1460-1469

Urkunden des Kloster Windberg
0578

Henricus de Parsberg(1), Scholaster, Kanoniker und ordentlicher Richter des Konsistoriums des Kapitels der Kirche von Regensburg(2) (Ratisponen.) transsumiert auf Antrag des Michael Stettmair, Konventuale und bevollmächtigter Syndikus des Kloster St. Maria zu Windwerg, eine Urkunde, betreffend die 24 Pfd. R. Pf., die ein Pfarrer zu Viechtach(3) dem Kloster jährlich geben muss.
Regensburg, 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Fragment – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Die 24 lb. R d., so ain Pfarrer zu Viechtach järlich geen Windberg geben solle betr. 1460
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0578/charter
Language: Latein


Urkunden des Kloster Windberg
0568

Bessarion, Bischof von Tusculum(1) (Tusculanus), Kardinal, genannt Nicenus, und apostolischer Legat in Alemannien und Germanien, beauftragt den Erzbischof von Siponto(2) (Sipontn.) und den Abt des Benediktinerklosters Oberalbeich(3) (Altach superior) in der Regenburger(4) (Ratispon.) Diözese, aufgrund der Anzeige des Professen Johannes Salztman vom Prämonstratenserkloster Windberg in der Regensburger(4) (Ratisponen.) Diözese und einiger Geistlicher eine Untersuchung einzuleiten. Johannes leite im Auftrag des Klosters Windberg seit einigen Jahren die Pfarrei Vietach(5) im Königreich Böhmen (regni Boemie) [!], die diesem Kloster inkorporiert ist, mit einigen Hilfsgeistlichen und Kaplänen. Es gehe darum, das dort aufgetretene Ärgernis wegen Exkommunikationen gegen deren Willen schnellstens zu beseitigen. Siegler: Aussteller.
Nürnberg, 2. März 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0568/charter
Language: Latein – Original date: Datum Norimberge(6) Bambergensis(7) diocesis sexto nonas marcii…Piu divina prouidencia pape secundi anno secundo


Urkunden des Kloster Windberg
0569

Steffel Hafner zu Newndling(1) verkauft sein Baurecht auf dem Gut zu Sandt Engelmar(2), genannt Hafnergut, an Andre den Niemair zu Sandt Engelmar(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Andre Reyhenmair zu Hinterperg(3); Mathes Holtzel zu Hundlarn(4); Hans Simel, Bürger zu Pogen(5); Hans Loter zu Tauschestorf(6). Siegelbittzeugen: Liendel Schötz und Hensell Hofman, beide zu Sand Engelmar(2).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.
9. März 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: S. Englmar(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0569/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an dez anderen sontag in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0570

Die Brüder Conradt Vtinger zu Ainvirst(1) und Peter Vtinger am Steg(2) in der Mulbach(3) verzichten gegen eine Abfindung von 4 Pfd. Landeswährung auf alle Ansprüche und Forderungen, die sie gegenüber ihrem Vetter Andre Gaissacher und Barbara, Tochter des verstorbenen Peter Gaissaher, wegen des Baurechtes auf dem Hof zu Unterholczen(4) und dem Gut zu Nidernmulbach(5) von mütterlicher Erbschaft her erhoben haben. Taidinger: Vlrich Schikesgruber zu Mitterfels(6), Peter Eysteter zu Tauschesdorf(7), Andre Vischer zu Stokach(8), Michel Inglär zu Schönpuhell(9) Siegelbittzeugen: Jorg Tuschel, Pfleger zum Degenberg(10), und Meinhart Pentzkouer zu Erentzfelden(11). Siegler: Abt Albrecht von Windberg.
10. März 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Vnderholzen(4) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0570/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an montag nach dem sontag Reminiscere in der heiligen vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0571

Peter Fuesperger, Landrichter zu Viechtach(1), verkauft sein Baurecht an dem Hof zu Ried(2) bei Windberg, das er von Wilpolt Werthamer gekauft hat, um 20 Pfd. R. Pf. an das Kloster Windberg (Abt Albrecht) und verzichtet zugleich auf alle bisherigen Ansprüche. Taidinger: Hanns Salczman, Pfarrer zu Viechtach(1); Andre Ehinger, Bürger zu Pogen(3); Hanns Grünpekch zu Sweinpern(4); Jörg Taschner zu Viechtag(1). Siegler: Aussteller, von Degenberg(5) zu Altennusperg(6).
22. März 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel beschädigt – Rückvermerke: …curia Ried(2) prope Windberg (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0571/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sabstag vor dem sontag Letare in der heyligen vasten


Urkunden des Kloster Windberg
0572

Hanns, Dekan zu Hvnderdorff(1), gibt das Erbrecht auf der Sölde und Widemgut zu Gaishausen(2), das er der Wagnerin verkauft hat und das diese mit seiner Genehmigung an ihren Aidam Andre Rormair weiterverkaufte, diesem mit Angabe von Reichnissen zu Erbrecht. Zeugen: Peter Hägenperger zu der Tann(3), Hanns Lenczinger auf dem Geritt zu Stüpich(5) Siegelbittzeugen: Hanns Püczner zu Hofdorff(6), Chuncz auf der Widen zu Newnkirchen(7).Siegler: Härtweich Lewbelfinger zu Aw(8).
20. April 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Gaishausen(2) (17. Jh.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0572/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an dem achtesten Ostertag.


