1420-1429

Urkunden des Kloster Windberg
0372

Jorg der Griesmair und seine Hausfrau Margred geben dem Kloster Windwerg (Abt Niklas) Reversbrief über die ihnen verliehene Hube zu Peinkouen(1) und verpflichten sich zur Einhaltung der vorgeschriebenen Reichnisse. Siegler: Hans der Weiglein zu Stolczenekk(2).
5. Februar 1420

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …Jorg Griesmair von des hofs wegen zu Peinkouen(1) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0372/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben des montags nach vnser frawen lichtmesstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0373

Peter der Höhel zu Tegernheim(1) gibt Lewppolt Gvmppre[echt], Kammerer zu Regens[burg](2), Revers über die Verleihung des Weinberges zu Tegernheim am vorderen Berg, genannt die Rieb, gelegen neben der Rieb von Obermünster, auf drei Jahre vom vergangenen Lichtmess an. Genaue Angaben über die Reichnisse. Bürgen: Andre Riede…Hans der jung Wächsel, beide von Tegernheim(1). Siegler: Anndre der Chicz, Propstrichter zu Tegernheim(1).
23. Februar 1420

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – beschädigt – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Tegerhaym(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0373/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen des freitags in den ersten vier tagen in der vasten.


Urkunden des Kloster Windberg
0374

Anndre der Holczmair zu Ryedlein(1) an der Wies und sein Bruder Hawg der Holczmair zu Pergärn(2) verzichten gegenüber ihrem Bruder Liebhart dem Holczmair auf alle Ansprüche und Forderungen an dem Gut zu Pergern(2), das sie von ihrem Vater geerbt haben und das zum Kloster Winnberg (Abt Niclas) gehört, gegen eine Abfindung von 3 Pfd. R. Pf. Taidinger: Anndre der Hofmaister in der Aittnach(3), Andre der Müllner in der Viechtach(4), Andre der Erbär, Hainreich Derwald von Münichshouen(5). Siegler: Ritter Chünrad der Nusperger zu Kalbemberg(6).
23. April 1421

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Kagers(7), Im Riedlein(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0374/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sand Gregorgentag dez heiligen bischoffs.


Urkunden des Kloster Windberg
0375

Andre Probst zu Perhenstorff(1) und Conrad Wildner zu Tawschenstorff(2) verkaufen ihr Baurecht zu [Kager](3)(a) um 7 Pfd. R. Pf. an das Kloster Windberg (Abt Nicla) .Siegler: Lewbolfinger zu Aw(4).
30. August 1421

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament (beschädigt) – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Ein kaufbrief vmb die erbrecht zu Kager(3) (15. Jh.); Kager(3) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0375/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben am sambcztag vor Egidii.


Urkunden des Kloster Windberg
0376

Die Brüder Haimran und Albrecht die Nusperger zu Kalbemberg(1) übernehmen auf Bitten des Pfarrers Czingerl zu Viechtach(2) die Be- und Entstiftung der armen Leute auf Gütern, die sie für die Ewigmesse in der Pfarrkirche zu Viechtach(2) gegeben haben, bis auf Widerruf. Siegler: Haimran der Nusperger.
25. Januar 1422

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Haimran, Albrecht zu Nusperg Kalmperk(1)…(16.Jh.); Viechtag(2) (17. Jh.) Regest: RB 12, 381 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0376/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an sand Paulstag, alz er bekert ward.


