1520-1529

Urkunden des Kloster Windberg
0864

Anndre Lainer und Sebastian Preyß, beide Bürger zu Straubinng(1), beurkunden als Vormünder der Kinder Wolfganng und Vrsula des verstorbenen Straubingers Erhart Degkher den Tausch von zwei Häusern, die nebeneinander am Marktturm liegen, zwischen den Pflegkindern und dem Kloster Winndwerg. Der Tausch wurde bereits unter dem verstorbenen Abt Sigmund vorgenommen, kann aber wegen damaliger fehlender Fertigung erst jetzt unter Abt Wolfganng rechtlich in Kraft gesetzt werden. Siegler: Simon-Kastenamt zu Straubinng(1).
27. Januar 1520

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Haus zu Straubing(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0864/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen am freytag nach des heyligen sannd Pauls tag seiner bekerung.


Urkunden des Kloster Windberg
0865

Anndre Holtzl, Unterrichter zu Straubing(1), der an Stelle des Oberrichters, des edlen Wolfganng Kargl von Salach(2) am Stadtrecht saß, beurkundet nach Stadtrecht die Übergabe des Hauses der unmündigen Kinder Wolfganng und Vrsula des verstorbenen Straubinger Bürgers Erhart Decker – vertreten durch die Bürger Anndre Layner und Sebastian Preys – an das Kloster Windberg. Zugrunde liegt ein Häusertausch zwischen diesen Kindern und dem Kloster, der schon unter dem verstorbenen Abt Sigmund getätigt und erst unter Abt Wolfganng beurkundet wurde. Siegler: Aussteller.
2. März 1520

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Die gülten, so auf der behausung zu Straubing(1) ligen betreffendt (unter 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0865/charter
Language: Deutsch – Original date: Solichs recht sich ergangen an freitag nach Invocavit.


Urkunden des Kloster Windberg
0866

Jacobus, Professor der Theologie, vom Kloster Prémontré (Premonstraten.) (1), oberster Abt des gesamten Prämonstratenserordens, bestätigt dem Prämonstratenserkloster St. Maria in Windberg in der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) die rechtmäßige Wahl des Kanonikers Wolfgang zum Abt des Klosters, nachdem am 14. September des vergangenen Jahres der Abt Sigismund verstorben war. Siegler: Aussteller.
Prémontré, 2. Mai 1520

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest) – 2 Unterschriften (Schreiber und Sekretär);
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0866/charter
Language: Latein – Original date: Datum Premon.(1) die vero mensis maii secunda.


Urkunden des Kloster Windberg
0867

Jorg Ortman zu Vtlin(1) und Peter Kobler zu der Ödenmül(2) verzichten als Vormünder des Sohnes Anndre ihres verstorbenen Bruders und Aidam Thoman Ortman zu Fruestorf(3) auf alle Ansprüche, die sie gegenüber dem Kloster Windwerg (Abt Wolffganng) wegen der Freistift auf dem Hof zu Fruestorff(3) erhoben haben. Siegler: Andre Holtzl, Richter zu Straubing(4).
2. März 1521

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Fruestorff (3) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0867/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen an sambstag nach Reminiscere.


Urkunden des Kloster Windberg
0868

Hanns Schmid zu Perennsdorff(1) und seine Hausfrau Madalena, die Erbrecht auf der Schmiede in der Hofmark Perenßdorff(1) vom Kloster Windberg (Abt Wolfgang) haben, verzichten wegen Abwirtschaftung und Schulden auf diesem Gut gegenüber dem Kloster auf alle Rechte. Siegler: Georig Heuraus zu Aw(2)
15. Dezember 1521

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Schmids von Perenstorff(1)…(16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0868/charter
Language: Deutsch – Original date: Gescheen vud der brieff ist geben am sontag nach sandt Luciatag.


