 Pfund Regensburger Pfennig mit dem Vorbehalt des Rückkaufrechtes am kommenden Lichtmess. Siegler: Chunrad der Vesemstorffer zu Vesemstorf(4).
21. April 1385

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0196/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez freitags vor Georiitag.


Urkunden des Kloster Windberg
0197

Chu{e}nrat der Mi{e}rss bekennt, dass ihm Hans der Pa{e}chlinger 20 Pfund Regensburger Pfennig gegeben hat, wofür er ihm ein Ewiggeld von 2 Pfund auf seinen Sitz zu Nezzelpach(1) als Pfand gegeben hat. Nachdem ihm die Lösung schon am vorletzten Lichtmess erlassen wurde, ist nunmehr der kommende Lichtmess als Einlösung vereinbart worden. Siegler: Hans der Wartta{e}r zu Staynach(2).
4. Dezember 1385

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fragmentarisch
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0197/charter
Language: Deutsch – Original date: Des montags vor Andrestag.


Urkunden des Kloster Windberg
0198

Lienhart der Gotschalch, Bürger zu Strawbing(1), bekennt, dass ihm das Kloster Wynnberg (Abt Vlreich Hofman) auf seine Bitten die Wiederlösung des Dorfes Vischerdorf(2), die am kommenden Lichtmesstag fällig ist, um ein Jahr verlängert hat. Bei Nichteinhaltung dieser Frist soll das Dorf endgültig dem Kloster zufallen.
19. Dezember 1385

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0198/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez erichtags vor Thomastag des zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0199

Charl der Ramsperger zu Adeldorf(1) verkauft dem Kloster Winndberg (Abt Vlreich der Hofmann) zwei Eigengüter zu Gumppersberg(2) und Sighartzdorf(3), die von seinem verstorbenen Bruder Hiltprant dem Ramsperger zu Ramsperch(4) an ihn gelangt sind. Teidinger und Zeugen: Hainreich der Ramsperger zu Ramsperch, Charl der Ramsperger zu Ramsperg(4) (Vetter des Ausstellers), Prior Fridreich von Wynndberg. Mitsiegler: Charl der Ramsperger zu Ramsperg(4).
8. Januar 1386

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (I beschädigt, II fehlt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0199/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montags nach dem prehentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0200

Jacob der Heczinger, Bürger zu Chamb(1), schenkt dem Kloster Winnberg zwei Güter zu Hofsteten(2) und zu Rodenstorf(3).
25. Januar 1386

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0200/charter
Language: Deutsch – Original date: In die conversio sancti Pauli.


Urkunden des Kloster Windberg
0201

Albrecht der Nu{e}spergär zu Chalmberch(1), Marschall in Bayern, verkauft dem Kloster Wyndberig (Abt Vlreich der Hofmann) seinen Eigenhof zu Räumoltstorf(2) (Beständer: Ro{e}tel) und das Hayholtz in der Zeydelaw{e} (3) um 22 1/2 Pfund Regensburger Pfennig. Übergabe mit Salmannshand. Teidinger: Nyclas der Nu{e}spergär (Sohn des Ausstellers), Charel der Grof (Kammerer zu Wyndberig), Peter der Donerstaynär
1. Februar 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Rämelstorff (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0201/charter
Language: Deutsch – Original date: An lyechtmezzabent.


Urkunden des Kloster Windberg
0202

Peter der Cholbech, Richter zu Mytteruells(1), erteilt an offen Rechten zu Myttervels Andre dem Rudlant von Gaizhäusen(2), der mit Vorsprechen wegen der Nutz und Gewere an der „anschut“ bei Pogen(3) bei seinem „Wyrd“ vorgesprochen hatte, am dritten Gerichtstermin einen Gerichtsbrief, in dem diesem die Nutz und Gewere zugesprochen wird. Vorsprech: Hainreich von der Tannen. Bei den Rechten sind gesessen: Hainreich von Teyspach(4), Lyebel der Strävbingär, Steffan der Scho{e}nstainär, Hainreich der Ramspergär.
7. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0202/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montagz vor Dy{e}onisentag des bysscholf


Urkunden des Kloster Windberg
0203

Nyclas der jung Nu{e}spergär zu Chalmberch(1) vergleicht sich mit dem Kloster Wyndberig (Abt Vlreich der Hofman) wegen der 2 Pfund Ewiggeld auf dem Sitz Nezzelpach(2), die er von seinem Vetter Thomas dem Nuspergär erkauft, dem sie wiederum von seinem Vorfahren Hansen dem Pächlingär zugefallen waren, dahingehend, dass er das Ewiggeld an das Kloster abtritt, die diesbezüglichen Briefe herausgibt und keinerlei Ansprüche auf den Sitz Nezzelpach erhebt. Das Kloster hatte Beschwerde erhoben, weil der Verkauf ohne sein Wissen getätigt wurde. Teidinger: Peter der Donerstainär, Pertholt der Chamrär, Hainreich der Chellnär (alle „gehorsamär“ zu Wyndberig), Albrecht der Nu{e}spergär (Vater des Ausstellers), Chv{e}nrat, Ewerhart. Mitsiegler: Albrecht der Nu{e}spergär (Vater des Ausstellers).
16. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (stark beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0203/charter
Language: Deutsch – Original date: An Gallentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0204

Vlrich der Lenguelder von Welchenberch(1) verzichtet gegenüber dem Kloster Windberg (Abt Vlrich) auf alle Ansprüche und Lehenschaft an der Wiese zu Rodenstorff(2).
28. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0204/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montag vor omnium sanctorum.