Urkunden des Kloster Windberg
0377

Chunrad Nusperger zu Chalbenberg(1), Erbmarschall in Nidern Beyrn, und sein Vetter Albrecht Nusperger zu Kalbnberg(1) stiften unter Zurateziehung des Klosters Windberg (Abt Niclas) und Meister Vlrich Zingerl, Pfarrer zu Viechtach(2), eine ewige Wochenmesse in der Kirche St. Maria Magdalena in der Ayttnach(3). Sie geben dazu 10 Sch. R. Pf. und 15 R. Pf. aus den Gütern der Kirche in der Ayttnach(3), die von den Zechleuten dieser Kirche dem Pfarrer in Viechtach(2) in zwei halben Raten (Jorgentag und Michlstag) jährlich zu  entrichten sind. Die Messe soll jeden Freitag gelesen werden, im Falle eines Feiertages am Tag darauf oder am folgenden Montag. Kommt der Pfarrer oder sein Priester dieser Verpflichtung nicht nach, so müssen sie zur Strafe an diese Kirche ein Pfund Wachs geben, kommen sie auch dem nicht nach, so können die Amtleute der Nußberger die Zechleute der Kirche in der Ayttnach(3) aus dem Widengut pfänden. Eine weitere Messe soll jeweils am Ulrichstag und am Marteinstag gelesen werden; fällt diese auf einen Sonntag, so soll es am Montag nachgeholt werden. Siegler: die Aussteller.
14. März 1423

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 beschädigt) – Rückvermerke: Littera fundacionis perpetue ebdomatalis misse in der Aitnach(3)…(15. Jh.); Missa hebdomatalis in Aitnach(3) (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0377/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an suntag als man singet in der heiligen vasten letare Jerusalem.


Urkunden des Kloster Windberg
0378

Abt Niclas und der Konvent von Windberg sowie Meister Vlrich Czingel, ewiger Vikar zu Viechtach(1), beurkunden nach Zurateziehung die Stiftung einer ewigen Wochenmesse in der Kirche St. Maria Magdalena in der Ayttnach(2) durch Ritter Chunrad Nusperger zu Chalbenberg(3), Erbmarschall in Nydern Bayern, und seinen Vetter Albrecht Nusperger zu Chalbenberg(3). Die Stifter geben dazu 10 Sch.R.Pf. und 15 R.Pf. aus den Gütern der Kirche in der Ayttnach(2), die von den Zechleuten dieser Kirche dem Pfarrer in Viechtach(1) in zwei halben Raten (Jorgentag und Michelstag) jährlich zu entrichten sind. Die Messe soll jeden Freitag gelesen werden, im Falle eines Feiertages am Tag darauf oder am folgenden Montag. Kommt der Pfarrer oder sein Priester dieser Verpflichtung nicht nach, so müssen sie zur Strafe an diese Kirche ein Pfund Wachs geben; erfüllen sie auch das nicht, so können die Amtleute der Nußberger oder die Zechleute der Kirche in der Ayttnach(2) aus dem Widemgut pfänden. Eine weitere Messe soll jeweils am Ulrichstag und am Marteinstag gelesen werden; fällt dies auf einen Sonntag, so muss es am Montag nachgeholt werden.
14. März 1423

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Rückvermerke: Stifftung einer Mess (16. Jh.) Regest: RB: 13, 7 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0378/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen an suntag als man singet in der heiligen vasten letare Jerusalem.


Urkunden des Kloster Windberg
0379

Kristan Paulstorffer, Witwe des Conrat Paulstorffer zu Regens[burg](1), sowie ihre Söhne Lewpolt Pawlstorffer, Domherr zu Regens[burg](1), Herman und Karl die Paulstorffer verkaufen ihr Haus, Hofstatt und Garten im Markt Pogen(2) – gelegen zwischen den Bürgern Michel dem Stadelpekch und Hanns dem alten Prachsen – an Niclas den Lawrell, Pfleger zum Haken(3), unbeschadet der Rechte von der Kirche Unserer Lieben Frau auf dem Berg zu Pogen(4) und der Abgaben an den Herzog. Taidinger: Michel Froschelhofer, Bürger zu Pogen(2), und Vlrich Sneider zu Newnkirchen(5). Siegler: Die Brüder Lewpolt und Karl die Paulstorffer.
25. Juni 1423

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 beschädigt, 2 fehlt). – Rückvermerke: Hauß zu Pogen(2), vacat (16. Jh.) Regest: RB 13, 13 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0379/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehen des freytags nach sand Johannstag zu sunwenten.