Urkunden des Kloster Windberg
0573

Johannes Didaci de Coca, decretorum doctor, Dekan der Kirche von Burgos(1) (Burgen.), gibt als vom Papst eingesetzter Auditor allen Klerikern der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) seine Vollmacht zur Untersuchung der Klage des Johannes Berchheimer, Priester der Diözese Passau(3), (Patauien.) gegen das Kloster Bynndberg, des Zisterzienserordens [!] und Regensburger Diözese, wegen der Pfarrkirche zu Viechtag(4) bekannt. Siegler: Aussteller. Rom-St. Maria sopra Minerva, 20. Juni 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergamant – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Littera compulsoria d. Jo. Didaci de Coca ad inssumenda jura
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0573/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Rome(6) in ambitu monasterii beate Marie supra Minervam … die vero Veneris vicesima mensis Junii


Urkunden des Kloster Windberg
0574

Hanns Hochstrasser zu Hochstraß(1) übergibt das Baurecht an dem Hof zu Hochstraß(1) an seinen Sohn Jobst den Hochstrasser als Heiratsgut, unbeschadet der Grundherrschaft des Klosters Windberg, mit der Auflage, dass er das wegen der großen Geldschulden vor dem Gericht bei Freunden entliehene Geld zurückzahle: Kaßliendlin 8 Pfd. Pf., Peter von Schelmperg(2) 3 Pfd. Pf., Wismiar zu Adelgersmais(3) 14 Sch. Pf., Thomel zu Kogel(4) 10 Sch. Pf., Jorg an der Wiß(5) 7 Sch. Pf., der Tochter des Contzlein auf dem Pirkhoff(6) 1 Pfd. weniger 10 Pf., zusammen 15 Pfd. Pf., 6 Sch., 20 Pf. Taidinger: Hanns Loter zu Tauschesdorff(7), Andre im Irlach(8), Anndre Tanner zu Ried(9), Oswalt Helgrueber, Beraiter zu Windberg. Siegelbittzeugen: Wollfhart Hermanstorffer, Pfleger zu Haybach(10), und Michel Helgruber zu Helgrueb(11). Siegler: Abt Albrecht von Windberg.
22. Juli 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Hochstrass(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0574/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an sand Maria magdalenatag.


Urkunden des Kloster Windberg
0575

Henricus de Parsberg(1), Scholaster und Kanoniker, als ordentlicher Richter der bischöflichen Kurie von Regensburg(2) (Ratisponen.) transsumiert auf Antrag des Michael Stettmair, Konventuale und bevollmächtigter Syndikus des Kloster St. Maria zu Windwerg, die wörtlich inserierten Urkunden des Grafen Albert von Bogen, 1233 März 25 (Nr. 13) und des Domkapitels Regensburg vom 23. September 1261 (Nr. 24a). Siegler: Aussteller.
Regensburg, 27. August 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Instrumentum continens controversiam ortam inter monasterium Windberg et dominas in Landtßhuedt Cisterciensis ordinis super jura praesentandi ad ecclesiam Vichtach 1460
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0575/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Ratispone in domo habitacionis nostre … die vero Mercurii vicesima septima mensis Augusti


Urkunden des Kloster Windberg
0576

Henricus de Parsberg(1), Scholaster, Kanoniker und ordentlicher Richter des Konsistoriums des Kapitels der Kirche von Regensburg(2) (Ratisponen.) transsumiert auf Antrag des Michael Stetmair, Konventuale und bevollmächtigter Syndikus des Kloster St. Maria zu Windeberg, die wörtlich inserierten Urkunden des Papstes Martin [V.], ausgestellt Konstanz, 6. Februar 1417 (Nr. 364) und des Bischofs Johann von Regensburg, ausgestellt Regensburg, 29. März 1429 (Nr. 393).Siegler: Konsistorium des Domkapitels Regensburg; Notariatssignet des Bathasar Possmünstaer von Strawbinga(3), Kleriker der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.)
Regensburg, 27. August 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 1 Siegel an Hanfschnur – Rückvermerke: Stetmayer (15. Jh.); Transsumptum incorporationis Ecclesie in Viechtach fact. Per Nuntium Pontificium
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0576/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Ratispone in domo habitacionis nostre … die vero Mercurii vicesima septima mensis Augusti.


Urkunden des Kloster Windberg
0577

Katherina, Witwe Mirtleins des Hoflars, und ihr Sohn Liendel Hoflär geben ihr Baurecht auf dem Hof zu Anger(1) wegen der großen Schulden gegen eine Abfindung für sich und die leiblichen Brüder Peter, Hansel, Anderl sowie Michel, außerdem für Barbara und Magdalena und Geschwister Liendel des Höflärs, an das Kloster Windberg zurück. Das geschah mit Wissen von Hanns und Nicklas Mawrer zu Hengelsperg(2), Brüder der genannten Katharina. Taidinger: Andre Wald zu Kogel(3), Hanns Zeydelhouer zu Horenperg(4), Paulhensel im Clingelpach(5), Jacob zu Horenperg(4) Siegelbittzeugen: Peter Wald zu Chogell(3), Pauls Aufleger zu Alhenstorff(6).Siegler: Hanns Grunpek, Pfleger zu der Lintten(7).
6. Dezember 1460

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …Hof zw. Anger(1)…(15. Jh.); Anger(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0577/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sant Niclastag des heiligen pischoffs.


