1500-1509

Urkunden des Kloster Windberg
0781

Erbrechtes auf dem Münichsholltz, gelegen zu Krumpach(1) am Mitterperg(2), wozu sie den eigenen Acker mit 16 Bifang zu Krumpach(1) neben des Jobst Zenngers Hofbreiten für alle Zeiten gelegt haben. Genaue Angaben über die Reichnisse. Siegelbittzeugen: Hanns Semau und Erhart Rosshawpter, beide zu Pillnach(3). Siegler: Gorg Puellaher, Landrichter zu Werd(4).
26. März 1500

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Krumpach(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0781/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am pfintztag nach dem sonntag Oculi in der heyligen vassten.


Urkunden des Kloster Windberg
0782

Hannß Rormair verkauft sein Baurecht auf der Sölde zu Gaishawssen(1) an das Kloster Windberg (Abt Pawls), unbeschadet der Gült und Gerechtigkeit zum Widdum zu Hunderdorff(2). Gewerschaftsleistung nach Landesund Gerichtsrecht sowie Verpflichtung zur Herausgabe der Vorurkunden Siegelbittzeugen: Pertholdt Gross zu Gaishawsen(1), Hanns Schreiber zu Aw(3). Siegler: Wilhallm Hewraiss zu Aw(3), Landrichter zu Mitterfels(4).
7. Mai 1500

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Rormaiers Sölden zu Gaishausen(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0782/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an pfincztag nach sand Johanns tag vor der gulden porten.


Urkunden des Kloster Windberg
0783

Ablassbrief für die Pfarrkirche in Engelmar(1) in der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.), ausgestellt von den folgenden Kardinälen: Als Kardinalbischöfe Urbanus von Ostia(3) (Ostien.), Johannes von Porto und Santa Rufina(4) (Portuen.), Georgius von Albano(5) (Albanen.) und Hyeronimus von Palestrina(6) (Prenestin.); als Kardinalpriester bei den genannten Titelkirchen Ludouicus Johannes von S.S. Quattuor Coronatorum(7), Bernardus von S. Crucis in Hyerusalem(8), Johannes von S. Marie Transtyberim(9), Johannes von S. Prisce(10), Guillermus von S. Pudentiane(11); als Kardinaldiakone Raphael von S. Georgii ad velum aureum(12), Fridericus von S. Theodori(13), sowie Julianus von SS. Sergii et Bachi(13). Veranlasst hat dies Abt Paulus vom Prämonstratenserkloster Windberg zum Zwecke von Baureparaturen und Paramentenbeschaffung. Der Ablass von 100 Tagen wird erteilt für das Pfingstfest, den Egidiustag, den Sonntag nach Epiphanie, das Fest des Evangelisten Markus und den Kirchweihtag der Kirche selbst. Siegler: Die Aussteller.
Rom, 18. Mai 1500

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlen – Rückvermerke: …in parochia S. Englmari(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0783/charter
Language: Latein – Original date: Datum Rome in domibus nostris die decima octava maii.


Urkunden des Kloster Windberg
0784

Die Geschwister Erhardt Meystermair zu Haybach(1), Katherina, Hausfrau Haimerleins zu Grueb(2), und Barbara, Hausfrau Hannsen Zawus zu Meystertall(3), sowie Hanns Kügelmair zu Affrott(4) als Vormund seiner Kinder Michael und Barbara von seiner verstorbenen Hausfrau Elißabeth, Schwester der genannten Geschwister, verkaufen ihr Erbrecht auf dem ganzen Hof zu Hünderdorff(5) „oben hinaus an dem ortt gelegen“, das sie von ihrem Bruder und Schwager Hanns Meystermair geerbt haben, an das Kloster Windberg (Abt Pauls). Im Verkauf sind eingeschlossen die Ernteerträge des laufenden Jahres sowie fahrende Habe, nämlich zwei Pferde mit Geschirr, ein beschlagener Straßenwagen, ein Pflug mit Zubehör, eine eiserne Egge. Gewerschaftsleistung nach Landes- und Gerichtsrecht sowie Verpflichtung zur Herausgabe der Vorurkunden. Siegelbittzeugen: Hanns Finckh zu Hoffdorff(6), Geo{e}rg Pawr zu Grueb(2), Pauls Eyllnuschinckh zu Türanstorff(7). Siegler: Wilhallm Hew{o}raus zu Aw(8), Landrichter zu Mitterfels(9).
1. August 1500