Urkunden des Kloster Windberg
0205

Das Kloster Windberg (Abt Vlrich) gibt Heinrich dem Lederlacher, Bürger zu Chrems(1), dessen Hausfrau Percht und dem Sohn Chunrad den Weingarten zu Auzzer-Vohenlug und eine halbe „giech“ in der Teglerynn zu Leibrecht auf ihre drei Leiber. Genaue Angaben der Leistungen.
31. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (II leicht beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0205/charter
Language: Deutsch – Original date: (In vigilia omnium sanctorum ??)


Urkunden des Kloster Windberg
0206

Heinrich der Lederlacher, Bürger zu Chrems(1), seine Hausfrau Percht und ihr Sohn Chunrat geben dem Kloster Windberg (Abt Vlrich) einen Reversbrief über die Leibrechtsverleihung auf dem Weingarten zum Auzzer-Vohenlug und auf der halben „giech“ in der Teglerynn. Genaue Angaben über die Pflichten. Siegler: Chunrat der Rechensperger, Bürger zu Chrems.
31. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Fragment)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0206/charter
Language: Deutsch


Urkunden des Kloster Windberg
0207

Das Kloster Windberg (Abt Vlrich) gibt Otten dem Dra{e}chsel, Vlrich dem Dra{e}chsel, Bürger zu Chrems(1), dessen Hausfrau Elspet und ihrem Sohn Ga{e}nsel einen Leibrechtsbrief, durch den Vlrich dem Dra{e}chsel, seiner Hausfrau Elspet und ihrem Sohn Ga{e}nsel Leibrecht auf den Weinbergen Smu{e}tzel und Steinpewnt verliehen wird. Genaue Angaben über die Leistungen.
31. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (I stark beschädigt, II beschädigt) – Erwerbungsvermerk: Q 41; 906
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0207/charter
Language: Deutsch – Original date: In vigilia omnium sanctorum.


Urkunden des Kloster Windberg
0208

Ott der Dra{e}chsel, Vlrich der Dra{e}chsel, dessen Hausfrau Elspet und ihr Sohn Hansel von Chrems(1) geben dem Kloster Windberg (Abt Vlrich) einen Reversbrief über die Leibrechtsverleihung auf den zwei Weingärten Smu{e}tzel und Steinpew{e}nnt an Vlrich den Dra{e}chsel, dessen Hausfrau Elspet und ihren Sohn Hansel. Genaue Angaben über Bebauungspflichten und Leistungen. Siegler: Chunrat der Rechensperger, Bürger zu Chrems.
31. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament m. Tilgungsschnitten – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0208/charter
Language: Deutsch – Original date: In vigilia omnium sanctorum.


Urkunden des Kloster Windberg
0209

Das Kloster Windberg (Abt Vlrich) verleibrechtet seine 2 Weingärten zu Chrems(1), den Geren und Chersspawm, auf 4 Leiber und zwar an Peter, Sohn des Gorg Mulner von Osterhouen(2), an Gorg den Zächerl und seine Hausfrau Dorothea und an Anderl Tenkk im Aspechkerhof. Es wird folgende Aufteilung getroffen: Gorg der Zächerl eine ganze Giech in dem Geren, Anderl der Tenkk im Asspechkerhof und Gänsel der Sultzpechk eine halbe Giech in dem Geren und eine halbe Giech in dem Chersspawm, Gorg der Mulner von Osterhouen eine halbe Giech im Chersspawm, Jacob der Minnsafft eine halbe Giech in dem Chersspawm.
31. Oktober 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0209/charter
Language: Deutsch – Original date: In vigilia omnium sanctorum.


Urkunden des Kloster Windberg
0210

Elspet die Geschirrerynn und ihr Sohn Fridreich der Geschirrer mit seiner Hausfrau, alle Bürger zu Strawbing(1), verkaufen ihre freieigene Hube zu Nydernfurelbach(2) an das Kloster Wynnberg (Abt Vlreich der Hofman) um 15 Pfund Regensburger Pfennig. Die Hube hat bisher der Klostermeier für das dortige Klostergut bebaut. Siegler: Fridreich der Geschirrer (Aussteller), dessen Aidam und Schwager Lienhart der Gotschalich und der Kammerer der Stadt Strawbing Fridreich der Chnalling.
23. November 1387

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0210/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez nochsten sampcztags vor sand Kathrein.


Urkunden des Kloster Windberg
0211

Hansel der Winthir von Obernhermanstorf(1) gibt dem Kloster Windberg (Abt Vlrich) einen Revers über die Verleihung von 3 Huben und des Zehnten zu Obernhermannstorf auf 3 Jahre. Siegler: Fridrich der Chnälling, Bürger und Kammerer zu Strawbing(2).
25. Januar 1388

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel stark beschädigt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0211/charter
Language: Deutsch – Original date: An Paulstag alz er bechert ward.


Urkunden des Kloster Windberg
0212

Fridreich der Chna{e}llinkch, Kammerer der Stadt Strawbing(1), und Peter der Mawtna{e}r, Bürger daselbst, beurkunden als Pfleger der Zeche zu Strawbing einen Tauschvertrag zwischen dieser Zeche und Liebharten dem alten Stadtschreiber zu Strawbing samt dessen Hausfrau. Liebhart erhält von der Zeche einen öden Acker mit 85 Bifang bei Hvnnertal(2), wofür er dieser fünf eigene Äcker zu Strawbing in dem Purkchfeld gibt. Teidinger: Chunrad der Frankch, Heinrich der Suezz von Chagers(3), Steffan der Lynndenloär, Pesel der Swayger, alle „der zeche warer“ und Bürger zu Strawbing.
10. März 1388

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Hinnertall (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0212/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez nochsten erichtags vor sand Gregorgentag in der vasten