Urkunden des Kloster Windberg
0869

Das Kloster Windberg (Abt Wolfgang) gibt dem Andreen Götler, genannt Weindl zu Vnndterwinckl(1), Baurecht auf dem Gütl zu Obernwinckl(2). Siegler: Abt von Windberg.
8. Januar 1522

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Sekret-Siegel – Rückvermerke: Obernwinckl(2) (16. Jh.); Obernwinckel(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0869/charter
Language: Deutsch – Original date: Der geben ist an sand Erharstag des heiligen bischoffs


Urkunden des Kloster Windberg
0870

Die Geschwister Hanns Paur zu Obernhermanstorff(1), Contz Paur, genannt der Ferg an der Fähre zu Sand(2), der zugleich für den abwesenden Bruder Jorig handelt und Elßbeth, Hausfrau des Pauls Trostmair zu Hochsteten(3), alle Kinder des verstorbenen Anndreen Paur zu Obernhermanstorff(1), sowie Pauls Trostmair als Hauswirt der genannten Elßbeten verzichten nach einer Geldabfindung gegenüber ihrem Schwager Achatz Eberl von Äninng(4) und seiner Hausfrau Barbara als ihrer Schwester auf alle Rechte und Ansprüche auf das Baurecht an Hof und Sölde zu Obernhermanstorff(1). Siegler: Abt Wolfgang von Windberg für die Grundherrschaft.
20. Januar 1522

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest) – Rückvermerke: Obern Hermanstorff(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0870/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Sebastianstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0871

Wolfgang Höltzl zu Hundlern(1) verkauft nach Landesrecht sein Baurecht auf der Mühle zu Hundlern(1) im Landgericht Viechtach(2) an Hannsen Mullner von Aw(3) und dessen Ehefrau Elßbeth, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Wolfgang von Windberg.
10. Februar 1522

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Wolfgang Holtzl von Hundlern(1) im Viechtreich(4)(16. Jh.); Höndlarn(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0871/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen am montag nach sand Appellonia tag der heiligen junckfrauen.


Urkunden des Kloster Windberg
0872

Michel Federl von Munichofen(1), seine Hausfrau Katherina sowie der Letzteren Bruder Anndre Stainmair von Haidlfing(2) verkaufen an Steffan Puhelmair von Schneiding(3) und dessen Hausfrau Elspett 26 Äcker sowie zusammen 5 Tagwerk Wiesmahd in genau angegebenen Lagen und Größen, aber alle in der Pfarrei Haidlfing(2) im Gericht Landau(4) gelegen, die freies lediges Eigen sind. Siegler: Sigmund Aurberger zu Satlberg(5), Landrichter zu Landaw(4).
23. März 1522

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …bei Gericht Landau(4)…(17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0872/charter
Language: Deutsch – Original date: Gescheen an sontag Oculi in der vassten.


Urkunden des Kloster Windberg
0873

Hanns Ratz von Wisennpach(1) zu Auburg(2), Pfleger zu Mitterfels(3), gibt einen Spruchbrief in der Streitsache zwischen denen von Meirndorff(4) und Walpersperg(5) wegen des Viehtriebes, besonders auf dem Osterholz, hauptsächlich dahingehend, dass eine Teilung mit Vermarkung vorgenommen wird. Der Pfleger hatte mit den streitenden Parteien sowie den Grund- und Hofmarksherren, nämlich dem Abt Georgen von Obern Altach(6) sowie dem Abt Wolffganng von Windberg einen Beschautag abgehalten. Siegler: Aussteller.
1. September 1522

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest) – Rückvermerke: Walpersperg(5), Osterholtz und Meirndorf(4) (um 1600); Walpersperg(5), Meindorf(4) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0873/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an montag nach sand Augustin tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0874

Elizabeth Fergin, Witwe des verstorbenen Martin Fergen zu Hermanstorff(1), trifft Verfügungen über ihr Hab und Gut mit den Vormündern ihrer Tochter Margreth und Stiefsohn Jorig Fergen aus erster Ehe ihres Mannes, nämlich Georig Aichinger, Bürger zu Straubing(2), wegen Krankheit verteten durch Mathes Maler, Bürger zu Pogen(3), und Vlrich Recker zu Ainbrach(4) Siegler: Abt Wolfganng von Windberg.
2. März 1523

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Hermanstorff(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0874/charter
Language: Deutsch – Original date: Gescheen und der brieff ist geben am montag nach sonntag Reminiscere in der heiligen vassten.