Urkunden des Kloster Windberg
0579

Vdalricus, Abt des Klosters der heiligen Jungfrau Maria zu Windberg, des Prämonstratenserordens (Praemonstraten.) und der Diözese Regensburg(1) (Ratisponen.) transsumiert ein von Johannes, Propst des Klosters der seligen Jungfrau Maria zu Plaga(2), des Prämonstratenser ordens und der Diözese Passau(3) (Patauien.) vorgelegtes Transsumpt der Privilegien ihres Ordens, das durch Jacobus de Muciarellis, Dr.iur.utr. und Generalauditor der Apostolischen Kammer, in Rom(4) bei St. Peter am 8. April 1461, ausgestellt worden ist (wörtlich inseriert). Die darin inserierten Urkunden sind von der Hand des Paulus Nünner, Kleriker der Diözese Eichstätt(5) (Eysteten.) und Notar der Apostolischen Kammer, aus den Registern der päpstlichen Kurie abgeschrieben worden.
8. April 1461

cop. – Reinschrift  Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0579/charter Language: Latein


Urkunden des Kloster Windberg
0580

Jacobus de Muciarellis, Dr.iur.utr. und Generalauditor der Apostolischen Kammer, transsumiert auf Bitten des Frid. Theodricus de Tuldel, licentiatus in decretis und Prokurator des Prämonstratenserordens, eine von demselben vorgelegte Urkunde des Papstes Pius [II.], ausgestellt zu Rom(1) bei St. Peter am 8. April 1461 (wörtlich inseriert), in der ältere, darin wörtlich inserierte päpstliche Privilegien des Prämonstratenser ordens bestätigt werden. Das Transsumpt wurde von Paulus Nidner, Notar des Ausstellers, auskultiert. Siegler: Apostolische Kammer.
Rom-St. Peter, 27. April 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel an Hanfschnur angehängt, am Rand beschädigt – Kanzleivermerke: duplicata Ja. de Mucarellis auditor Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0580/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Rome(1) apud sanctum Petrum .. die vero lune vicesima septima mensis Aprilis.


Urkunden des Kloster Windberg
0581

Petrus de Valle, Bischof von Ascoli(1) (Esculan.) und Auditor, verwirft auf Antrag des Klosters Wintberg und seines Konventualen Johannes Salzman die von Johannes Perckheimer (Prokurator: Christoforus Schachner) eingereichte Appellation gegen ein früher ergangenes Urteil in dem Streit wegen der Pfarrkirche zu Viechtag(2) als unbegründet und nichtig. Siegler: Aussteller.
Rom-St. Peter, 29. Mai 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Instrumentum … contra Jo. Perckhaimer obtentarum
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0581/charter
Language: Latein – Original date: Rome(4) apud sanctum Petrum … die vero Veneris vicesima nona mensis Maii.


Urkunden des Kloster Windberg
0582

Petrus Ferrer, decretorum doctor, Auditor und Exekutor, teilt Kaiser Friedrich [III.], dem Erzbischof von Salzburg(1) (Salczeburgen.), den Bischöfen von Passau(2) (Patauien.) und Regensburg(3) (Ratisponen.) und allen ihnen unterstehenden Geistlichen, den Herzöge Ludwig [IX.], Johann und Sigmund von Bayern (Bauarie), dem Ritter Johann von Degenberg(4) den Jüngeren und Johann Grumpeckh, Richter bzw. Kastner im Viechtrich(5), den Geschworenen und der Bürgerschaft in Viechtag(6) und allen weltlichen Obrigkeiten sowie Johann Perckheymer mit, daß zum Vollzug des gegen denselben zugunsten des Klosters Windberg im Streit um die Pfarrkirche zu Viechtach(6) ergangenen Urteils Everhardus de Duthe, Marcus de Wolkow, Johannes Schonbrodt, Arnolphus Booh, Johannes Waltermus, Nicolaus Mottinus, Balduinus de Gay und Henricus Luithart, Kleriker der Diözesen Osnabrück(7) (Osnabrugen.), Wloclawek(8) (Wladislauien.), Mainz(9) (Maguntin.), Metz(10) (Meten.) und Cambrai(11) (Cameracen.), apostolische und kaiserliche Notare, zu subdelegierten Exekutoren ernannt worden sind. Die weltlichen Obrigkeiten werden aufgefordert, erforderlichenfalls denselben gegen Perckheymer den weltlichen Arme zu leihen. Zeugen: Hermann Bintreyne und Guillermus Comya, Notare und Kleriker der Diozesen Köln(12) (Colonien.) und Gerona(13) (Gerunden.).
Rom-St. Peter, 15. Juni 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt.
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0582/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Rome(14) apud sanctum Petrum … die vero lune quinta decimo mensis Junii.