Urkunden des Kloster Windberg
0380

Andre Hopf zu Hülben(1) und seine Hausfrau Kathrey verkaufen ihr Baurecht auf dem Püczenlehen im Rötenpach(2), das freies Eigen des Klosters Windberg ist, um 37 Pfd. R. Pf. an Chünrad den Beyglein. Taidinger: Ritter Hanns vom Degenberg(3), Erbhofmeister in Nidern Bayern; Pfleger Lorencz Viechtenstainer, Hofmeister Hans Oholminger, Chunrad Hofman zu sand Engelmar(4), Jörg Läschinger von Hintten(5), Vlrich Voglär, Propst zu Ramsperg(6). Siegler: Abt Nicla und Konvent von Windberg.
13. Dezember 1423

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 beschädigt, 2 fehlt) – Rückvermerke: Rötenpach(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0380/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen am montag vor der quottember zue weinachten.


Urkunden des Kloster Windberg
0381

Gilg der Nothaft, Pfleger zu Hengersperg(1), kauft vom Kloster Windberg (Abt Nicla) Dorf und Hofmark Hofdorff(2) um 900 ung.fl. Der Wiederkauf ist innerhalb dreier Jahre um denselben Preis möglich, 14 Tage vor oder nach Lichtmess, wobei dies acht Tage vor oder nach Marteinstag durch Brief angekündigt werden soll. Siegler: Aussteller und Ritter Haimeran der Nothaft zu Wernberg(3), Verweser des Landes Nidern Bairen.
1. Januar 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 fehlt, 2 beschädigt) – Rückvermerke: Hofdorff(2) verkaufft…(15. Jh.) Regest: 13, 25 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0381/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an dem heiligen ebenweichtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0382

Wartholome Mair von Peinkouen(1), der etliche Zeit auf diesem zum Kloster Windwerg (Abt Nikerla) gehörigen Gut gesessen ist, verzichtet auf alle Ansprüche und Forderungen darauf und will es ab kommenden Lichtmess aufgeben. Zeugen: Süss von Mäkouen(2), Andre Ramar von Matenchouen(3), Hansl Simel von Grafing(4). Siegler: Vlrich der Kastenmair, Bürger zu Strawbing(5).
1. Januar 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rest) – Rückvermerke: …curie in Peinchouen(1)…(15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0382/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an dem heiligen ebenweichtag.


Urkunden des Kloster Windberg
0383

Albrecht der Nüsperger zu Chalmberchk(1) verkauft ein halbes Pfd. R .Pf. Ewiggeld auf seine Mühle zu Röchlleinssried(2) an Andre den Höllzzlein, der laut Brief vom Vater das Ausstellungsrecht als Vorerbe hat. Genaue Angaben über die Reichnisse und die Bedingungen bei Weiterverkauf. Taidinger: Erhartt Prosst von Röchleinssritt(2) und Petter der Kellnär zu Kalmberchk(1). Siegler: Aussteller und Wirnhart von Pühell(3), Pfleger zu Kalmberk(1).
8. Januar 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 fehlt, 2 Rest) – Rückvermerke: Rockleinsried(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0383/charter
Language: Deutsch – Original date: Das ist geschehenn an sand Erharzztag dezz heiligen pisscholff.


Urkunden des Kloster Windberg
0384

Stepfan der Ziech und seine Hausfrau Cecilia verkaufen ihren eigenen Hof auf der Eben(1) um 36 Pfd. R. Pf. an Oswalden den Lenngfelder zu Welchenberkch(2). Genaue Angaben über die Reichnisse. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Siegler: Aussteller und Fridreich der Stahel, Jägermeister in Nideren Bayren.
6. Februar 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (2 beschädigt) – Rückvermerke: Eben(1) (16. Jh.); auf der Eben(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0384/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sandt Dorotheatag der heiligen junkchfrawen.