Urkunden des Kloster Windberg
0875

Abt Leonardus vom Prämonstratenserkloster Salvatoris(1) bestätigt als vom Abt Vdalricus des Klosters Staingaden(2), dem Generalvisitator der Prämonstratenserklöster in der Circarie Bayern (Bavarie), bestellter Kommissar für die am 12. November in Windberg nach dem Ableben des Abtes Wolfgang stattfindende Abtwahl, dass bei seiner eigenen sowie des Abtes Gregorius und des Kaplans Johannes Landsperger von Herzog Ludwig [X.] der bisherige Prior Caspar zum rechtmäßigen Abt des Klosters Windberg gewählt wurde. Siegler: Aussteller.
Windberg, 12. November 1523

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0875/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum in prefato monasterio Windbergen die duodecima mensis novembris


Urkunden des Kloster Windberg
0875a

Notariatsinstrument, wonach im Jahre 1523 am Donnerstag, den 12. November im Prämonstratenserkloster St. Maria in Windberg „in nova stuba dicti monasterii prope ambitum“ bei Anwesenheit des gesamten, namentlich aufgezählten Konventes, dann des Abtes Leonard vom Prämonstratenserkloster Salvatoris(1) als vom Visitator der Circarie Bayern (Bauarie), Abt Johannes von Staingadn(2), bestellten Kommissars sowie des herzoglichen Kaplans Johannes Landsperger die Abtwahl vorgenommen wurde, aus welcher der bisherige Prior Caspar Swab als gewählter Abt hervorgegangen ist. Notar: Johannes Symonshofer, Kleriker der Diözese Passau(3) (Patauien.), öffentlicher Notar von päpstlicher Gewalt. Siegler: Abt Leonard Salvatoris(1); Konvent von Windberg.
Windberg, 12. November 1523

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Notariatssignet, beigeheftet bei 1524 Juni 18 (Nr. 882)2 Siegel fehlen, b
Language: Latein


Urkunden des Kloster Windberg
0876

Sixtus de Preysing, Generalvikar des Administrators Johannes in Regensburg(1) (Ratisponens.), bestätigt dem Kloster Windberg die rechtmäßige Wahl des Abtes Caspar, die unter Aufsicht des Abtes Leonardus vom Prämonstratenserkloster Salvatoris(2) als vom Generalvisitator des Prämonstratenserordens in der Circarie Bayern (Bavarie), Abt Vdalricus von Staingaden(3), durchgeführt wurde. Aussteller: Generalvikariat.
Regensburg, 28. November 1523

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …a consistorio Ratisbonensi(1) ob electi abbatis Caspari Schwab confirmato (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0876/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Ratispone(1) die sabbati vicesima octava mensis novembris


Urkunden des Kloster Windberg
0877

Die Spruchleute Pauls Reutner, Fischer von Mockwünkl(1) als Obmann, Michel Paur von Rothaim(2), Michel Paur von Parchsteten(3), Michel Kriegspeck daselbst und Wolffgang Walthur, Bürger zu Straubing(4), nehmen nach dem Tode von Jorig Guntzkofer zu Vischerdorff(5) sowie dessen Hausfrau Elspet die Erbteilung unter deren Kindern Hanns, Wolffganng, Mathes, Michel, Petter, Ganngolff, Wastl, Margret, Hausfrau des Michel Engelperger von Hart(6), und Katherinen, Hausfrau des Anndre Furman von Kagers(7), vor. Genannt wird u.a. der Hof zu Durastorff(8). Siegler: Hanns Ratz von Wisennpach(9) zu Auburg(10), Pfleger auf Mitterfels(11).
29. Dezember 1523

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Vischendorf(5) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0877/charter
Language: Deutsch – Original date: Gescheen an sand Thomans Kindelfeirtag


Urkunden des Kloster Windberg
0878

Äbtissin Catherina von Obermünster in Regenspurg(1) gibt nach dem Ableben des Abtes Wolfgang dem Kloster Windberg (Abt Caspar) fünf Weingärten in der Hofmark Tegernheim(2) zu Lehen, wobei Andre Sterenschatz als Lehenträger bestellt ist.
Regensburg, 25. Februar 1524

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Abteisiegel von Obermünster. – Rückvermerke: Tegerheimb(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0878/
charter
Language: Deutsch – Original date: Datum Regenspurg(1) an sand Mathie des heyligen zwelfpoten tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0879

Johannes Symonshoffer, Priester der Diözese Passau(1) (Patauien.), öffentlicher Notar von päpstlicher Gewalt, vidimiert die vom Prämonstratenserkloster St. Maria in Windberg unter dem Prior Sebastianus Kirchmaier und dem Subprior Sigismundus Vnger am 12. November 1523 ausgefertigte Beurkundung über die am selben Tag stattgefundene Abtwahl, aus welcher der bisherige Prior Caspar als Abt hervorgegangen ist. Aufgezählt sind darin alle anwesenden Personen, namentlich auch der gesamte Konvent des Klosters. Siegler: Konvent von Windberg. Notariatssignet
Windberg, 14. März 1524

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0879/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum in monasterio Windberg…die vero lune decima quarta mensis marcii.