Urkunden des Kloster Windberg
0583

Krystoff Vrssenpekch zu Hernvelberkch(1), Matheus Hyrshaider zu Vrssenpach(2), Michel Hellgrueber zu Hellgrueb(3) und Peter Kiczmagel zu Ryedt(4) beurkunden als Spruchleute in den Irrungen zwischen Krystoff  Prennär mit seinen Geschwistern zum einen und Michell Tannär, ihrem Stiefvater, (Hausfrau Anna) zum anderen Teil wegen der Erbschaft zu Kunsach(5) und dem Hof zu Nyderenachtarff(6) sowie den vier Sölden daselbst folgenden Schlichtungsvertrag: Krystoff Prennär soll Michel Tannär 8 Pfd. R. Pf. geben; was Michel Tannär auf dem Hof zu Nyderachtorff(6) und zu Kunsach(5) versetzt und gekauft hat, muß er Krystorff Prennär überlassen; die Übergabe der Höfe, umgekehrt des Geldes und die Herausgabe der Briefe an den Prennär muss gleichzeitig erfolgen. Siegler: Krystoff Vrssenpekch zu Hernvelberkch(1), Michell Hellgrueber zu Hellgrueb(3).
5. Juli 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Künsach(5) et Aufstorff(7) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0583/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an sunttag nach sand Ulrichtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0584

Magdalen, Witwe des Peter Wünger zu Munichstorff(1) verkauft an Michel den Obermair zu Puechlärn(2) zwei Äcker, gelegen in Haytenchoferfeld und Newnhawsergraben, einer Lehen des edlen Wilhalm von Achpergk, der andere freies Eigen, beide Heiratgut des verstorbenen Mannes. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Lehens- und Gerichtsrecht. Taidinger: Jorig Vnärtel, Wirt zu Peytzchofen(3), Chunrad Amptman zu Irelbach(4), Christel Guef zu Puechlarn(2). Siegelbittzeugen: Vlreich Cherrn und Andre Enschel zu Walhenstorff(5).Siegler: Lienhart der List zu Walhenstorff(5).
16. Oktober 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Michael Obermair zu Puechling…(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0584/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sand Gallentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0585

Kathrey Zechmaisterin und ihre Söhne Erel in Lerchenfeld(1) und Michael in Weissenregen(2) verkaufen ihr zum Kloster Windberg gehöriges Baurecht an dem Gut zu Säkkenried(3) an dieses Kloster (Abt Jacob). Taidinger: Hanns Hunger, Pfarrer zu Sand Engelmar(4); Hanns Grünpeckh Kastner im Viechtreich(5); Oswalt Hellgrüber, Beraiter zu Windberg. Siegelbittzeugen: Mirtel von Säkkenried(3) und Pauls, Amtmann zu Kroboching(6). Siegler: Pangratz Götlingär, Hauptmann zu Kötzting(7).
19. Oktober 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Säckenried(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0585/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an montag nach dem kallten Kirchtag zu Viechtach(8).


Urkunden des Kloster Windberg
0586

Das Kloster Windberg (Abt Jacob) gibt seinem Hintersassen Änderlein auf dem Klostergut zu Gstainach(1) die Erlaubnis zum Ankauf des Baurechtes auf diesem Gut von Heinrich dem Lauttrer und gibt ihm zugleich auf seine Bitten einen Erbbrief dafür, verbunden mit der Auflage zur Gült und Stift nach dem Salbuch sowie bei einem Weiterverkauf mit der Verpflichtung, das Gut zuerst dem Kloster anzubieten. Siegler: Abt Jacob von Windberg.
31. Oktober 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Gstainach (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0586/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Wolfgangstag


Urkunden des Kloster Windberg
0587

Das Kloster Windberg (Abt Jacob) gibt seinem Hintersassen Leonhart Limpekh Baurecht auf dem Niedernhof des Klosters zu Nidernsuntzing(1), verbunden mit der Auflage zu den näher angegebenen Reichnissen sowie bei einem Verkauf mit der Verpflichtung, den Hof zuerst dem Kloster anzubieten. Siegler: Abt Jacob von Windberg.
3. November 1461

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Nidersunzing(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0587/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an eritag nach allerheiligentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0588

Larentz Poschinger, Bürger zu Straubing(1) gibt und verkauft das Erbrecht an den zwei Höfen Rorhof und Widenhof zu Zeidloren(2) an Andre Obermair zu Zeidloren(2) zu den näher angegebenen Reichnissen und unter der Auflage, bei einem Verkauf des Erbrechtes dieses zuerst ihm anzubieten. Spruchleute: Dietrich Vörstl, Simone Garttner, Albrecht Hindtermair, alle Bürger zu Straubing(1) und Conrat Ströbel, Fischer zu Zeidloren(2) Siegler: Aussteller.
15. Juli 1462

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Zeidldorn(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0588/charter
Language: Deutsch – Original date: Ist geben an pfintztag nach sand Margrethentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0589

Das Kloster Windberg (Abt Jacob) gibt seinen Hintersassen Hanns dem Müllner auf der Mühle des Klosters zu Rexperg(1) Baurecht auf dieser Mühle, verbunden mit der Auflage zu den näher angegebenen Reichnissen sowie bei einem Verkauf mit der Verpflichtung, die Mühle zuerst dem Kloster anzubieten. Siegler: Abt Jacob von Windberg.
4. Dezember 1462

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Pecksberg(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0589/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sandt Barbaratag.