Urkunden des Kloster Windberg
0385

Anderl Reindel, seine Hausfrau Agnes und deren Schwester Barbara verzichten nach einer Geldleistung gegenüber ihrem Schwager und Vetter Hainreich Hagenperger auf alle Ansprüche und Forderungen. Taidinger: Heinrich Schikchernsgrueber, Hännsel von Puchperg(1), Vull Mullnär in dem Irlach(2), Andre von Hargrub(3). Siegler: Abt Niclas von Windberg.
19. März 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Hognperg(4) (16. Jh.); Hägnberg(4) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0385/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben am andern suntag in der heiligen vasten


Urkunden des Kloster Windberg
0386

Sigismund, Römischer König und König von Ungarn, Böhmen, Dalmatien und Kroatien (Hungarie, Boemie, Dalmacie, Croacie) erneuert und bestätigt die von seinem Vorgänger König Karl IV. dem Prämonstratenserkloster Winberg in der Diözese Regensburg(1) (Ratisponen.) gewährten Privilegien und nimmt die Besitzungen des Klosters in Böhmen in seinen besonderen Schutz: das Dorf (villa) Albrehtczried(2), Muleschicz(3), Janowicz(4), den Hof (curia) Weiticz(5), Ceca(6), Hof (curia) und Mühle im Dorf Brunouia(7). Siegler: Abt Niclas von Windberg.
25. Mai 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel an schwarz-gelber Seidenschnur (fehlt) – Rückvermerke: …super bonis in terra Bohemie (15. Jh.) RB 13, 37 –
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0386/charter
Language: Latein – Original date: Datum Bude(8) die vicesimaquinta mensis maii.


Urkunden des Kloster Windberg
0387

Nyklas der Winkler verkauft seine zwei Güter zu Pergern(1), auf denen derzeit Rueger der Steger sitzt und die sein verstorbener Vater Hanns Winklar vom Peter den Rauschenperger gekauft hat, wiederum diesem um 14 Pfd. R. Pf., unbeschadet der Lehenschaft vom Ritter Conrad dem Nusperger zu Kalmberg(2). Der Vater des Ausstellers hatte diese Güter um dieselbe Summe von dem genannten Peter Rauschenperger gekauft. Gewerschaftsleistung nach dem Landrecht. Taidinger: Michel Hynkchof, Hainreich Ruerer, Albrecht Sneyder, Conrad Wagner, alle Bürger zu Vichtach(3).Siegler: Caspar der Nusperger zu Newnnusperg(4).
13. Oktober 1424

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: Pergern(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0387/charter
Language: Deutsch


Urkunden des Kloster Windberg
0388

Hensel der Dörndel zu Achpewg(1) einigt sich mit seiner Hausfrau Elspet der Erenczvelderinn wegen des gemeinsamen Gutes; sie ließen es schätzen und er verzichtet gegen fahrende Habe sowie eine Summe Geld auf alle Ansprüche an dem Gut. Taidinger: Niklas Zimmerman zu Achpeug(1), Hans Mair zu Ried(2), Sigel Fleichman zu Windwerg, Andre Treibär zu Aw(3). Siegler: Abt Niklas von Windwerg.
9. Februar 1425

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …vnius feodi in Achpeug(1) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0388/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben an dem achten tag nach vnser lieben frawen lichtmezztag.


