1878

München, 22. April. Se. Maj. Der König hat die durch Urtheil des Schwurgerichtsshofes von Oberbayern, d.d. 13. Febr. l. J. wegen des Verbrechens des Mordes gegen den Tischlergesellen Joseph Trum von Hunderdorf ausgesprochene Todesstrafe aus Gnade in eine lebenslängliche Zuchthausstrafe, ebenso die durch Urtheil des Schwurgerichtshofs von Niederbayern, d.d. 26. Februar l. j. 1) gegen die Söldnerswitwe Monica Stadleder wegen Verbrechens des Mordes ausgesprochene Todesstrafe, sowie 2) die dem ledigen Hafnergesellen Gg. Schäffer von Feldkirchen wegen Verbrechens der Theilnahme durch Anstiftung an einem Verbrechen des Mordes zuerkannte Todesstrafe für die beiden Verurtheilten aus Gnade in lebenslängliche Zuchthausstrafe zu mildern geruht.
Quelle: Allgemeine Zeitung, 24.04.1878


 

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12