Urkunden des Kloster Windberg
0590

Lorentz Poschinger (Hausfrau Kathrey), Bürger zu Strawbing(1), verkauft sein freieigenes Dorf Zeidlorn(2) bei Sassaw(3) mit allem Gericht, Hofmark und allem sonstigen Zubehör an das Kloster Windberg (Abt Jacob) und verpflichtet sich zugleich, alle in seiner Hand befindlichen Briefe und Urkunden zu übergeben. Gewerschaftsleistung nach Landes- und Herrschaftsrecht. Zeugen und Taidinger: Michael Stetmair, Prior zu Windberg; Caspar Zeller, Hanns Stenwallder (Schwager des Ausstellers) und Simon Garttner, alle drei Bürger zu Straubing(1). Siegelbittzeugen: Die genannten Caspar Zeller und Hanns Otenwallder. Siegler: Aussteller; Sigmund von Puechperg(4) zum Newhauß(5), Oberrichter zu Straubing(1); Caspar Zeller.
13. Juni 1463

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel – Rückvermerke: Zeidlorn(2) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0590/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an mantag nach vnsers lieben herrn fronleichnamtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0591

Hainrich Hofer, Kaplan zu Hofdorf(1), sowie die Kirchpröpste des Gotteshauses St. Michael zu Hofdorff(1), Michl Wrost, Michl Hofmaister, Jacob Chaufman und Fridrich Drost, verkaufen mit Wissen der Stifter der Messe den eigenen Hof zu Otterszell(2), gelegen bei Aych(3) im Gericht Mitterfells(4), an Pamgratz Götlinger zu Gutmaning(5), Hauptmann zu Köczting(6). Der Erlös ist angelegt in einem Hof zu Hofdorf(1), von dem Erhard Rieder zu Valkenfells(7) 30 R.Pf. dient. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Herrschafts- und Gerichtsrecht. Siegelbittzeugen und Taidinger: Hanns Jorg, Hanns Pillinger, Conrad Ruedl, Erhard Schreiner und Jorg Drost zu Hofdorf(1). Siegler: Matheus Eyttennharter, Richter, und Anndree Meinczinger, Kastner, beide zu Werdt(8).
26. September 1463

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Otterzel(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0591/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehenn an montag vor sand Michaelstag dez heiligen fürstengl


Urkunden des Kloster Windberg
0592

Hännsel Grießmair verkauft sein Baurecht an dem Hof zu Turenstorff(1) an seinen Grundherrn, das Kloster Windberg (Abt Jacob) und verzichtet zugleich auf alle Ansprüche, wegen der er sogar in das Land Pehaim gezogen sei. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Hanns Lanndstorffer, Andre Schindelfurter zu Schindelfurt(2), Michel (dessen Bruder), Jorg Pockhaincz von Neyren(3), Albrecht Grünberger, Wirt zu Windberg, Albrecht Pfölkouer, Kellner daselbst. Siegelbittzeugen: Hanns Fleischmann und Pauls Schmid zu Mitterfels(4). Siegler: Hanns von Satelpogen(5), Pfleger zu Mitterfels(4).
28. November 1463

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …Hans Erysmair super Turenstorff(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0592/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an montag nach sand Kathreytag


Urkunden des Kloster Windberg
0593

Erhart Ryeder, Pfleger zu Sawlburg(1), verkauft an Pangraz Götlinger zu Guetmaning(2), Hauptmann zu Köczting(3), 30 Pf.R.Pf. ewige und jährliche Gült aus dem Hof zu Ottersczell(4) bei Aich(5) im Gericht Mitterfels(6). Gewerschaftsleistung nach Landes- und Gerichtsrecht.Siegler: Hanns Mawshaimer, Pfleger zu Neweneglofshaim(7); Peter Lanndstorffer, Pfleger zu Valkenfels(8).
17. Januar 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (2. fehlt) – Rückvermerke: Otterszell(4) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0593/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Anthonitag.


Urkunden des Kloster Windberg
0594

Sigmund, Pfalzgraf bei Reine und Herzog in Obern und Nidern Bayren, handelnd zugleich im Namen seiner Brüder, Herzog Albrecht [IV.], Herzog Cristoff und Herzog Wolfganng, bestätigt und erneuert dem Prämonstratenserkloster Windberg (Abt Jacob) den wörtlich eingerückten Schirmbrief des Vaters, Herzog Albrechts [III.] für die Pfarrkirche in Viechtach(1) vom 5. März 1445 (Nr. 492). Siegler: Aussteller.
München, 6. Februar 1464

orig. – Archive: BayHStA München, KU Windberg – Pergament – Seal description: Siegel

fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0594/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen zu München an montag nach vnser lieben frawen liechtmesstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0595

Die Brüder Sigmund, Urban, und Pawls die Stainkircher sowie Jeronimus Schmid zu Obenpering(1) in Vertretung seiner Hausfrau Anna, Schwester der genannten Steinkircher, verkaufen ihr Gütel zu Vempach(2), das sie von ihrer Muhme, der Rudelmairin, geerbt haben und das gegenüber dem Hof von Reindl liegt, an Peter Schneider zu Vempach(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Wimberg, und übergeben alle in ihren Händen befindlichen Briefe hierüber. Gewerschaftsleistung nach Landesund Gerichtsrecht. Siegelbittzeugen: Hanns Wirt von Michelspuch(3), Hanns Peßel von Vempach(2), Hanns Krügl von Looch(4).Siegler: Jorg Weichinger zu Weichering(5), Landrichter zu Naternberg(6).
9. April 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Hängesiegel – Rückvermerke: Vempach(2) (um 1600).
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0595/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an montag nach Quasimodogeniti.