Urkunden des Kloster Windberg
0213

Andre der Kumer an dem Steg, Bürger zu Strawbing(1), und seine Hausfrau verkaufen dem Kloster Wynndberg (Abt Ulreich der Hofmann) ihr Haus zu Strawbing „pey dem steg an den fleischtischen und gegen dem spital über“, unbeschadet des Spitals Strawbing, das daraus jährlich 1 Pfund Regensburger Pfennig bezieht. Die Übergabe erfolgte durch Lienhart den Gotschalkch, „Symon“ und Kastner zu Straubing. Angaben über Gewerschaftsleistung. Siegler: Der erwähnte Lienhart der Gotschalkch.
30. November 1388

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0213/charter
Language: Deutsch – Original date: Des nochsten montags nach Marteinstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0214

Kathrey die Ramspergerinn, Witwe Perchtolds des Ramspergers, schenkt mit Rat und Zustimmung ihrer Vettern Harpprecht, Heinrich, Seitz, Karel und Fridrich der Ramsperger zu Ramsperch(1) ihren Hof zu Painholtz(2) als Seelgerät für ihren Ehewirt in die Pitanz des Klosters Windberg (Abt Vlrich). Der Jahrtag soll jährlich mit einer Vigil und einer Seelmesse begangen werden, wie ein Brief des Klosters näher verspricht. Siegler: Die oben erwähnten Vettern der Aussteller.
31. Januar 1389

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 6 Siegel (1, 3 und 6 leicht beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0214/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez suntag vor lichtmezz.


Urkunden des Kloster Windberg
0215

Das Kloster Obernalltach(1) (Abt Peter) gibt das Gütlein zu Sant(2), das bisher Ru{e}ger von Sant und dessen Sohn Chunrad gegen einen jährlichen Zins von 3 ß Regensburger Pfennig innegehabt haben und das der Sohn Chunrad nunmehr aufgegeben hat, Agnes…von Hirmanstorf(3) und deren Sohn Fridreich gegen die frühere Reichnis zu Erbrecht.
21. April 1389

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (stark beschädigt) – Seal description: 2 Siegel fehlen
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0215/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez irchtagz nach dem ostertag.


Urkunden des Kloster Windberg
0216

Ha{e}rtel ab dem Aigen(1) bei Haselpach(2) und seine Hausfrau verzichten dem Kloster Windberg (Abt Vlrich) gegenüber auf alle Ansprüche an dem Hof zu Leinpuchel(3), auf dem ihr verstorbener Bruder der Seydel gesessen hatte. Der Streit war entstanden, weil sie darauf Freisassenrecht geltend gemacht hatten. Schiedsleute: Knecht Hans der Rayner, Pfleger zu Mitteruels(4); Hans der Lantstorffer, Richter daselbst; Vlrich und Albrecht die Scho{e}nnsteiner; Hans der Cho{e}lner; Hartweig der Lewbolfinger; Perchtold und Heimeran die Steinberger; Vlrich der Lenguelder; Peter der Frayndorfer; Vlrich der Cistrel. Siegler: Hans der Lantstorffer, Richter zu Mitteruels; Hans der Cho{e}lnär; Vlrich der Chistrell.
5. Juli 1389

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (leicht beschädigt)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0216/charter
Language: Deutsch – Original date: Dez montag nach Vlreichstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0218

Jacob der Erntzuelder von Erntzuelden(1), seine Hausfrau Kathrey, ihr Sohn Hans der Erntzuelder und ihre Töchter Ann, Elspet und Margret verkaufen dem Kloster Windberg (Abt Vlrich der Hofmann) ihr Gut zu Chager(2) und den Mäkkenstein bei dem Mitterperg(3) um 53 Pfd. und 1 Pfd. Leikauf Regensburger Pfennig. Siegler: Eberhart der Nusperger von Weintzer(4), Pfleger zu Degenberg(5); Hartwig der Lewbolfinger von Awe(6); Heimeran der Steinberger von dem Haken(7).
8. Januar 1390

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0218/charter
Language: Deutsch – Original date: An Erhartztag dez heiligen pischof.


Urkunden des Kloster Windberg
0219

Papst Bonifaz IX. inkorporiert dem Prämonstratenserkloster St. Maria Wyndberg in der Diözese Regensburg(1) (Ratisponen.) auf dessen Bitten, wobei besonders auf die Ausgaben für die vielen Gastungen und die Gebäudereparaturen hingewiesen ist, die Pfarrkirche Viehtach(2), die jährlich 200 Mark Silber erbringt. Erneuert, bestätigt und zugleich inseriert wird die Urkunde Bischof Heinrichs von Regensburg vom 24. August 1287 (Nr. 28), mit der diese Pfarrkirche dem Kloster inkorporiert wurde, nachdem es bisher nur das Patronatsrecht hatte.
Rom-St. Peter, 25. Januar 1390

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Bulle an Seidenschnur – Kanzleivermerke: Exhibita siquidem nobis. Regest: RB 10, 258 Druck: MB 14, 65 Nr. 37 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0219/charter
Language: Latein – Original date: Datum Rome apud sanctum Petrum VIII. kal. februarii, pontificatus nostri anno primo.


Urkunden des Kloster Windberg
0220

Hanns der Haibekch und sein Vetter Fridreich der jung Haibekch, beide zu Wisenvelden(1), verkaufen dem Eridreich dem Virgen und seiner Hausfrau Annan zu Hermanstorff(2) ihr eigenes Gut mit allem Zubehör zu Sand(3) .Siegler: beide Aussteller.
12. Februar 1390

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: …vber Sandt(3)…(15. Jh.) Regest: RB 10, 260 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0220/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist dez nachsten samptztags nach sand Scholastice der heiligen junkchfruvn.


