1680-1689

Urkunden des Kloster Windberg
1049

Bischof Albert Sigmund von Freising und Regensburg besetzt das vakant gewordene Pfarramt des verstorbenen Adam Fierler an der Pfarrkirche in Käsing(1) mit Wolfgang Franziskus Dachauer. Siegler: Bischof Albert Sigmund.
Regensburg, 6. Januar 1680

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes Amtssiegel in Holzkapsel. – Eigenhändige Unterschriften des Johannes Gözfriedrich, Vicar und Amtsschreiber, und Johannes Baptist Urfarer, Notar.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1049/charter
Language: Latein – Original date: die 6. Januarii
1) Kasing (LK Ingolstadt)


Urkunden des Kloster Windberg
1050

Abt Michael zu Windberg übergibt Maria Zirer, der Witwe des verstorbenen Klostergrunduntertans Peter Zirer zu Strasschürchen(1), und ihren Kindern käuflich den vorhandenen halben Hof mit dessen Gerechtigkeit. Siegler: Kloster zu Windberg.
Windberg, 3. Februar 1680

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes Siegel in Holzkapsel. – Rückvermerke: Ankhauffsbriefe. Der tugendsamen Maria wylandt Peter Zirers zu Strasskhürch selig hinderlassene wittib gehörig.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1050/charter
Language: Deutsch – Original date: den dritten monnatstage Februarii.


Urkunden des Kloster Windberg
1051

Die für Melchior Schwaiger zu Vambach(1) gerichtlich eingesetzten Kuratoren Phillip Rissl und Ulrich Ziegler, beide zu Hettenkhoven(2), und Geörg Naiblinger zu Steinfurth(3), alle im Gericht Naternberg(4), verkaufen an Melchior Rissl zu Vambach das virtlpau des Melchior Schwaiger, zu dem ein Haus und Stadel gehörten, die abgebrannt sind. Das Anwesen ist dem Kloster Windberg grundbar. Siegelbittzeugen: Wolf Huber, kurfürstlicher Gerichtsprokurator, und Marthin Khaur, Hofwirt, beide zu Naternberg. Siegler: Johann Franz Sayler, Pfleger zu Naternberg.
Natternberg, 3. April 1680

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes Siegel in Holzkapsel. – Rückvermerke: KhaufsBrief. Dem Erbaren Melchiorn Rissl zu Vambach churfrtl: Pfleg Gerichts Naternberg, und dessen Erben, angehörig umb ain erbhafftes Virtlpau daselbst
lautent.
den 3. Aprilis 1680.

Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1051/charter
Language: Deutsch – Original date: im dritten monathstag Aprilis.


Urkunden des Kloster Windberg
1052

Der Administrator des Klosters Windberg Franziskus Knodt wird vom Papst zum Amt des Notariatus et Tabellionatus ac Judiciatus ernannt. Zeugen: Joannes Bolé und Dionisius Alphonsus Fuillemin, beide Priester in Burgund (Burgundis) in der Diözese Besançon(1) (Bisuntinae). Überbringer der Urkunde: Dekan Maria Corsius und Stephan Thirardelly, beides Lizentiaten beider Rechte, Sekretäre des Papstes und Kleriker. Siegler: Päpstliche Kanzlei.
Rom, 11. Dezember 1680

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes päpstliches Kanzleisiegel in Metalldose (Deckel fehlt) an Hanfschnur. – Rückvermerke: Privilegium Protonotariatus publici Prodisso Domino Domino Francisco Albati a Sede Apostolica Concessi.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1052/charter
Language: Latein – Original date: indictione tertia die vera undecima mensis decembris.


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-e4bea3a1-1b0f-4b0b-8789-ec333c8026755
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 3718
Archivische Altsignatur: Rep. 97 d Fasz. 755 Nr. 1110
Beschreibung des Archivales
Betreff: Thomas Hungerl und Cons. zu Hornstorf gegen das Koster Windberg bzw. Peter Kolmer und Cons. zu Hornsdorf wegen Weiderechts
Laufzeit:              1680 – 1682


Urkunden des Kloster Windberg
1053

Abt Michael von Osterhoven(1) gibt die Wahl des Christopher Halwax, Pfarrer zu Albrechtsriedt(2), zum neuen Abt von Windberg bekannt. Wahlleiter: Michael, Abt von Osterhoven. Wahlhelfer: Romanus, Abt zu Metten(3), und Marcus Keller, Doktor beider Rechte. Wahlberechtigte: Godefried Ziegler, Prior zu Windberg, Jacob Gahr, Subprior, Christopher Halwax, Pfarrer in Albrechtsriedt, Sebastian Fux, Pfarrer in Sossau(4), Joseph Wolfner, Franziskus Nigglhueber, Vicar zu Rimbach(5), und Friedrich Landauer, Pfarrer zu …pach(6). Abwesend: Franziskus Knodt, Kellermeister. Zeuge: Administrator Bernard Reitmayr und Emeram Martin zu Metten. Siegler: Michael, Abt von Osterhoven, Romanus, Abt zu Metten, Marcus Keller, Praepositus zu Vilshoven(7), und Gotfrid, Prior zu Windberg.
Windberg, 1. Juni 1681

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: vier anhangende Siegel in Holzkapseln, Deckel von Siegel 2 fehlt. – Unterschriften der vier Siegler und des Notars Joannes Georg Ferdiand Niegglhueber.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1053/charter
Language: Latein – Original date: indictione quarta die vero tradicti mensis junii primo.