Urkunden des Kloster Windberg
0596

Das Kloster Wimberg (Abt Jacob) gibt Peter dem Leynmair zu Münichshöfen(1) das Baurecht an dem halben Forstlehen zu Münichshöfen(1), verbunden mit der Auflage zu den näher angegebenen Reichnissen sowie bei einem Verkauf mit der Verpflichtung, dieses Baurecht zuerst dem Kloster anzubieten. Siegler: Abt Jacob von Winberg.
22. April 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Munchshouen(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0596/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an dem nagsten suntag vor sand Gorgentag des heiligen martrers.


Urkunden des Kloster Windberg
0597

Magdalena, Tochter des verstorbenen Jorg Armstorffer, Bürger zu Teckendorff(1), und ihr Ehemann Peter Smyd zu Regen(2) verzichten dem Kloster Windberg (Abt Jacob) gegenüber nach einer Geldabfindung auf alle Ansprüche an dem Erbrecht zu Ried(3), worin auch der derzeitige Beständer Andre Tanner eingeschlossen ist. Die Ansprüche machten sie aus folgenden Gründen geltend: Der Ahnherr von der verstorbenen Mutter der Magdalena, der verstorbene Peter Reitter, habe es durch Erbschaft gehabt, sein verstorbener Sohn Paul Reitter habe für ihre Mutter und die übrigen Geschwister vom Kloster Windberg (Abt Johann) einen Spendenbrief erlangt, auf den sie ihre Ansprüche stützen wollte. Dabei seien Drohworte gegen den Beständer gefallen, es folgte Gefängnis und Anrufung von Hanns Pochsawer zu Stainbergk(4) Taidinger: Michel Hellgruber, Meinhart Pentzkouer, Chunrat Vetinger zu Ainfirst(5), Jorg Schmid zu Weissenstain(6). Siegelbittzeugen: Hanns, Hofmeister zum Degenberg(7); Martan Schmid, Bürger zu Regen(2); Matheus Gassenhueber, wohnhaft zu Stainberg(4).Siegler: Michael Hellgruber zu Hellgrub(8), Meinhart Pentzkouer zu Irentzfellden(9).
28. Juni 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1. beschädigt) – Rückvermerke: …Ried(3) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0597/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an dem abent der heiligen zwelfpotten Peter vnd Pauls


Urkunden des Kloster Windberg
0598

Hanns Hainspeck, Bürger zu Strawbing(1), verkauft seinem Bruder Erasem Hainspeck, auch Bürger zu Strawbing(1), sein halbes Haus zu Strawbing(1), das ihm sein verstorbener Vater Hanns Hainspeck verlassen hat, der darauf saß und auf dem der Bruder Erasem Hainspeck jetzt sitzt. Er übergibt auch alle Briefe darüber, während die Hausübergabe nach Stadtrecht durch den Kastner erfolgte. Siegelbittzeugen: Sixt Hermelstorffer, Stadtschreiber, und Symon Peitzkofer, Bürger zu Straubing(1). Siegler: Conradt Kienberger, Kastner zu Strawbing(1).
18. Juli 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …daz haus von Hanns Hainspeck (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0598/charter
Language: Deutsch – Original date: Der brief ist geben an mitwochen vor sand Marie Magdalenatag


Urkunden des Kloster Windberg
0599

Andre zu Lengfellt(1) (Hausfrau Barbara) übergibt sein Baurecht auf dem

Hof zu Lengfellt(1) an seinen Grundherrn, das Kloster Windberg (Abt Jacob), zurück. Siegelbittzeugen: Hanns Erenpolt, Hofwirt zu Myterfels(2), und Hanns Fleischman daselbst. Siegler: Hanns Satelpoger zu Geltelfing(3), Pfleger zu Mitterfels(2).
4. Dezember 1464

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Lengueld (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0599/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Barbaratag der heiligen junckfrawen.