Urkunden des Kloster Windberg
0880

Johannes Symonshoffer, Priester der Diözese Passau(1) (Patauien.), öffentlicher Notar von päpstlicher Gewalt, vidimiert die vom Prämonstratenserkloster St. Maria in Windberg unter dem Prior Sebastianus Kirchmair und dem Subprior Sigismundus Vnger ausgefertigte Beurkundung über die Wahl des bisherigen Priors Caspar zum Abt des Klosters am 12. November 1523, wobei die Wahlbestätigung des bestellten Kommissars für die Wahl, Abt Leonardus des Klosters Salvatoris(2), vom selben Tag wörtlich eingerückt ist. Siegler: Konvent von Windberg
Windberg, 14. März 1524

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0880/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum in monasterio Windberg…die vero lune decima quarta mensis marcii.


Urkunden des Kloster Windberg
0881

Wolfgang Müller in der Gruen(1) verkauft seinem Bruder Pauls Mullner sein Baurecht auf dem Gütl zu Sand Englmair(2), das er von seinem Vater Anndre Mullner zu Sandt Englmair(2) übernommen hat, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Caspar von Windberg.
30. März 1524

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Engelmair(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0881/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehenn am mitwochen in den osterfeiertagen.


Urkunden des Kloster Windberg
0882

Jacobus, Professor der Theologie, vom Kloster Prémontré (Premonstraten.), oberster Abt des genannten Prämonstratenserordens, bestätigt dem Prümonstratenserkloster St. Maria in Windberg in der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) die rechtmäßige Wahl des bisherigen Priors Caspar zum Abt des Klosters, nachdem Abt Wolfgang gestorben war. Siegler: Aussteller.
Prémontré, 18. Juni 1524

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest), 2 Unterschriften(Schreiber und Sekretär)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0882/charter
Language: Latein – Original date: Premon.(1)…die vero decima octava mensis junii


Urkunden des Kloster Windberg
0883

Jacobus, Professor der Theologie, vom Kloster Prémontré(1) (Premonstraten.), oberster Abt des gesamten Prtämonstratenserordens, gestattet dem Prämonstratenserklosters St. Maria in Windberg in der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) bei einem Weggang des Abtes Caspar den Abt vom Kloster Salvatoris(3) oder einen anderen Prämonstratenserabt für den Vorsitz einer neuen Abtwahl zu nehmen.Siegler: Aussteller.
Prémontré, 20. Juni 1524

orig.I.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest), 2 Unterschriften (Schreiber und Notar) – Rückvermerke: …abbatis Saluatoris(3)…(16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0883/charter
Language: Latein – Original date: Premon.(1)…die vero mensis junii vicesima.


Urkunden des Kloster Windberg
0884

Hanns Angermair, genannt Rottaler zu Glaßhut(1), und seine Hausfrau Margreth verkaufen ihr Baurecht auf dem Gütl zu Glaßhut(1) in der Pfarrei Sandt Englmair(2) an ihren Schwager Niclas Gugkßler, Schuhmacher daselbst, und dessen Ehefrau Sibilla, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Caspar von Windberg.
8. Mai 1525

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Glaßhütt(1) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0884/charter
Language: Deutsch – Original date: Gescheen am montag nach dem sontag, so man nent Jubilate.


Urkunden des Kloster Windberg
0885

Das Kloster Windberg (Abt Caspar) verkauft aus Not an Steffan Hochholtzer, Bürger zu Strawbing(1), und dessen Hausfrau Amalia 7 Schaff Korn Straubinger(1) Maß aus dem Klosterhof in der Gallaun(2), auf dem Vlrich Hochholtzer sitzt, um 200 fl. rh. auf Wiederkauf. Diesen Betrag hat das Kloster dem Landesfürsten vorgestreckt.
7. Juni 1525

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel fehlen – Rückvermerke: Gollau(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0885/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen an mitwuch nach dem heiligen pfingstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0886