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Hoff zu Hunderdorf(5) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0784/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Peters des heiligen appostel tage seiner ketenfeire


Urkunden des Kloster Windberg
0785

Erbrecht auf der Oharnen-Wiese dem Kloster Windberg (Abt Pauls) zu freiem Eigen zurück. Siegelbittzeugen: Achatz Göttlinger und Mathes Steger, beide Bürger zu Viechtach(2). Siegler: Geörg von Franperg(3), Kastner im Viechtreich(4).
19. Oktober 1500

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Aharnwiß (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0785/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen und der brief geben an montag nach sanct Gallen tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0786

Jacob Riedmair zu Riede(1), seine Schwester Appolania, Niclas zu Enntzensdorf(2) als Gewalthaber seiner Hausfrau Margareth und Vormund von deren Schwester Barbara sowie Anndre Müllner aus der Achßlav(3) als Vormund der Geschwister Jorg und Katherina, Kinder des verstorbenen Wolfgang Riedmair zu Riede(1), verkaufen ihren freieigenen Hof zu Riede(1), gelegen bei dem Kloster Windberg, den sie von dem genannten Vater geerbt haben, an Lienhardt Pißwannger, Wirt zum Windberg. Gewerschaftsleistung nach Herrschafts- und Landesrecht. Siegelbittzeugen: Thoman Machßrad und Hanns Fuernslag, beide Bürger zu Strawbing(4); Benedict Rüde, Inwohner daselbst; Asem Vunger, Wirt zu Stainburg(5). Siegler: Gilg von Walldaw(6) zu Walldaw(6).
27. März 1501

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Ryedt(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0786/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sambstag nach sonntags Letare in der heyligen vassten.


Urkunden des Kloster Windberg
0787

Görig Obermair zu Schambach(1) und Margreth Fleischmanin zu Walltendorff(2) verkaufen an ihre Muhme Barbaren, Tochter des verstorbenen Steffan Zerrer zu Ässem(3), jetzt im Schwesterhaus in Straw{e}bing(4), ihre freieigenen 32 Pifang Acker, die im Peytzkouer(5) Feld gelegen sind. Gewerschaftsleistung nach freiem Eigen und Landesrecht. Siegelbittzeugen: Görig Schmidt, Landamtmann zum Naternberg(6); Görig Rainer zu Putznhouen(7). Siegler: Wolfganng Kasstner, Landrichter zum Naternberg(6).
3. April 1501

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …in Peytzkofen(5)feldt Steffan Zerrers zu Ästn(3) erleibliche Tochter (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0787/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am sanbstag nach sand Ru{e}brechtstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0788

Hanns Weghofer und sein Sohn Wolfgang verkaufen ihr Erbrecht an dem Lehen zu Mittern Pairweg(1) an das Kloster Windberg (Abt Pauls). Siegler: Wolfganng Gäbelkofer zu Herrenfelberg(2), Landrichter im Vierletreich(3).
28. Juli 1501

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Mitern Payrweg(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0788/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an mitichen nach sant Jacobs tag des heilligen zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0789

Michel Weber von Erentzfelden(1) verkauft sein Baurecht auf der Sölde zu Erentzfelden(1) um 51/2 Pfd. R. Pf. an Anndre Pannholltz zu Tawschenstorf(2); Gült und Stift an Regina Hewchenmerin. Siegler: Cristoff Süess, Rentmeister in Nidern Bairn.
15. Januar 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Erntzfelden(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0789/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sambstag vor sand Anthoni tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0790

Margaretha Schaubeckin von Apoig(1) und ihre Kinder Hanns, Steffan und Barbara verkaufen ihre Gnad auf der Mühle daselbst an Andre Schuster zu Apoig(1), unbeschadet der Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Pauls von Windberg.
16. April 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Apoig(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0790/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an samtztag vor sontag Jubilate.