Urkunden des Kloster Windberg
1054

Maria, die Witwe des verstorbenen Adam Inkhover zu Pättering(1) und Inhaberin einer Sölde, beantragt die Übergabe derselben. Abt Christopher überträgt die Maierschaft der Sölde auf den jetzigen Ehemann der Maria, Marthin Attendorffer. Siegler: Kloster Windberg.
Windberg, 17. November 1682

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes Siegel in Holzkapsel. – Rückvermerke: Ankhauffsbriefe. dem Erbarn Attendorffer zu Pättering Maria dem Eheweib den Erben unnd Nachkhomen zugehörig.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1054/charter
Language: Deutsch – Original date: den sibenzehenten November.


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-b2664633-4b29-4e50-bef1-9c035399a6613
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 6573
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 893 Nr. 611
Beschreibung des Archivales
Betreff: Georg Lex von Prackenbach gegen das Kloster Windberg wegen stritiger Giltforderung
Laufzeit:              1683 – 1684, 1688


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-30728631-37c8-4cae-8924-a0ec47e155482
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 3353
Archivische Altsignatur: Rep. 97 d Fasz. 733 Nr. 1127
Beschreibung des Archivales
Betreff: Die Dorfgemeinde Breitenweinzier gegen das Kloster Windberg wegen Weiderechts beim sog. Haiderer
Laufzeit:              1684 – 1685


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-0ae70760-642e-47f0-8547-902f0e254b730
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 5893
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 860 Nr.400
Beschreibung des Archivales
Betreff: Kloster Windberg im Namen seines Untertanen Leonhard Schlemer zu Salching gegen Georg Fälkl ebenda wegen eines ackermäßigen Holzgrundes
Laufzeit:              1684 – 1688, 1691 – 1693


Urkunden des Kloster Windberg
1055

Lehrbrief des Maurermeisters Christian Platner zu Schwaz(1), Landgericht Freündtsperg(2) in Tyrol(3), für Lorenz Höss, Sohn des Georg Höss zu Tegernsee(4) in Bayern und seiner Frau Barbara Harlacherin. Siegelbittzeugen: Hans Höffierer, Brudermeister, Michael Schweickhardt und Georg Ehrenstrasser, alle drei Meister, Hans Kirchperger und Philipp Pöckhl, beide Gesellen des Maurerhandwerks, alle zu Schwaz. Siegler: Johann Georg Praun von Praunsegg(5) zu Ruedlsperg(6) und Paul Rorpacher, Landgerichtsschreiber.
Schwaz, 28. Dezember 1688

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/ archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes Siegel fehlt. – Rückvermerke: 1688. Lorenzen Hölls Maurer-Gesöllens Lernbrief.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1055/charter
Language: Deutsch – Original date: den achtundzwainzigisten Tag Monnats Decembris.


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-fd441992-0321-4912-8145-cb4e14d424349
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 5911
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 861 Nr. 420
Beschreibung des Archivales
Betreff: Kloster Windberg gegen das Landgericht Straubing wegen Fertigung beim Zöhrer’schen Erbrechtsgut zu Straßkirchen
Laufzeit:              1688 – 1689


Urkunden des Kloster Windberg
1056

Revers des Stephan Dietl über eine ihm ausgehändigte Pergamenturkunde mit folgendem Inhalt: Abt Christopher zu Windberg, Prior Hugo Naimer und das Kapitel bestätigen dem Grunduntertan des Klosters Windberg, Stephan Dietl zu Wädorf(1) im Landgericht Mitterfels(2), die Erbgerechtigkeit auf seinem freien Eigen, dem oberen halben Hof, für seine Kinder und Nachkommen. Weiterhin werden seine Pflichten und Abgaben aufgeführt. Siegelbittzeugen: Georg Stögpaur zu Varnlohe(3), und Jacob Grueber zu Pillasperg(4).Siegler: Wolf Matthias Prandt, Hofrichter des Klosters Windberg.
Windberg, 12. Mai 1689

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Papier – Seal description: Aufgedrucktes Papiersiegel. – Rückvermerke: Reversbrief. Dem löblichen Stüfft und Closter Windberg angehörig von Stephan Dietl zu Wädorf(1) gegeben.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1056/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschechen den zwölfften Monatstag Maii.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12