Urkunden des Kloster Windberg
0221

Gebhart, Maier Albrechcz des Nvsperger zu Schnu{e}ding(1), verzichtet dem Kloster Winberg sowie dem Zimmerha{e}chklein gegenüber nach den Streitigkeiten auf alle Rechte, besonders Bau- und Erbrecht, an dem Hof zu Mu{e}nchshoffen(2). Albr[echt] der Nuvsperger zu Chalmberch(3), Maschall in Nidern Payren.
8. August 1390

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt. – Rückvermerke: …curia in Münichshouen(2) (15. Jh.); Münchhöfen(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0221/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez montagcz vor sand Laurenczentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0222

Peter Zyech beurkundet, dass er das Pfund Geld an dem Gut auf der Eben(1) mit 60 Pfund jährlicher Gült versetzt hat an Andre den Prost um 2 Pfund Regensburger Pfennig für ein Jahr vom kommenden Weihnachten an. Andre der Prost hat das Kündigungsrecht 14 Tage vor Weihnachten. Werden ihm die 2 Pfund nicht gegeben, so verfällt ihm das genannte Gut. Siegler: Eberhard der Nuspergär (Herr des Ausstellers).
10. November 1390

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …auf der Eben(1) (15. Jh.); auf der Eben(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0222/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Mirteinsabent dez heiligen herren.


Urkunden des Kloster Windberg
0223

Anna die Pu{e}chlarin, derzeit gesessen zu Plassenperg(1), verkauft ihr Gut an dem Pairbeg(2), auf dem sie gesessen, es vom Kloster Windberg hatte und von ihrem verstorbenen Ehewirt bzw. Vater Chunrad dem Püchlar übernkommen hat, um 5 Pfund Regensburger Pfennig an Andre den Schreindärffär und verzichtet auf alle Ansprüche und Rechte. Teidinger: Fridreich der Puchlär zu Kallnberk(3), Vlreich der Geir an dem Pairbeg(2), Liebhart der Sneydär. Siegler: Albrecht der Nuspergär zu Kallenberk(3).
5. November 1391

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Pairbeg(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0223/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen des suntags vor sand Merteinstag des heiligen pischolffs.


Urkunden des Kloster Windberg
0224

Eberhart, Bruder des Gebhart zu Snäwding(1), verzichtet auf alle Ansprüche und Forderungen, die er dem Kloster Winnberg und dem Zymerhakchlein zu Häberchofen(2) gegenüber wegen des Bau- und Erbrechtes an dem Hof zu Munchshofen(3) erhoben hat.Siegler: Albreht der Nusperger zu Kalbenberkch(4), Marschall in Nidern Beyren (Herr des A.)
22. November 1391

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …Münichshouen(2) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0224/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Ceciligentag der heiligen frawn.


Urkunden des Kloster Windberg
0225

Elspet die Chödinn, gesessen zu Viechtach(1), übereignet auf Grund eines vorhandenen Briefes der Vorfahren Herrn Eberbein dem Degenberger, Chorherrn zu Passaw(2) und Kirchenherrn zu Viechtach(1), ihr freieigenes Gut zu Höhenpühel(3) gegen jährliche zwei Jahrtage. Teidinger: Mathens der Beraitter, Bürger zu Viechtach(1); Hainreich der Truchenmüllär und Chu{e}nrat der Strazcholb, beide Zechleute zu Viechtach(1). Siegler: Ritter Chu{e}nrat der Nu{e}sperger zu Chalbenberchk(4).
8. Januar 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …feodi in Hohenpuhel(3)…anniversarii in Viechtach(1) (15. Jh.); Hochenbühel(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0225/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschen an sand Erhartztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0226

Hans der Kcholnär zu Främäsperge(1) und seine Hausfrau Margret übereignen dem Kloster Wynndwerg (Abt Perchtolt) ihr freieigenes Gut zu Ernotzvelden(2), auf dem Albrecht der Stangel saß und jetzt Peter der Finkch sitzt, gegen folgende Bedingungen: Ewige Wochenmesse, zu halten in der Kapelle zu den Engeln, und einen ewigen Jahrtag mit einer Vigil nachts und einer Seelenmesse morgens in der Woche vor oder nach Othmarstag; bestimmt ist die Stiftung zum Gedächtnis der Aussteller und deren Vorfahren, auch für die verstorbenen Eberhart dem Främäspergär, seine Hausfrau Kathrein und deren Sohn Wolfkang. Siegler: Aussteller und Stephan der Degenbergär (Vetter des Ausstellers)
2. Februar 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 fehlt, 2 beschädigt) – Rückvermerke: …feodi in Erenczfelden(2)…anniversarii Framelsperger (15. Jh.); …selde in Erensfelden(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0226/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an wnser frawentag zue lichtmesse der edeln junkchfrawen.


Urkunden des Kloster Windberg
0227

Reversbrief des Pertchtolt des Mulnär, Bürger zu Pogen(1), für das Kloster Winndwerg (Abt Perchtolt) über das verliehene Freisassenrecht auf dem Ekkärhof In der Pogen(2), auf dem ehedem die Ekker saßen.Siegler: Eberhart der Nusperger zu Hofweinczer(3)
21. April 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …curia Ekkerhof In der Pogen(2)…(15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0227/charter
Language: Deutsch – Original date: Des nochsten suntags nach dem heiligen Ostertag.