Urkunden des Kloster Windberg
0791

Kardinal Raymundus, Bischof von Gurk(1) (Gurcensis) und apostolischer Legat für Deutschland usw. („ad universam Germaniam, Daciam, Sueciam, Norwegiam, Frisiam, Prussiam omnesque et singulas illarum provincias, civitates, terras et loca, etiam sacro Romano imperio in ipsa Germania subiecta etc.“) gewährt dem Kloster Windwerg (Abt Paulus) die Gnade des Hl. Jubiläums nach der Bulle des Papstes Alexander [VI.] mit dem Aufruf gegen die Türken, verbunden mit besonderen Privilegien. Siegler: Aussteller (Sekret).
Straubing, 19. April 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0791/charter
Language: Latein – Original date: Datum Straubingen opidi Ratisponensis diocesis decima nona die mensis aprilis.


Urkunden des Kloster Windberg
0792

Kardinal Raymundus, Bischof von Gurk(1) (Gurcensis) und apostolischer Legat für Deutschland usw. („ad universam Germaniam, Daciam, Sueciam, Norwegiam, Frisiam, Prussiam, omnesque et singulas illarum provincias, civitates, terra et loca, etiam sacro Romano imperio in ipsa Germania subiecta“) bevollmächtigt aufgrund der Bulle des Papstes Alexanders [VI.] mit dem Aufruf gegen die Türken die folgenden Professen des Klosters Windberg mit der Durchführung des vom Hl. Stuhl verliehenen Ablasses: Abt Paulus, Prior Wolfgangus, Subprior Andreas, Senior Philippus, Magister Leonhardus, Augustinus, Andres Eysenmanger, Magister Wilibaldus, Sigismundus, Magister Wolfgangus, Leonhardus, Johannes ex Pogen(2), Johannes Nu{o}remberga(3), Johannes Müldorffer, Sigismundus Vnger, Johannes Meten, Michael, Johannes Peytzkofer, die Priester Sebastianus, Bartholomeus, Barnabas, Georgius, Johannes Kötzting(4), Casparus, Johannes ex Monaco(5).
19. April 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt ins. – Angefügt sind zwei Ablassformeln unter den Überschriften „Forma absolucionis in vita tociens quociens“ und „Forma absolucionis et plenissime remissionis semel in vita et in mortis articulo“.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0792/charter
Language: Latein – Original date: Datum sub sigillo nostro ad hoc ordinato die martis decimanona mensis aprilis.


Urkunden des Kloster Windberg
0793

Gregorg vom Eglofstain(1) zu Pernfels(2) und Stainburg(3) bestätigt dem Abt Paulus von Windberg den Empfang einer Summe Geldes als Entschädigung für die Beeinträchtigung durch Anlegung eines Weihers bei Gaißhawsen(4), wobei in den Verhandlungen Hanns von Paulstorff(5) zu der Khüren(6), Vitztum in Nidern Bairn, mitgewirkt hat. Siegler: Aussteller.
3. Juni 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: unbesiegelt – Rückvermerke: …Gaißaußn(4)…(16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0793/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen an sand Erasmus tag des heiligen bischofs und marters


Urkunden des Kloster Windberg
0794

Ablassbrief des Kardinals Raymundus, Bischof von Gurk(1) (Gurcensis) und apostolischen Legaten in Deutschland usw. (wie Nr. 791) für Vitus Endl nach dem Kreuzzugsaufruf des Papstes Alexanders [VI.] gegen die Türken. Siegler: Aussteller.
9. August 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel in Holzschale (beschädigt) ins. – Druck mit handschriftlichem Eintrag des Empfängers sowie des Tages- und Monatsdatums.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0794/charter
Language: Latein – Original date: Datum sub sigillo nostro ad hoc ordinato die VIIII mensis augusti.