Urkunden des Kloster Windberg
0600

Kathrey, Witwe des Anderlein am Perg(1), und ihre Kinder Peter, Kathrey und Magdalen verkaufen ihr Baurecht an dem Gütlein zu Rötenpach(2) an Andre Weigel in Rötenpach(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Cunrad Vetinger zu Ainfürst(3), Engel von Heygrub(4), Hanns Hofstetter von Kolbessen(5) Siegelbittzeugen: Peter Vischer zu Hunderdorff(6), Hanns Hofsteter zu Kolbessen(5). Siegler: Abt Jacob von Windberg.
10. März 1465

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: …im Rotupach:..(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0600/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an suntag Reminiscere in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0601

Heymeran Poschinger zu Sikkesperg(1) (Hausfrau Magdalena) verkauft seine drei Güter zu Tennzell(2) (Beständer: Waichsleder, Wollffel Dennzeller, auf dem öden Gut früher Lällhosel), die Lehen des Gorig Schönsteiner zum Schönstein(3) sind, an den Schwiegervater und Vater Hanns Tanperger zu Piernbrun(4). Wiederkaufsrecht um 26 Pfd. R. Pf. zu näher angegebenen Terminen. Gewerschaftsleistung nach Lehen-, Landes-, Herrschafts- und Gerichtsrecht. Siegelbittzeugen: Oswald Weber und Peter Harrer, beide von Konnzell, Wolffel ab dem Aigen(6). Siegler: Gorig Schönsteiner als Lehenherr.
20. April 1466

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Tenzell(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0601/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist des nechsten sontags vor sand Gorigentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0602

Abt Jacob vom Prämonstratenserkloster Windberg in der Diözese Regensburg(1) (Ratisponen.) gibt die Reichnisse aus zwei Höfen und einer Sölde in Chessnach(2), die Jan Ramsperger geschenkt hat, als immerwährende Einnahme an die Präbende des Konventes. Siegler: Aussteller.
28. September 1466

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Kesnach(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0602/charter
Language: Latein – Original date: Actum dominica ante Michaelis.


Urkunden des Kloster Windberg
0603

Erasmen Dienner, Sohn des verstorbenen Augustin Dienner in Diessenpach(1), verzichtet gegenüber Chuncz, Hannsel, Thomell, Enderll und Michel, Kindern des Hanns auf dem Starczenperg(2), auf alle Ansprüche und Forderungen an dem Gütlein zu Tauschensdorf(3). Der genannte Augustin Dienner hatte dieses Gütlein an den erwähnten Hanns auf dem Starczenberg(2) verkauft, wobei jetzt die Söhne des Letzteren eine Abfindung gezahlt haben. Spruchleute: Hanns Erenpolt, Hofwirt zu Miterfels(4); Lienhart Erenpolt, Hofwirt zu Steinach(5) für die Brüder, Hanns Zawner zu Hard(6) und Jorg Schuester, Amtmann zu Kesnach(7) für den Aussteller. Siegelbittzeugen: Jorg Vleisman und Jorg Peck, beide zu Stainach(5). Siegler: Wolfganng Wartter zu Steinach(5).
3. März 1467

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Tauschenstorf(3) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0603/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben am ertag vor mitteruastenn.


Urkunden des Kloster Windberg
0604

Die Brüder Hanns und Gilg Kraberger verkaufen ihr Erbrecht auf dem Hof zu Hinderhochenberg(1) an Cunradt Kuffner. Siegler: Hanns Kraberger.
8. November 1467

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Höhennperg(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0604/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen des nagsten suntags vor santt Martainstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0605

Conrad Cener zu Teckendorf(1) verkauft an Andre Weber zu Hunderdorf(2) das Erbrecht auf seiner Sölde zu Hunderdorff(2) gegenüber dem Liwaczhof mit der Verpflichtung zur Herrengült (21/2 Sch. R. Pf. halb zu Georgii und halb zu Micheli) sowie zur Stift. Taidinger und Siegelbittzeugen: Hanns Mair von Gaishausen(3), Hanns Seidl von Wisern(4). Siegler: Erasem Helgruber zu Pogen(5).
November 1467

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Hoff zu Hunderdorf(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0605/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschen an allerheylingtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0606

Abt Jacob vom Prämonstratenserkloster Windberg in der Diözese Regensburg(1) (Rat.) errichtet auf Bitten der Pfarrangehörigen bei Sankt (beatum) Engelmar(2) eine Kaplanei bei dieser Pfarrei und bestimmt nach Beratung mit dem Konvent folgende Dotation: aus dem Hof (curia) zu Munichoshouen(3) (Beständer: Steffel) jährlich ein Pfd. R. Pf., aus dem Lehen in Haidperg(4) jährlich ein halbes Pfd. R. Pf., vom Pfarrer in Viechtach(5) aus den Reichnissen an die Abtei jährlich zwei Pfd. R. Pf. Siegler: Aussteller.
11. November 1467

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: S.Engelmar(2) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0606/charter
Language: Latein – Original date: Acta sunt hec in die sancti Martini confessoris.


Urkunden des Kloster Windberg
0607

Michl Obermair (Hausfrau Chatrey) zu Püchlarn(1) verzichten nach den Forderungen von Jacob Obermair zu Chirchmäting(2), Fridrich Obermair zu Fürlbach(3), Anna (Hausfrau von Anndre Pinter) sowie der Geschwister Barbara, Hanns, Magdalen und Ännll auf das väterliche und mütterliche Erbe und nach deren Widerlegung mit Erbstücken auf alle Rechte an der Chorlhube, der Aigenhube und den Lübläckern zu Fürlbach(3). Taidinger: Hartweig Pucher, Pfarrer zu Snewding(4); Wolfgang Griessl, Wirt daselbst; Hannß Schreiber zu Matnchofen(5); Fridrich Talmair zu Wallting(6). Siegelbittzeugen: Hartweig und Hanns Schreiber. Siegler: Wolfgang Maushamer, Unterrichter zu Straubing(7).
28. Januar 1468

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Fürlbach(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0607/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an pfincztag nach sand Paulztag becherung.