Urkunden des Kloster Windberg
0228

Elspet, ehedem in Weinczer(1) gesessen, und ihr Ehemann Chu{e}nrad entsagen allen Ansprüchen, die sie an das Kloster Wynndwerg (Abt Perchtold) um des Freisassenrechtes zu Anninge(2) – sie und ihr verstorbener Mann Hainreich der Weinzürel brachten es um 20 ß Pfennig an sich und nach ihrer Schätzung hätten sie 3 Pfund Regensburger Pfennig auf das Gut gelegt – wegen dieses Betrages forderten. Teidinger: Andre der Strässer zu Starczenperg(3), Andre der Mayer von Steten(4) und Hainreich von Tann(5). Siegler: Härtweig der Lewbolfinger.
9. Juni 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …curia in Änning(2) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0228/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an dem tag der heiligen drierualltikchait nach pfingsten.


Urkunden des Kloster Windberg
0229

Vlrich Rawffer zu Reiberstorff(1) sowie seine beiden Schwäger Martein und Hanns verkaufen Hainrich dem Knolln zu Wächsenperg(2) ihre eigene anderthalb Tagwerk Wiese in der Aw(3) zu Newnkirichen(4). Siegler: Hans von Pubing(5), Kastner zu Strawbing(6).
10. Juni 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …in der Aw(3) bei Newkirchen(4)…Albert (!) Knoll der Wächsenperg(2) (15. Jh.); Au(3) bey Neukürchen(4) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0229/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben des montags uor goczleichnamstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0230

Hans Cho{e}lna{e}r zu Fra{e}mlsperg(1) und seine Hausfrau Margred, Tochter des verstorbenen Eberhart des Fra[e}mlspergar, verzichten auf ihre früheren Ansprüche dem Kloster Winnwerg (früher die Äbte Hans, dann Vlreich, jetzt Abt Perchtold) gegenüber wegen des Hofes zu Weinczer(2), „der dez probstez von Hunderdorf(3) gewesen ist“, des Hofes zu Mu{e}kkental(4) sowie der Güter und Habe aus der Fra{e}mlsperga{e}r Lehenschaft. Zeugen: Hans der Sibenpla{e}ttl, Kirchherr zu Hunderdorf(3); Chu{e}nrad von Phaffenperig(5), Vikar zu Tegernpach(6); Andre Sneydar, Probst zu Fra{e}mlsperig(1).Siegler: Aussteller.
19. Juni 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …ex parte Mukkental(4) et vnius curie in Weinczer(2) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0230/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben dez na{e}chsten michkkens nach sand Veicztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0231

Vlreich der Stawdel zu Peinkchofen(1) gibt dem Kloster Wynndwerg (Abt Perchtolt) Revers über das ihm verliehene Freisassenrecht auf drei Jahre vom nächsten Lichtmeßtag an auf dem Hof zu Peinchofen(1). Reichnis: In den ersten beiden Jahren je ein halbes Schaff Hafer und Roggen, im dritten Jahr je ein ganzes Schaff Hafer und Roggen. Bürgen: Albrecht der Newmaier zu Porchsteten(2), Chunrad der Hartmaier Peslein zu Perndorff(3), Stephan der Obermair zu Hermanstorff(4). Siegler: Hanns der Kcholnär zu Freymansperg(5). Siegelbittzeugen: Chunrad, Pfarrer zu Tegernpach(6); Hainreich von der Tann(7); Hainreich Schinderl zu Gayshawsen(8).
29. September 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …curia in Peinkouen(1)… (15. Jh.); Peinzkhouen(1) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0231/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben an sand Michelstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0232

Hainreich der Mülnär zu Alhenstorff(1), seine Brüder Hans, Andre und Stephan verzichten Hnr. dem Czymerman und Eberhayt, gesessen zu Glashütt(2), gegenüber auf alle Ansprüche an dem Gut zu Rütelchoff(3) gegen Zahlung von 14 ß R. Pfennig. Siegler: Ritter Albrecht der Nuspergär zu Chalbenberchk(4).
9. November 1392

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Rüttlhof(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0232/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez sampcztagz vor sand Merteinztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0233

Rueger der Metz, Bürger zu Kchamb(1), entsagt dem Kloster Winndwerg (Abt Berchtolt) gegenüber auf alle Ansprüche, die er auf das Erbrecht an dem Gut zu Trestorf(2), auf dem jetzt Andre sitzt, erhoben hat. Teidinger: Wernhart „am markcht“, Jacob der Heczingär, Vrban der Schirlingär, alle Bürger zu Kchamb(1). Siegler: Aussteller und Jacob der Heczinger.
30. März 1393

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (Reste). – Rückvermerke: … in Trestorff(2) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0233/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am palmtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0234

Albrecht der Nusperger zu Chalbenberchk(1) und seine Söhne Niklas, Chunratund Eberhart vertauschen dem Kloster Wynberg (Abt Perchtolt) ihr eigenes Gut „in dem Riedlein vnd daz da haist an der Chager(2)“ mit allem Zubehör und Rechten, wobei dem Sneyder in dem Riedlein(3) sein Erbrecht belassen werden soll, gegen das klostereigene Gut in dem Dornach(4), auf dem früher der Rakk gesessen. Der Sneydär in dem Riedlern soll jährlich am Georgs- und Michelstag je 30 R. Pf. reichen, außerdem als Stift jährlich ein Huhn. Siegler: Aussteller.
25. April 1393

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel abgefallen. – Rückvermerke: …gut zu Chager(2) im Riedlen(3)…(15. Jh.); Riedlen(3) an der Kager(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0234/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez nochstem ffreytagz nach sand Görgentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0235