Urkunden des Kloster Windberg
0795

Ablassbrief des Kardinals Raymundus, Bischof von Gurk(1) (Gurcensis) und apostolischen Legaten in Deutschland usw. (wie Nr. 791) für Wolfgangus Widtoidt premonstraten. nach dem Kreuzzugsaufruf des Papstes Alexander [VI.] gegen die Türken. Siegler: Aussteller.
8. November 1502

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Druck mit handschriftlichem Eintrag des Empfängers sowie des Tages- und Monatsdatums.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0795/charter
Language: Latein – Original date: Datum sub sigillo nostro ad hoc ordinato die VIII mensis novembris


Urkunden des Kloster Windberg
0796

Die Geschwister Anna, Agnes und Barbara, hinterlassene Kinder Hannsen Mülners zu Ainprach(1) und seiner Hausfrau Katherein, einigen sich mit ihrem Schwager wegen des Erbrechtes auf der Mühle zu Ainpach(1).Siegler: Philipp Schelchel, Bürger zu Pogen(2).
17. August 1503

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Verzeichbrief auf der mul zu Aynprach(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0796/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben an pfintztag nach unser frawen tag assumpcionis


Urkunden des Kloster Windberg
0797

Wolfganng Goppinger, Bürger zu Teckenndorf(1) und seine Hausfrau Katherina verkaufen dem Kloster Windberg (Abt Pawls) ihr eigenes Gut zu Ränckam(2). Siegler: Wilhalm Hewrauß zu Aw(3), Landrichter zu Mitterfels(4).
4. Dezember 1503

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …Raucham(2) (16. Jh.); Ränckam(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0797/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Barbara tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0798

Steffan Schrepllmair, Bürger zu Pogen(1) und Wolfganng Goppinger, Bürger zu Teckenndorf(2), sowie dessen Hausfrau Katherina verkaufen dem Kloster Windberg (Abt Pawls) ihre freieigene vier Tagwerk Wiesmahd zu Nydern Aw(3).Siegler: Wilhalm Hewraus zu Aw(4), Landrichter zu Mitterfels(5).
4. Dezember 1503

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (stark beschädigt) – Rückvermerke: Nidern Au(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0798/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Barbaran tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0799

Heiratsbrief des Steffan, Sohn des Wolfganng zu Obern Rodensdorff(1), mit Vrsula, Tochter des Peter Vetinger in der Mulbach(2). Siegler: Abt Pawls vom Windberg.
5. Februar 1504

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Rodenstorff(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0799/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an montag nach unser lieben frawen tag zu liechtmeß.


Urkunden des Kloster Windberg
0800

Dorothea Lechin, Bürgerin zu Regennspurg(1), verkauft an Hannsen Kolb, Bürger und Stadtschreiber zu Regennspurg(1) ihre drei freieigenen Weingärten zu Tegernheim(2), die sie von ihrem Vater Ventzl Lech ererbt hat. Siegler: Erhart Weichser, Propstrichter zu Tegernheim(2); Geörg Hornegkher, Kammerer; Hanns Smaller, Schultheiß zu Regenspurg(1).
7. Februar 1505

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (stark beschädigt) – Rückvermerke: Tegernhagn(2) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0800/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben freitags nach sontag Esto mihi


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-ae45e5e6-653d-4cd4-81ac-4d4737a88f6d5
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 3098
Archivische Altsignatur: Rep. 97 d Fasz. 724 Nr. 5
Beschreibung des Archivales
Betreff: Der ganze Hof zu Hunderdorf
Enthält-/Darin-Vermerke:           Enthält nur: Urkundenabschriften (1505 bis 1562) um 1640
Laufzeit:              (1505 – 1562) [ca. 1640]