Das Kloster Windberg (Abt Caspar) verkauft aus Not an Anndree Mair, Bürger des Rates zu Straubing(1), 7 Schaff Korn Straubinger(1) Maß aus den drei Höfen zu Puechlorn(2), auf denen Obermair, Guet und Pinder sitzen, um 200 fl. rh. auf Wiederkauf. Diesen Betrag hat das Kloster dem Landesfürsten vorgestreckt. Siegler: Abt und Konvent von Windberg; Wolffganng Trainer, Rentmeister zu Straubing(1).
26. Juli 1525

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel fehlen – Rückvermerke: Puechlarn(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0886/charterLanguage: Deutsch – Original date: Beschehen mitwuch nach sand Jacob des heiligen zwelffpotten tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0887

Leonhart Pückl zu Sandt Englmair(1) vertauscht mit Wissen des Abtes Caspar vom Kloster Windberg als Kirchen- und Hofmarksherrn zu Sandt Engelmair(1) mit der Pfarrkirche daselbst unter den Zechpröpsten Paul Hanns im Klinglpach(2) und Michl Puckl zu Glaßhut(3) einen Teil einer Wiesmahd gegen ein ähnliches Stück. Siegler: Abt Caspar von Windberg.
1. August 1525

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (stark beschädigt) – Rückvermerke: S. Englmar(1) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0887/charter
Language: Deutsch – Original date: Bescheen an sandt Peter Kettenfeyer des heyligen zwelfpoten.


Urkunden des Kloster Windberg
0888

Wolfgang Bätschman zu Säckenried(1) und seine Hausfrau Thorothea vertauschen mit Einwilligung des Klosters Windberg als Grundherrn das Baurecht auf ihren Lehen zu Säckenried(1) mit Conntz Paurn von Haffenperg(2) und dessen Hausfrau Madalena gegen deren Baurecht auf den drei Sölden zu Haffenperg(2), die mit der Grundherrschaft zum Kloster Nidern Alltach(3) gehören. Siegler: Abt Gregor von Windberg.
23. Mai 1526

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Rückvermerke: Säkkenried(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0888/charter
Language: Deutsch – Original date: Bescheen am mitwochen in den pfingstfeyertagen.


Urkunden des Kloster Windberg
0889

Leonhart Grewl, genannt Robel, und seine Hausfrau Balpurg verkaufen ihr Erbrecht auf dem Gut zu Trestorff(1), auf dem sie selbst saßen, an das Kloster Windberg (Abt Gregor) als ihren Grundherren. Siegler: Christoff Lawttrer, Landrichter zu Viechtach(2).
11. November 1526

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Kaufbrief umb Erbgerechtigkeit zu Trestorf(1), so Abt Gregori erkaufft hat (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0889/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen sonntags sandt Marteinstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0890

Jörg Fleischman zu Hornstorff(1) und seine Hausfrau Kathrina verkaufen ihr Erbrecht auf einer Sölde zu Hornstorf(1) an Wolfgang Gmainwiser zu Hornstorff(1) und dessen Hausfrau Kathrina, unbeschadet der grundherrlichen Rechte. Siegler: Abt Gregörg von Windberg.
11. März 1527

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Hornstorff(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0890/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen und der brief geben montags nach Invocavit in der heilligen fasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0891

Hanns Weichssner, Wirt zu Stainburgk(1), verkauft sein Baurecht auf einem Lehen zu Gaishawsen(2) an Leonhartt Schrollinger, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Gregörg zu Windberg.
31. Mai 1527

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rand beschädigt) – Rückvermerke: Gaißhausen(2) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0891/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen am freittag nach dem auffarstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0892

Das Kloster Windberg (Abt Gregörg) gibt nach dem Ableben der Äbte Wolfgang und Caspar dem Jörg von Waldaw(1) zu Waldaw(1) und Rotnstat(2) einen Lehenrevers über den Hof zu Ried(3) bei Windberg, auf dem Steffl Hawnperger sitzt und wofür Sebastian Piswanger, Bürger zu Strawbing(4), Lehenträger ist. Diesen Hof hatte Leonhart Piswanger für einen Jahrtag an das Kloster geschenkt. Siegler: Abt und Konvent von Windberg.
4. Januar 1528

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1. fehlt, 2. beschädigt) – Rückvermerke: …den hof zu Ried(3) (um 1600); Piswangerischer jartag (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0892/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben und geschehen am sambstag nach dem newen jarstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0893