Steffan der Degenbergär zu Altennusperch(1) und sein Sohn Albrecht Degenbergär verkaufen dem Kloster Winnwerg (Abt Berchtold) ihr Freisassenrecht auf dem Haidhof zu Trawtmanstorf(2), das sie erworben haben von Andre dem Robel, ehedem Vikar in Viechtach(3), an den wiederum es von den Haidern gekommen war. Siegler: beide Aussteller sowie ihr Vetter Hans der Kolna{e}r zu Fra{e}melsperg(4).
5. August 1393

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (1 Reste, 2 fehlt, 3 beschädigt) – Rückvermerke: …curia Haiderhof(2) alias Trautmansdorff(2) (15. Jh.) Regest: RB 10, 333 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0235/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Oswaldeztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0236

Gerichtsbrief des Chvnrat Prüschinkch, der in Vertretung seines Herrn, Johann von Abensperkch(1), Propst des Stiftes Obermünster zu Regens(burg)(2), an der Schranne zu Tegernhaim(3) in folgender Angelegenheit zu Gericht saß: Dyeppolt der Veslär klagt mit seinem Vorsprech Vlreich dem Mvnnsträr wegen seiner Point, die neben der Point des Paldwein des Pekchel liegt und die zu seinem Weingarten, genannt die Rieb, gehört und die Fridreich der Perhan von Schwäbelweis(4) bebaut; Point und Rieb wird ihm zugesprochen. Beisitzer: Die geschworenen Urteiler zu Tegernhaim(3), nämlich Pertholt der Pfäbel, Rüger der Ryebär, Liebhart und Hanns dy Chamrär, Paldwein der Wölfel, Hanns der Nawnlink, Paldwein der Ströbel, Liebhart der Rampelchofer, Chunrat der Weigel, sowie Rüger der Has, derzeit Amtmann zu Tegernhaim(3). Siegler: Aussteller
31. März 1394

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (beschädigt) – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Degernham(3) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0236/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez erchtags nach vnserer frawentag zu der chünndung in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0237

Vlreich der Lampp und seine Mutter Anna zu Mosdorff(1) geben dem Kloster Wynddwerg (Abt Perchtolt) Revers über die Verstiftung des Hofes in Mostorff(1) zu Freisassenrecht gegen eine Anleit im Betrag von 6 Pfd. R. Pf. Teidinger: Seyfrid und Ott die Lampp (Vettern des Ausstellers), Hanns der Cholnar zu Freymansperg(2). Siegler: Aussteller und Hanns der Cholnär zu Freymansperg(2).
17. Juli 1394

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (beschädigt) – Seal description: 2 Siegel (1 beschädigt, 2 fehlt) – Rückvermerke: Stifftbrief auff leib vber den Hoff zu Mosdorff(1) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0237/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Alexentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0238

Ventzl Mayerperger zu Mayerperg(1) sowie Katrey Reynoltz, Witwe des Mayerperger, und ihre Tochter Margredt verkaufen das Leibgeding auf ihrer Sölde zu Mayerperg(1),“dy gelegen ist zu{e}nachst vor dem hoftor“, Hnr. dem Geyern und seiner Hausfrau Margarete sowie deren Kindern (Erben ausgenommen) um 2 Pfd. R. Pf. Angaben über die Reichnisse. Siegler: Jo{e}rg der Pachauser.
29. September 1394

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Mayberg(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0238/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Michelstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0239

Hannß der Prantsteter verkauft Hannsen und Görgen den Degenbergern zum Degenberg(1) sein freieigenes Gut genannt die Prantstat(2) um 14 Pfd. R. Pf. Siegler: Ventzlein der Mairperiger, Pfleger zum Degenberg(1).
1. Februar 1395

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …curia Prantstat(2)… (15. Jh.) Regest: RB 11, 32 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0239/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am Montag vor vnser frawntag zw liechtmeß.


Urkunden des Kloster Windberg
0240

Walchasar der Puechpergär zu Winczer(1) und seine Hausfrau schenken dem Widem und Hof zu Sassaw(2) drei Tagwerk Wiese an der Wosenwis zwischen Sazzaw(2) und Zeidldorn(3). Dafür soll der Hofmeister zu Sassaw(2) oder sein Geselle eine Wochenmesse am Freitag zu Zeidlorn(3) in St. Jacob halten nach Maßgabe des Briefes, den das Kloster Windberg darüber ausgestellt hat. Siegler: Aussteller.
25. Juli 1395

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt. – Rückvermerke: …prati siti inter Sassaw(2) et Zeidlarn(3)…sexta feria una missa in Zeidlarn(3) (15. Jh.); Zeidldorn(3) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0240/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Jacobstag des heiligen zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0241

Hainreich der Knoll zu Wachsenperg(1) und seine Hausfrau Margret sowie dessen Schwager Chunrad Rostawschel verkaufen dem Klosterdiener Hainreichen dem Danyel von Windberg eineinhalb Tagwerk Wiesmad in der Aw(2) zu Neunchkirchen(3). Zeugen: Martein, Gehorsamer zu Windberg; Chunrad Kanpp zu Necztal(4); Chunrad Rostawschel am Stainperg(5). Siegler: Hartweig der Lewbolfinger, Vlreich der Freindorffär, Richter zu Mitteruels(6).
26. Dezember 1395

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 stark beschädigt, 2 fehlt) – Rückvermerke: …in der Aw(2) bei Newkirchen(3) (15. Jh.); In der Au(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0241/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Stephanstag zw Weinachten.