Urkunden des Kloster Windberg
0801

Friderich Sturmfelder, Komtur des Deutschen Hauses zu Regennspurg(1), Hanns Smaller, Schultheiß, und Wolffganng Leskircher, Bürger des Rates, beide daselbst, geben aufgrund eines obrigkeitlichen Auftrages vom 16. Dezember 1505 (an eritag nach Lucie) einen Schiedsspruch in den Streitigkeiten zwischen den Brüdern Erhart, Steffan und Anndre Kan, Fischern zu Serching(2) und Thunawstauff(3), sowie Oswald Hochmuet zu Lanngen Erling(4) als Vormund seiner unmündigen Kinder einerseits und dem Stadtschreiber Hanns Kolb sowie Friderich Haidennreich, Bürger zu Regennspurg(1), als Testamentsvollstrecker der Lechin, ebenfalls Bürgerin, andererseits. Geregelt werden die Unstimmigkeiten wegen des von ihr noch getätigten Verkaufes von drei Weingärten in Degernhaim(5) sowie deren gesamte Nachlassverbindlichkeiten. Siegler: Aussteller.
17. Januar 1506

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (1. u. 3. fehlen) – Rückvermerke: Tegerhaym(5) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0801/charter Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sambstag sand Anthoni tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0802

Wolfgang Müller verkauft sein zum Kloster Windwerg gehöriges Baurecht auf der Mühle im Rottenpach(1) an Jorg Muller von Lawff(2).Siegler: Abt Pawls von Windwerg.
29. März 1506

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Rottenpach(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0802/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am suntag Judica.


Urkunden des Kloster Windberg
0803

Gerichtsbrief des Sixt Paidel, Unterrichter zu Straubing(1), durch den die Behausung zwischen der des Klosters Windberg und des Linhard Biswanger dem Erhardt Decker zuerkannt wird.Siegler: Aussteller.
21. August 1506

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Schale beschädigt) – Rückvermerke: …Straubing(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0803/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschen an freitag nach unser lieben frawen tag hymelfart.


Urkunden des Kloster Windberg
0804

Hanns Veldner, Stadtkämmerer von Straubing(1), verkauft seine freieigene Behausung zu Straubing(1), am Eck zu Biswanngers und Klosters Wynndberg Haus gelegen, an Erhart Decker, Bürger zu Strawbing, und dessen Hausfrau Cecilie, jedoch belastet mit einer Gült an die Messe Knällings in der Kirche St. Jacob, ablösbar für 45 Pfd. R. Pf. Siegler: Ambrosius Schmidl, Bürger des Inneren Rats, mit dem Siegel als Symonkastner.
25. August 1506

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …zu Straubing(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0804/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an erichtag nach sand Bartholomes tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0805

Hanns Deyspeckh zu Strawbing(1) und seine Hausfrau Katrey verkaufen den freieigenen Acker zu Veuterpondorf(2) an Hanns Schweller zu Zeydlarn(3)
27. April 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Vnternpondorf(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0805/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am erthtag nach sandt Görgentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0806

Genereller Ablassbrief des Papstes Julius II., in dem er das Hospitalkloster St. Antoine(1) (scti Antonii) in der Diözese Vienne(2) (Vienensis) aufgrund früherer, genannter päpstlicher Privilegien zur Weitergabe dieses Ablasses ermächtigt, hier ausgefertigt für Paulus Swab mit Ehefrau Anna sowie genannte Angehörige. Siegler: Hospitalkloster St. Antoine(1).
Kirchschlag, 24. Juli 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Papier – Seal description: Siegel unter Papier-Decke. ins. – Druck mit handschriftlichem Eintrag des Empfängers, des Ausstellungsortes sowie des Tages- und Monatsdatums.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0806/charter
Language: Latein – Original date: Datum in Khirchschlag(3) die vicesima quarta mensis marcii.


