1874

Versetzt wurden die Schulgehilfen, und zwar: … nach Kötzting Max Friedl von Hunderdorf; …
Quelle: Landshuter Zeitung, 19.03.1874


Oeffentliche Verhandlungen des königlichen Bezirksgerichtes Landshut.
Am 27. März 1874
.
… Xaver Stöger, 40 Jahre alt, lediger Bäcker von Altrandsberg, k. Landgerichts Kötzting; wird schuldig erkannt eines Vergehens des Diebstahls zum Schaden des Ulrich Eder, Bäckergesellen von Hunderdorf, und hiefür in einen Gefängnisstrafe von 3 Mon., wovon 2 Mon. Als durch Untersuchungshaft erstanden, abgerechnet werden, verurtheilt. ….
Quelle: Landshuter Zeitung, 07.04.1874


Niederbayerisches.
Landshut, 17. Dez.
Durch Regierungsentschließung vom 15. Dezember 1874 wurden nachstehende mit 1. Januar 1875 in Wirksamkeit tretende Aenderungen im Stande des Lehrpersonals verfügt: … Versetzt wurden die Schulgehilfen: … August Rabenhofer von Hunderdorf (Bogen) nach Neukelheim; Mich. Schlögl von Lalling nach Hunderdorf; …
Quelle: Landshuter Zeitung, 18.12.1874


Niederbayern. … Versetzt wurden die Gehilfen: A. Mayer von Neuhausen nach Altdorf, A. Rabenhofer von Hunderdorf nach Neukelheim, M. Schlögl von Lalling nach Hunderdorf, …
Quelle: Bayerischer Schulfreund 30.12.1874


Niederbayern. In Hunderdorf bei Bogen wurde vor Kurzem unter den Feiertagsschülern eine Rauferei in Szene gesetzt, wobei auch der Lehrer einige Messerstiche erhielt. …
Quelle: Landshuter Zeitung, 20.12.1874

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12