Urkunden des Kloster Windberg
0388a

Die Notare Gwillerius de Bosco, Priester der Diözese Rouen(1) (Rothomagensis), Arnolffus Donoti, Subdiakon der Diözese Reims(2) (Remen.), und Johannes Ducelet, Kleriker der Diözese Laon(3) (Leon.), vidimieren die folgenden, wörtlich eingerückten Papsturkunden: 1) Alexander V., Pisa(4) 1409 Juli 31 (Nr. 323a) 2) Alexander V., Bologna(5) 1410 März 1 (Nr. 328a) 3) Johannes XXIII., Pisa(4) 1410 Juli 31 (Nr. 331a) 4) Alexander V., Bologna(5) 1410 Januar 1 (Nr. 326a) 5)Johannes XXIII., Rom(6) 1413 April 27 (Nr. 348a) 6)Johannes XXIII., Rom(6) 1413 April 27 (Nr. 348b) 7) Johannes XXIII., Rom(6) 1413 April 27 (Nr. 348c) 8) Clemens VI., Avignon(7) 1342 Dezember 16 (Nr. 91a); mit Insert Urban IV., Viterbo(8) 1261 Dezember 6 (Nr. 24b) 9) Clemens VI., Avignon(7) 1342 Dezember 16 (Nr. 91b); mit Insert Innozenz IV., Lateran(3) 1254 März 16 (Nr. 23a). Zeugen: Johannes de Medunta und Hanobinus de Haran, Kleriker der Diözese Cambrai(10) (Camaracen.) Acta fuerunt hec Parisis(11) in domo habitationis magistri Gwillerini de Bosco…in monte Parisiensi(11)…mensis uero februarii die vicesima septima.
Paris, 27. Februar 1425

ins. – Inseriert in Urkunde des Konzils von Basel vom 20. November 1432 (Nr. 415); darin die Notariatssignete kopiert.


Urkunden des Kloster Windberg
0389

Heinrich der Räppel verzichtet auf alle Ansprüche und Forderungen, die er wegen des Baurechtes an dem Gut zu Gospolczell(1) gegen Preyd die Prwnnerynn, daneben auch gegen das Kloster Windberg erhoben hat. Taidinger: Peter Räwter zu Achpeug(2), Fridrich der Maier zu Puhel(3). Siegler: Fridrich der Czennger zum Swerczenberg(4).
30. November 1425

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …Gospollczell(1) (15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0389/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Andreetag.


Urkunden des Kloster Windberg
0390

Die Brüder Hartweig und Peter, Söhne des verstorbenen Jacob von Chogel(1) verkaufen ihr Baurecht an dem Gut zu Chogel(1), das dem Kloster Windberg gehört, an ihren Bruder Michel. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Genaue Angaben über die Reichnisse. Taidinger: Hansel in der Ochslach(2), Pesel Rösel zu Obernmulbach(3). Siegler: Abt Nyklas von Windberg.
25. Dezember 1425

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Rand beschädigt) – Rückvermerke: …feodo in Chogel(1)…(15 Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0390/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen in den weinachtfeirtagen.


Urkunden des Kloster Windberg
0391

Abt Niclas und der Konvent von Windberg beurkunden die Stiftung einer Wochenmesse am Samstag auf dem Niclasaltar der Klosterkirche durch Liebhart Wismair und seinen Sohn Andre, wofür diese 12 Pfd.R.Pf. an das Kloster geschenkt haben. Der Zelebrant der Messe soll jeweils zwei Pf. Aus der Abtei erhalten. Bei Nichteinhaltung der Wochenmesse können die Stifter bzw. deren Nachkommen die jährliche Gült vom Klostergut zu Oed(1) an der Eben(2) vereinnahmen und für Almosen an Arme verwenden. Siegler: die Aussteller.
3. Februar 1426

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 Rest, 2 beschädigt) – Rückvermerke: Wochenmess Lijbhard Wißmayr auf S. Niclasaltar (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0391/charter
Language: Deutsch – Original date: Gegeben am sand Blasentag.