Urkunden des Kloster Windberg
0807

Wuosla Rochte von Ottaw(1) und seine Hausfrau Regina Haurhamerin verkaufen dem Kloster Wynnberg (Abt Pauls) die in dessen Hofmark Irensfelden(2) gelegenen zwei freieigenen Gütel, auf denen Wolffgang Hantlos und Panhölczl sitzen. Gewerschaftsleistung nach Recht in Nideren Bayren sowie Verpflichtung zur Herausgabe der Vorurkunden. Siegler: Aussteller; Hauptmann vorm Wald Hans von Hoburg(3) auf Bitten der Regina.
8. Juli 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Erenzuelden(2) (um 1600). Ernczfeld(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0807/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an pfincztag nach sant Ulrichs des hailigen bischofs tag


Urkunden des Kloster Windberg
0808

Die Witwe Katherina des Lex von Pogen(1) sowie Jorg Wurm von Schwarcza(2) und Andre Reindell, Bürger zu Pogen(1), als Vormünder der Kinder Sigmundt, Amalei und Sibilla des Lex verkaufen dem Kloster Windberg (Abt Pauls) ihre fünf Tagwerk freieigene Wiesmahd am Zant(3) bei Hunderdorff(4).Siegler: Jorg Hewraus zu Aw(5), Landrichter zu Mitterfels(6).
23. August 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Zanndt(3)…(16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0808/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am abent Bartolomei.


Urkunden des Kloster Windberg
0809

Das Prämonstratenserkloster Tepl(1) in Böhmen (Abt Ambrosius, Prior Michael) teilt dem Prämonstratenserkloster Windberg (Abt Michael, Prior Hermann) den Entschluss zur gemeinsamen Gebetsverbrüderung mit. Siegler: Abt und Konvent von Tepl(1).
Tepl, 2. Oktober 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel fehlen ins. – Unterschriften des Abtes und des Priors.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0809/charter
Language: Latein – Original date: In monasterio nostro Teplensi(1) 2 octobris.


Urkunden des Kloster Windberg
0810

Vlrich Fleischman von Schechendorff(1) verkauft sein Baurecht auf dem Gut zu Winckel(2), auf dem der Zanck saß, dem Kloster Windberg (Abt Pauls). Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht sowie Verpflichtung zur Herausgabe der Vorurkunden. Taidinger: Gabrihel von Parsperg(3) zu Waffenprun(4), Pfleger zu Weterfeldt(5); Wolfgang Nusperger zu Hawnkunzel(6); Vlrich Maushamer von Rött(7); Caspar Kipfelberger, „purckses“ zu Weterfeldt(5); Hanns Räb zum Wildenstain(8); Hanns Kreczel zu Pilgramsriedt(9). Siegelbittzeugen: Hanns Wolf und Steffan Bernnhart, beide Bürger zu Roting(10) .Siegler: Gabrihel von Parsperg(3) zu Waffenprun(4).
12. Oktober 1507

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Hohen Winckl(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0810/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen am erchtag nach sandt Dionisen tag des heiligen martrer.


Urkunden des Kloster Windberg
0811

Die Kirchpröpste Vlrich Mülner und Hanns Klain Vinck von St. Sixt zu Hoffdorff(1) geben dem Jacob Pawman zu Apewg(2) zwei Tagwerk Wiesmaht am Prantholtz bei den Weihern zu Aw(3) auf Erbrecht.Siegler: Abt Pawls zu Windberg.
20. März 1508

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Reste) – Rückvermerke: …im Pruck Prantloe(4) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0811/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am montag vor Oculi.


Urkunden des Kloster Windberg
0812

Erhart Schrotter verkauft sein Baurecht auf dem Lehen zu Zintzendorff(1), das freies Eigen des Klosters Windberg ist, an Hanns Öllm von Hoffdorff(2). Siegler: Abt Pawls von Windberg.
12. Mai 1508

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest) – Rückvermerke: Hanns Alm zu Zintzendorf(1) Windberg gehorig (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0812/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sand Pangratzen tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0813

Pauls, Walpurg und Magdalena gegenüber nach einer Geldabfindung auf alle Erbrechte an dem Gut zu Otterzell(2). Siegler: Abt Pauls von Windberg.
21. Mai 1508

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Otterszell(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0813/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben an sonntag Cantate.