Bürgermeister und Rat der Stadt Neuburg an der Thonaw(1) in Obern Bayrn stellen dem 20jährigen Jüngling Hanns Praun von Aunpach(2) im Landgericht Neuburg(1), der in das Kloster Windberg eintreten will, ein Leumundszeugnis aus. Auf Eid hatten Hans Lenngk von Holenpach(3) sowie Steffan Schuester und Michel Rot von Aunpach(2) ausgesagt, dass Hanss Praun der eheliche Sohn des verstorbenen Liennhart Praun, Schneider zu Aunpach(2), und dessen noch lebender Hausfrau Anna sei; er wäre im christlichen Glauben erzogen worden. Siegler: Stadt Neuburg(1).
24. Juni 1528

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Fr. Johannes Praun (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0893/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben mitwoch sanct Johanns des tauffers tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0894

Das Kloster Windberg (Abt Gregörg) verkauft und verleiht das Erbrecht an dem Fischwasser auf dem „Vnntern pach“(1) von der Aunmull(2) bis zu der Mittermull(3) an Michel Vischer zu Waltherstorff(4). Siegler: Abtei.
24. August 1528

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (leicht beschädigt) – Rückvermerke: Aumül(2) und Mittermüll(3) vischwasser (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0894/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sandt Berthlmes des heilligen zwelfpottn tag.


Urkunden des Kloster Windberg
0895

Margreth, Witwe des Hanns Höltzlein, Bürger zu Viechtach(1), und ihr Sohn Hanns verkaufen ihr eigenes Gütl zu Pergern(2), auf dem Miterhawsen saß, an ihren Schwager und Vetter Hanns Holtzhawser und dessen Hausfrau Anna. Siegler: Wolfgang von Nusperg(3) zu Hawnkuntzell(4) als Lehensherr.
7. Dezember 1528

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Pergern(2) (um 1600)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0895/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen monntags nach sandt Niclastag.


Urkunden des Kloster Windberg
0896

Bischof Philip von Freising(1), Pfalzgraf bei Rhein und Herzog in Bairn, überträgt Georg Pullinger Schloss, Kasten und Herrschaft Mässenhausen(2) des Stiftes Freising(1) bis auf Widerruf durch ihn oder seine Nachfolger. Siegler: Aussteller.
Freising, 26. Januar 1529

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Sekret-Siegel, fehlt
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0896/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen zu Freising(1) den sechsundzvainzigisten tag des monats januarii.


Urkunden des Kloster Windberg
0897

Das Kloster Windberg (Abt Gregorg) verleiht das Baurecht auf dem Gütl zu Hoffdorff(1) in der Hofmark, das Leonhart Vischer inne hatte, an Wolfgang Hölnöder und seine Hausfrau Anna. Siegler: Abtei Windberg.
10. April 1529

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Hofdorf(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0897/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen sambstags nach sonntags Quasimodogeniti


Urkunden des Kloster Windberg
0898

Müllner zu Gaishausen(3) und Hausfrau Anna über 1 1/2 Tagwerk Wiesmahd in Gaishausen(3), nachdem ihnen diese von Bruder und Schwägerin Anndre Müllner von Oberngschaid(4) sowie Hausfrau Anna verkauft wurde. Siegler: Aussteller.
10. Juli 1529

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (beschädigt) – Rückvermerke: Ist den 21. martii 1654 dem closter von dem Veith Adam von Khirmreith (5) geschenkt worden (gleichzeitig)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0898/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben und beschen am sambstag nach sandt Ulrichstag


Urkunden des Kloster Windberg
0899

Sigmund Pullinger, Sohn des verstorbenen edlen Cristoff Pullinger, beurkundet die Erbauseinandersetzung mit seinen Brüdern Hainrich Pullinger, Chorherr zu Mospurg(1), Georg Pullinger, Pfleger zu Mässnhausn(2), und Corbinian Pullinger wegen der Güter der verstorbenen Eltern Cristoff und Vrschula Pullinger. Siegler: Der edle Erasm Säringer zu Kalhing(3), Vetter des Ausstellers; Cristoff Warter
26. August 1529

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1. fehlt, 2. in Holzkapsel) – Rückvermerke: Sigmund Pullinger quittung (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0899/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an pfinztag nach sand Bartholomes tag.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12