1700-1709

Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv München
Kapitel-Bezeichnung:    Schlossarchiv Egglkofen
URN:     urn:nbn:de:stab-b0b52a96-5399-43df-a653-de336b7b084d5
Bestellsignatur: StAM, Schlossarchiv Egglkofen 137
Archivische Altsignatur:
Beschreibung des Archivales
Betreff: Verzeichnis von Dokumenten über das adelige Landgut Steinburg (Pflegegericht Mitterfels), das an die Freiherren von Lerchenfeld zu Aham gekommen ist.
Laufzeit:              18. Jahrhundert


Urkunden des Kloster Windberg
1063

Graff von Sternberg(1), Herr zu Horazdiowitz(2), und Franziskus, Abt zu Windberg, geschlossenen Vergleich um das Jus advocatiae perpetuae der in der Nähe der Herrschaft Horazdiowitz im Prachiner Kreis des Königreich Böhmens liegenden und dem Kloster Windberg gehörenden Pfarrei zu Albrechtsrith(3). Das seit alters her sich im Besitz des Klosters befindliche Recht bleibt dem Kloster erhalten, die bisher genossenen Zins- und Frondienste aber müssen bei der Herrschaft Horazdiowitz finanziell abgelöst werden. Siegler: Kaiser Leopold.
Wien, 13. Dezember 1700

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes größeres kaiserliches Siegel an schwarz-gelber Schnur. Siegel in Holzkapsel. – Rückvermerke: Dießer Vergleich sambt vorstehender Kayserlichen allergnädigsten Bewilligung ist der Königlichen Landtafel, auf eine von Ihro Römisch Kayserlichen Mayestät an dero Königlichen Statthalterey,
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1063/charter
Language: Deutsch – Original date: den dreyzehenden monatstag decembris. – Eigenhändige Unterschrift des Kaisers unter Plica. Auf die Innenseite der Plica geschrieben: Confirmation des zwischen dem Graffen von Sternberg und dem Abbten zu Windberg in puncto strittig gewesten Juris Advocatiae perpetuae bey der Pfarretey zu Albrechts Rith getroffenen Vergleichs. B. Auf Plica geschrieben: Ad mandatum Sacris Caesaris Regiaeque Mattis proprium. Unterschrift des Georg Bechinis von Laschan(4).
1) wohl Böhmisch Sternberg (Cesky Sternberk, Bez. Beneschau/Benesov, Böhmen) 2) Horazdovice (Bez. Strakonitz/Strakonice, Böhmen) 3) Albrechtsried (Albrechtice u Susice, Bez. Schüttenhofen/Susice, Böhmen) 4) Lazany (Bez. Komotau/Chomutov, Böhmen)


Urkunden des Kloster Windberg
1064

Kaiser Leopold verleiht dem Abt Franziskus des Klosters Windberg das Ius Incolatus des Königreichs Böhmen für die dem Kloster gehörige im Prachiner Kreis liegende Pfarrei Albrechtsrith(1) und den dazugehörigen beiden Dörfern Millschitz(2) und Janowitz(3). Das böhmische Landrecht bezieht sich aber lediglich auf diese beiden Dörfer. Siegler: Kaiser Leopold.
Wien, 13. Dezember 1700

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Anhangendes größeres kaiserliches Siegel an schwarz-goldener Schnur in Holzkapsel. – Rückvermerke: Dießer Consens und Diploma ist auf Ihrer Kayserlichen und Koniglichen Mayestät an dero Würcklich geheimbwie auch andere Räthe Cammerer, Verordnete Konigliche Statdhalter, und Obriste Herrn Landofficirere in Ihro Erb Königreich Böheimb erga
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1064/charter
Language: Deutsch – Original date: den dreyzehenden monaths tag decembris. – Auf inneren Rand der Plica geschrieben: Incolat in Königreich Boheimb für Frantz, Abbten zu Windtberg in Bayren. Auf Plica links unten: Anno 1701 den 15. Aprilii angenommen. Auf Plica rechts: Ad mandatum Sacris Caesaris Regiaeque Mattis proprium. Unterschrift des Georg Bechinis von Laschan.(4)


Urkunden des Kloster Windberg
1065

Revers des Abtes Franciscus von Kloster Windberg über die kaiserliche Gewährung des Jus Incolatus des Königreiches Böhmen vom 13. Dezember 1700 (Nr. 1064). Ritter Peter Niklaß Straka von Nedabilitz(1), kgl. Statthalter und oberster Landschreiber im Königreich Böhmen, hat die hier vorliegende beglaubigte Abschrift des Revers gestattet. Siegler: Wentzel Ernest Markwardt von Gradetch(2) auf Suchomast(3) und Johann Wentzel Kunasch von Machowitz(4), beide Vize-Landschreiber.
Prag, 23. Mai 1701

ins. – Abschrift
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1065/charter
Language: Deutsch – Original date: So geschehen zu Prag den 23. Maii


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-9fe5cfdd-91a7-4be9-b94b-18202614a83b9
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 5952
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 862 Nr. 470
Beschreibung des Archivales
Betreff: Agatha Holspeckin von Niedersunzing gegen das Kloster Windberg als Grundherrschaft wegen Gutsübernahme
Laufzeit:              1703


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-7a79222c-233e-4ae3-817a-3d157b6ef03e6
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 1207
Archivische Altsignatur: Rep. 97 g Nr. 763
Beschreibung des Archivales
Betreff: Das Kloster Windberg gegen die Stadt Straubing wegen des Beschlachtgebäudes zu Sossau
Laufzeit:              1706 – 1707, 1712


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv München
Kapitel-Bezeichnung:    Schlossarchiv Piesing
URN:     urn:nbn:de:stab-f3c022c2-534d-441f-952b-edd5c41909228
Bestellsignatur: Schlossarchiv Piesing 1478
Archivische Altsignatur:
Beschreibung des Archivales
Betreff: Johann Heinrich von Reisach quittiert seinem Bruder Johann Sigmund von Reisach und dessen Ehefrau Maria Magdalena, geborene Münch zu Münchshausen, 1800 Gulden aus der väterlichen Erbmasse auf dem Landsassen- und Hofmarksgut Steinburg (1).
Äußere Beschreibung:
Abschr, dt., Pap., ohne S
Laufzeit:              1706 Feb. 3, Ramspau

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12