Das Regensburger Visiationsprotokoll von 1508

210 Hunderdorf
Dominus Johannes Hacker vicarius in Hunderdorff, vide registrum meum, eccllesie dos tota ruinosa, arrestata pensio.

Quelle: Paul Mai u. Marianne Popp: Das Regensburger Visiationsprotokoll von 1508, Sonderdruck aus Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg Band 18 – 1984, Seite 72

frei übersetzt:
Herr Johann Hacker, Pfarrvikar in Hunderdorf, siehe mein Verzeichnis, die Kirche ist vollkommen baufällig, alle Einkünfte sind weggefallen.

211 Stainberg
Dominus Sigmundus Mültzer capellanus capelle sancti Johanni in castro Stainberg parochie Hunderdorff, de collatione Gregorii Egolfsteiner vel racione castri, valor VII lb. LXVII denariorum, item pauca alis ad culturam, non habet concubinam.
Quelle: a. a. O. Seite 72

frei übersetzt:
Herr Sigmund Mültzer, Kaplan der Kapelle St. Johannes im Schloß Steinburg, Pfarrei Hunderdorf, unter Herrschaft von Gregor Eglofsteiner und auch auf dem Grundstück des Schlosses, Wert sieben Pfund 67 Denar [?], außerdem wie andere wenig Zugang zur Kultur, hält keine Konkubine.

Anmerkung 13:
Hunderdorf sancti Nicolai, de collacione episcopi Ratisponensis, absencia 40 fl., habet cooperatorem unum et duas sepulturas, unam in matre, altera in Newkirchen sancti martine, item Hofdorff sancti sixti, Gayshausen sancti Georgi, sancti Pauli prope castrum in Pürglen, nobilis Ebmar habet concursum magnum.

Item castrum Stamberg habet capellam sancti Johannis et 4 missas, item capellam in Aw sancti Valentini.
Quelle: a. a. O. Seite 231

frei übersetzt:
Hunderdorf St. Nikolaus, dem Bischof von Regensburg untergeordnet, es fehlen 40 Gulden Abgaben zu leisten, hat nur einen Kooperator allein, und zwei Friedhöfe, einen bei der Mutterkirche, den anderen in Neukirchen St. Martin, außerdem Hofdorf St. Sixtus, Gaishausen St. Georg, St. Paul nächst dem Schloß Pürgl, der edle Ebmar [Name des Pfarrers?] hat eine große Menge Gläubige.
Außerdem hat das Schloß Steinburg die Kapelle St. Johannes und vier Messen, dazu die Kapelle St. Valentin in Au.