Urkunden des Kloster Windberg
0242

Margret die Ha{e}ndlinn entsagt allen Ansprüchen und Forderungen gegen das Kloster Windwerg (Abt Perchtolt) und stellt dafür als Bürgen ihren Bruder Andre den Händel. Zeugen: Hans von St. Jakob, Vikar zu Altenchapell zu Regens[burg](1); Hainreich der Kaczzer zu Regens[burg](1).Siegler: Hans der Jager, Chorherr zu Alltenchapell.
20. Juni 1396

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (beschädigt) – Seal description: Siegel beschädigt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0242/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen dez montags nach sand Veitstag dez heiligen martier.


Urkunden des Kloster Windberg
0243

Hannss der Prantstetär verzichtet auf alle Ansprüche und Forderungen seiner Eltern gegenüber dem Kloster Windberg (Abt Berchtold). Teidinger: Rudlant, Kellner des Klosters; Erasm der Hornpergär; Erhart der Perkchaymer. Siegler:Erhart der Perkchaymer.
21. Juni 1396

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0243/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am erchtag vor sand Johannistag Baptiste.


Urkunden des Kloster Windberg
0244

Das Kloster Windberg (Abt Berchtolt) verkauft Stephan Maier, Sohn des Alblein von Wolfetzelle(1) den Hof zu Obernhermanstorff(2) zu Freisassenrecht genannt Baurecht. Genaue Angaben über Bebauungspflichten und Leistungen. Taidinger und Zeugen: Rwdlannt, Kellner des Klosters; Wilhalm, Propst und Hofmeister des Klosters Chunrad Schwbtar von Twrystorff(3). Siegler: Abt Berchtolt und Konvent von Windberg.
24. Juni 1396

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 beschädigt) – Rückvermerke: Obernhermanstorff(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0244/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Johannistag des heiligen gotestawffer.


Urkunden des Kloster Windberg
0245

Hannss Gewolf und sein Bruder Jörg zu Degenberg(1) verkaufen dem Kloster Winndberg (Abt Berchtold) ihr Gut zu Prantstat(2) bei Winndberg um 14 Pf. R. Pf. Sie haben den Hof von ihrem Diener Hans dem Prantstetär gekauft, wovon sie auch den Kaufbrief übergeben. Taidinger: Die Geistlichen Michel Preyol und Rwdland, Kellner zu Wynndberg, sowie die Diener der Aussteller, der Pfleger Venczl und der Propst Hainreich der Knwffel. Siegler: beide Aussteller.
12. Juli 1396

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 fehlt, 2 beschädigt) – Rückvermerke: …emptionis curie an der Pranntstat(2) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0245/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Margaretentag der heiligen junchfrawen.


Urkunden des Kloster Windberg
0246

Perchtold der Amptmon entsagt dem Kloster Windberg (Abt Perchtold) gegenüber allen Ansprüchen und Forderungen wegen des Hofes zu Grub(1) bei der Tann(2). Taidinger: Hainrich Schreiber von Bidling, Richter zu Rot(3); Heinrich Wunsam, Hofwirt zu Werd(4); Vlrich der Pawer von Wisent(5). Siegler: Hans der Vistar, Richter zu Werd(4).
29. September 1396

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Grub(1) prope Tann(2)… (15. Jh.); Grueb bey der Tann(2) (17. Jh.).
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0246/charter
Language: Deutsch – Original date: Datum in die Michahelis.


Urkunden des Kloster Windberg
0247

Peter, Gehorsamer zu Winnberg, gibt seinem Kloster Winnberg (Abt Berchtold) Revers wegen der ihm auf Bitten der Söhne des Hanns des Satelboger und Hans des Degenberger verliehene Pfarrei Albreczried(1) in Pehain. Genaue Angaben über Aufgaben und Pflichten, darunter das Versprechen, dass er nach dem Ordensstatut jederzeit ins Kloster zurückberufen werden kann. Siegler: Hanns der Satelboger, Pfleger zu Straubing(2).
15. Februar 1397

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt. – Rückvermerke: …ecclesia in Albrechtsried(1) (15. Jh.) Regest: RB 11, 95 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0247/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist des phincztag nach sand Valenteintag des heiligen marträr.


Urkunden des Kloster Windberg
0248

Albrecht der Egrär verspricht auf Verwendung des Hainrich von Durrnwang(1) und Seycz von Altheim(2), in Zukunft von allen Ansprüchen und Angriffen gegen das Kloster Windberg, insbesondere gegen dessen Gehorsamen Martein abzustehen. Ausgenommen werden von dieser Vereinbarung Hanslein von Frwstorff(3), Fridlein der Verg von Hermanstorff(4), Kopplein Inderpogen(5) und Andre vor dem Wald(6). Siegler: Aussteller und Ritter Hainreich von Durnnwang(1).
18. März 1397

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen. – Rückvermerke: ….Albertum Egrär (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0248/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist am andern suntag in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0249

Stephan der Pranberger, Bürger zu Strawbing(1), verkauft Michel dem Kramer, Bürger zu Strawbing(1), seinen Acker, der an das Honertalerveld stößt und 84 Pifang umfasst. Der Aussteller hat den Acker von Liebhart dem Platzinsgut gekauft, dieser von der Zech; diese zugehörigen Vorurkunden werden übergeben. Siegler: Aussteller und Liebhart der Kumer, Propst und Bürger zu Strawbing(1).
13. April 1397

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Hinertall(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0249/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen des nechsten freitags vor dem heiligen palmsuntage.