Urkunden des Kloster Windberg
0608

Gangolff zu Appelstorff(1) verkauft sein Söldenhaus mit Gerechtigkeit an das Kloster Windberg (Abt Vlrich). Gewerschaftsleistung nach Landesrecht. Spruchleute: Andre Vischer, Richter zu Windberg, und Andre Pürkel zu Erentzfellden(2). Siegelbittzeugen: Pauls Fliesel, Wirt zu Erentzfelden(2), und Andre Pürkel (wie oben). Siegler: Meinhart Pentzkouer zu Erentzfelden(2).
2. März 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Emptio seldae in Appestorff(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0608/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen des pfintztags vor dem suntag Oculi in der heiligen vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0609

Andre Lörel vor dem Walld(1) und sein Bruder Peter Lörel zu Nepling(2) verkaufen ihre Gerechtigkeit auf dem Grund und auf dem „Hag“ zwischen Rätzing(3) und dem Gut vor dem Walld(1) an Peter Hogenperger zu Rätzing(3), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Herrschafts- und Klosterrecht, zugleich für den Bruder Chuntzel Lörel und die Schwester Elspeth Ammasmayr von Aschach(4), bezogen auch auf das Wasser nach altem Herkommen. Taidinger und Siegelbittzeugen: Niklas Newmair, Wirt zu Steinberg(5); Hanns Dremel zu Pirkach(6); Hanns Hofsteter, Wirt zum Pürglein(7); Albrecht Pörtzel von Aschach(4). Siegler: Abt Vlrich von Windberg.
9. April 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Vor dem Waldt(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0609/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an dem weissen suntag


Urkunden des Kloster Windberg
0610

Vlrich Geyganter zu Katzperg(1) (Hausfrau Barbara, Tochter des verstorbenen Andre Schikesgrüber von Gaishausen(2)), verkauft den fünften Teil des Baurechtes auf der Mühle zu Gaishausen(2), das auf einer Erbschaft beruht, an Andre Furtmüllner zu Geltelfing(3), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Klosterund Gerichtsrecht. Spruchleute: Vlrich Schigkesgrüber, Wirt zu Degenberg(4) und Niklas Newmair, Hofwirt zu Stainberg(5). Siegelbittzeugen: Hanns Hager, Pfleger zu Pürgles(6), Hanns Münter, Kellner zu Windberg. Siegler: Abt Vlrich von Windberg.
18. April 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Gayßhausenn(2) die Müll (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0610/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an erichtag vor sand Jorgentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0611

Spruchbrief von Hartweig, Pfarrer zu Snewding(1), Görg Helgruber, Unterrichter zu Straubing(2), und Wolfgang Wirt zu Snewding(1) wegen der Forderungen des Schanns Schörrl von Lanndaw(3) gegen die Brüder Frydrich und Jacob Obermair wegen des Erbteiles und Baurechtes: Fridrich und Jacob Obermair müssen dem Hanns Schörll 10 Sch. R. Pf. sofort bezahlen, dieselbe Summe an Weihnachten. Wer sich an diesen Schiedsspruch nicht hält, ist der Herrschaft mit 65 Pfd. R. Pf. verfallen. Siegler: Görg Hellgruber (wie oben).
7. Juli 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Firlbach(4) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0611/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen an freitag nach sand Ulrichstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0612

Hännsel Härtel zu Suntzing(1) verkauft sein Baurecht auf dem Hof zu Suntzing(1), dazu das Baurecht auf dem Nörspelstain(2), an das Kloster Windberg (Abt Vlrich) als dem Grundherrn, wobei auch die seit Jahren schuldige Gült und das Getreide abgegolten wird. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht Siegelbittzeugen: Kanzler Andre Frech, Johann Stauffer, Viztum in Nydern Bayren, und Simon Garttner, Bürger zu Straubing(4). Taidinger: Andre Vischer, Richter zu Windberg, und Fridreich Rauchenwein zu Nidern Suntzing(3). Siegler: Hanns von Satelpogen(5), Oberrichter zu Straubing(4).
25. Juli 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Sunczing(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0612/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Jacobstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0613

Jorg Wintsteiger (Hausfrau Margareth) zu Pennryed(1), verzichtet seinem Bruder und Schwager Hanns Müllner von Rexsperg(2) gegenüber nach einer Geldabfindung auf alle Ansprüche und Forderungen, die er wegen der Nachlasssache des verstorbenen Bruders und Schwagers Änderl Loter erhoben hatte. Taidinger: der Geistliche Michel Stetmair, Gehorsamer zu Windberg, und Hanns Münter, Kellner daselbst. Siegelbittzeugen: Simon Gartner, Bürger zu Strawbing(3), und Andre Pawman von Tegernpach(4). Siegler: Abt Vlrich von Windberg.
20. August 1469

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Rexsperg(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0613/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an suntag vor sand Bartholomestag.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12