Zu den weltlichen Umständen zu dieser Zeit:
„Doch weitaus schlimmer als diese Mißachtung der geistlichen Vorrechte wirkte sich auf das Bistum Regensburg der Landshuter Erbfolgekrieg aus. Der schon lange zwischen den oberbayerischen und niederbayerischen Herzogen schwelende Zwist brach offen aus, als Herzog Georg der Reiche von Niederbayern entgegen allen Hausverträgen und dem Reichsrecht sein Erbe seiner einzigen Tochter Elisabeth und deren zukünftigen Gemahl Ruprecht, einem der Söhne des Pfalzgrafen Philipp zuerkannte. Nach dem Tod Herzog Georgs am 1. Dezember 1503 wäre bei gutem Willen aller Parteien noch eine friedliche Regelung möglich gewesen, doch als alle Verhandlungen zwischen Pfalzgraf Ruprecht und Herzog Albrecht IV. von Oberbayern. der sich als der rechtmäßige Erbe fühlte, nicht fruchteten, entbrannte ein Krieg, wie ihn Bayern bis dahin noch nie empfunden hatte. Ziemlich genau läßt sich aus dem Visitationsprotokoll die blutige Spur, die der „bellum Bavaricum“, der bayerische Krieg, wie er hier genannt wird, über das Land gezogen hatte, verfolgen. Außer seinem Vater, dem Kurfürsten Philipp, standen auf Seiten des Pfalzgrafen Ruprecht der niederbayerische Adel und Böhmen, die ihn kräftig mit Söldnertruppen unterstützten. Die natürliche Einfallspforte für Böhmen war die Oberpfalz und so wurde Schwandorf geplündert, die Einwohner mit Todschlag und Unzucht in schrecklichster Weise heimgesucht, von Schmidmühlen wurde die Beute auf 150 Wagen samt 85 Gefangenen nach Amberg abgeführt, Waldsassen ging mit 12 Dörfern in Rauch auf, ein Streifcorps drang bis Geisenfeid und Vohburg vor, das Augustinerchorherrenstift Rohr konnte nur durch Zahlung einer hohen Geldsumme der Einäscherung und der Tötung der Chorherren entgehen.
Im Herbst 1504 stießen die pfalzgräflichen Truppen von Cham kommend bis in die Nähe Regensburg vor und konnten sich am Wenzenbach festsetzen und das Schloß Schönberg einnehmen. Die Greuel und Untaten, die hiebei verübt wurden, schildert Angelus Rumpler, Abt des Benediktinerklosters Vornbach, in seiner Klosterchronik aus eigener Anschauung in drastischen Worten. Weniger dramatisch liest sich der Text in der dürren Amtssprache des Visitationsprotokolls, doch ist er nicht weniger erschütternd. In den vom Krieg heimgesuchten Gegenden waren die Einkünfte nicht selten um mehr als die Hälfte geschrumpft, die Pfarrgüter und -höfe werden als ..zerstört“, „verbrannt“ oder „ruinös“ bezeichnet.
Quelle: a. a. O. Seite 15


Urkunden des Kloster Windberg
0814

Übergabsbrief des Martan Guet zu Puechlarn(1) über das Erbrecht seiner beiden Güter zu Puechlarn(1) an seinen Sohn Caspar Guet im Einverständnis seiner weiteren Kinder und mit Angabe der Reichnisse an das Kloster Winberg.Siegler: Ander[!] Hölgrueber zu Hölgrueb(2), Landrichter zu Natternberg(3).
9. Januar 1509

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Puechlarn(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0814/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben den brief an erichtag nach sandt Erharstag


Urkunden des Kloster Windberg
0815

Abt Leonard vom Prämonstratenserkloster Adelberg(1) in der Diözese Konstanz(2) (Constantiensis), Visitator des Ordens, überträgt dem Kanoniker Caspar Swab vom Kloster Windberg auf sechs Jahre die Visitation der Prämonstratenserklöster im angegebenen Bezirk. Siegler: Aussteller.
Adelberg, 29. Mai 1509

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Adelwerg(1) abbas visitator (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0815/charter
Language: Latein – Original date: Datum in nostro Adelbergensi(1) cenobio…tercia post penthescostes


Urkunden des Kloster Windberg
0816

Abt Leonard vom Prämonstratenserkloster Adelberg in der Diözese Konstanz(2) (Constantiensis), Visitator des Ordens, überträgt dem Kanoniker Leonard Perchinger vom Kloster Windberg auf sechs Jahre die Visitation der Prämonstratenserklöster im angegebenen Bezirk. Siegler: Aussteller.
Adelberg, 11. Juli 1509

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rand besch.) – Rückvermerke: Abbas Adlwerg(1) visitator…(16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0816/charter
Language: Latein – Original date: Datum nostro in cenobio in octava sancti Vdalrici.


Urkunden des Kloster Windberg
0817

Hanns Veldner, Simonkastner zu Straubing(1) und seine Hausfrau Benigna verkaufen Veit Kärgel und Jörg Gelterfinger, Bürger zu Straubing(1) und Vormünder der Tochter Barbara des verstorbenen Bürgers und Bierbrauers Peter Cunlawer, zwei Pfd. R. Pf. Gült aus der Behausung des Bürgers und Bierbrauers Erhart Decker zu Straubing(1). Siegler: Amtssiegel des Simonkastenamtes Straubing(1).
28. September 1509

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Erhart Decker lb. gelto (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0817/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an freitag vor sand Michelstag

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12