Urkunden des Kloster Windberg
0250

Hans der Per zu Münichshofen(1) verkauft sein Baurecht auf dem Hof zu Münichshofen(1), das er gehabt und noch zehn Jahre haben sollte, um 16 Pfd. R. Pf. und zwei Schaff Korn an das Kloster Bindberg (Abt Berchtold). Taidinger: Nyklas Preyol zu Windberg, Andre der Flander, Andre der Hymerhäkkel, Perchtold Smid zu Heytenchouen(2), der Dörmel zu Haydolfing(3). Siegler: Eberhart der Valkenstainer zu Haytenchouen(2).
16. Januar 1398

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …in Munichßhouen(1) (15. Jh.); Mönchshouen(1) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0250/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an dem nachsten mitichen vor sand Angnesentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0251

Katrey die Furelbekhin zu Lewtzenried(1) verkauft ihre freieigene Hube zu Furelbach(2) um 36 Pfd. R. Pf. und 60 Pf. an Fridreich den Chastenmair zu Furlbach(2). Zeugen: Stephan, Pfarrer zu Snewding(3); Jacob der Chirchmeir; Albrecht, Wirt zu Snewding(3). Siegler: Erhart der Stadler, Chorherr zu Regenspurch(4), Bruder der Ausstellerin; Perichtold der Panchofer, Oheim der Ausstellerin; Vlreich der Lenguelder zu Welhenberch(5).
4. März 1398

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel – Rückvermerke: Firlbach(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0251/charter
Language: Deutsch – Original date: Der ist geben am monntag vor oculi in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0252

Hanns von Aw(1) schenkt dem Kloster Windberg (Abt Perchtold) 310 fl. als Seelgerät für sich und seinen verstorbenen Bruder Perchtold den Probst. Taidinger: Ritter Stephan Degenberger; Hans Degenberger, Hofmeister in Beyern; Haymeran der Raynär; Erhart der Stadlär, Chorherr zu Altenkchappeln(2); Hanns der Nwspergär, Chorherr zwm Twm; Hanns der Jager. Siegler: Aussteller und Stephan sowie Hans der Degenbergär.
6. Juni 1398

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (1 und 2 beschädigt, 3 fehlt) – Rückvermerke: …Johann de Awe(1)… (15. Jh.) Regest: RB 11, 131 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0252/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an gotzleichnamtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0253

Rueger der Ffürlbekch und Hainrich der Beinharczmaissär entsagen gegen eine Geldleistung allen Ansprüchen und Forderungen gegenüber Fridreich Kastenmair zu Furlbach(1) wegen der Hube zu Furlbach(1), die diese von der Fürlbeckchynn gekauft hatten. Taidinger: Chunrad und Ott die Michelsperger zum Podemstain(2); deren Diener Främel; Albrecht, Wirt zu Snawding(3). Siegler: Chunrad der Michelsperger zum Podemstain(2).
28. August 1398

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0253/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an sand Augustintag.


Urkunden des Kloster Windberg
0254

Chunrat der Humpech einigt sich mit dem Kloster Winberg (Abt Berchtold) wegen seines Erbrechtes auf dem Hof zu Sweinperg(1) dahingehend, dass es bei ihm bleiben kann; komme er aber seinen Verpflichtungen nicht nach, solle er alle Ansprüche verlieren. Taidinger: Ritter Stephan der Degenberger zu Altennusperg(2), Chunrat der Nusperger, Eberhart der Nusperger, Chunrat der Gothingär, Erasem der Hornperger.Siegler: Ritter Chunrat der Nusperger und Eberhart der Nusperger, Chunrat der Gothingär.
23. September 1398

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (1 fehlt) – Rückvermerke: Sweinperg(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0254/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben dez montags nach sand Haymeramstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0255

Hanns und Peter die Erenoczuelder einigen sich mit Rat der Ritter Steffan des Degenbergers zu Altennützperkch(1) und Hans des Degenbergers zum Degenberg(2) sowie Hanns des Kolner zu Främelsperg(3) mit dem Kloster Wimberg (Abt Perchtold) wegen Streitigkeiten um den Jahrtag und Seelgerät. Siegler: Hans der Ernolczuelder, die Ritter Steffan und Hanns die Degenberger („Peter der Erenoczuelder…wann ich dierzeit chain gegraben insigel gehabt han“).
1. Februar 1399

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (1 und 2 beschädigt, 3 fehlt) – Rückvermerke: …inter Jo. et Petrum Eranczfelder (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0255/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen des sambctags vor vnser frauentag zu lichtmezze.


Urkunden des Kloster Windberg
0256

Andre von Wolferkouen(1) und seine Hausfrau Margret verzichten gegen eine Geldleistung auf alle Ansprüche und Forderungen, die sei gegen ihren Schwiegervater und Vater Fridreich dem Obermair zu Furelbach(2) wegen der Habe der verstorbenen Schwiegermutter und Mutter Katrey erhoben haben. Taidinger: Vlrich der Philipp zu Schambach(3); der Kaiprer, Wirt daselbst; Jacob der Chirchmair zu Wolferchouen(1); Andre der Czymerhakchel zu Haberchouen(4). Siegler: Egelolf der Altenburger zu Irelbach(5).
19. Juni 1399

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Fürlbach(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0256/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschen des pfincztag vor sand Johannstag zu sunbenten.


Urkunden des Kloster Windberg
0257

Vllreich der Magens (Hausfrau Kathrey) einigt sich mit dem Kloster Windberg (Abt Perchtolld) wegen Irrungen auf das Recht zu Trestorff(1) dahingehend, dass sie das Gut zu ihren Lebzeiten gegen die üblichen Reichnisse innehaben sollen, während es dann dem Kloster wieder verfällt. Schiedsleute: Die Ritter Stephan der Degenberger, Chunrad der Nwsperger und dessen Bruder Eberhart. Siegler: Aussteller und Ritter Chunrad der Nusperger.
29. November 1399

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (2 beschädigt) – Rückvermerke: …feodum in Trestorff(1) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0257/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist am suntag nach Katherine.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12