Urkunden des Kloster Windberg
0392

Thoman Widmmer, Fasszieher zu Krems(1), seine Hausfrau Margareth und Katrey, Tochter des genannten Toman, geben dem Kloster Windwerg (Abt Niklas) Revers über die Verleihung des Hauses in der Stadt Krems(1), gelegen in der Hinderngassen zunächst des Hauses von Vlrich Nawserig, zum Bauen auf sieben Jahre frei und ledig, danach gegen jährlich 12 Sch. W. Pf. Genaue Angaben über die Unterhaltspflichten. Siegler und Zeugen: Niklas der Kolln und Jobst Washoff, Bürger und des Rats der Stadt Krems(1).
29. September 1426

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel fehlen. – Rückvermerke: Krembs(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0392/charter
Language: Deutsch – Original date: Geben an sand Michelstag.


Urkunden des Kloster Windberg
0393

Bischof Johannes von Regensburg(1) (Ratisponen.) inkorporiert dem Kloster Windberg (Abt Nicolaus) als päpstlicher Exekutor gemäß der Bulle Papst Martins [V.] vom 6. Februar 1418 (Nr. 364), die wörtlich eingerückt ist, die Pfarrei Viechtach(2) mit vollen Rechten, sodass das Kloster diese Pfarrei in Zukunft mit eigenen Konventsangehörigen als Vikaren besetzen kann. Die rechtlichen Verhältnisse, vor allem dem Bischof gegenüber, werden festgelegt. Zeugen: Wernherus Aufliger, Generalvikar; Johannes Ramsperger, Propst in Pfaffenmünster(3); Johannes Öch, Kanoniker des Domkapitels Regensburg(1); Thomas Friesch[ing], Pfarrer in Swarczach(4).Siegler: Aussteller. Notar: Conradus Lindloer von Straubinga(5), Kleriker der Diözese Regensburg(1) (Ratisponen) und kaiserlicher sowie bischöflicher Notar von Regensburg(1).
Regensburg, 29. März 1427

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (Reste an Schnur), Notariatssignet – Rückvermerke: Procensus d. Jo. episcopi Rat.(1) (15. Jh.); ecclesia in Viechta(2) incorporata…(16.Jh.); Viechtach(2) (17.Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0393/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum Ratispone(1) in curia nostra episcopali et in stuba minori nostre solite habitacionis die vero vicesima nona mensis marcii pontificatus Martini pape quinti.


Urkunden des Kloster Windberg
0394

Wilhalm Czenger zum Haken(1) verkauft seinen freieigenen Hof zu Awstorf(2) (jährlicher Ertrag neben kleiner Gült 2 Pfd. R. Pf.), worauf derzeit Peter Tannär sitzt, um 41 Pfd. R. Pf. und 5 Sch.Pf. an Philipp Pächlingär, Mautner zu Pogen(3), zu freiem Eigen. Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Taidinger: Awlsinchk, Propst des Ausstellers, und Vllreich Stubmär, Diener des Ausstellers. Siegler: Aussteller und Wygeleis Degenwerger, Pfleger zu Mitterfels(4).
30. März 1427

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel – Rückvermerke: Littera empcionis super curiam in Autstorff(2)…Philippus Pachlinger de Pogen(3) a Zennger (15. Jh.); Wilhalm Zenger zum Hackhen(1) verkaufft Philippen Pächinger, Mautner zu Pogen(3), sein aigen Hof zu Auzdorff(2) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0394/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an svntag zw mitterfasten als man singt letare.


Urkunden des Kloster Windberg
0395

Vlreich Odenhouer verkauft sein Baurecht auf dem Hof zu Vnderholczen(1), der freies Eigen des Klosters Windberg ist, um 4 Pfd. R. Pf. an Michel den Weber, derzeit gesessen zu Meyrendorff(2). Gewerschaftsleistung nach Landrecht. Taidinger: Dyetreich von Kchicztal(3), Jacob Gayssacher zu Hintterholczen(4), Conrad Prantnär von Wolffessen(5); Andre Weber von Meyrendorff(2). Siegler: Abt Niclas und Konvent von Windberg.
9. Juni 1427

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1 fehlt) – Rückvermerke: Vunterholzn(1) (16. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0395/charter
Language: Deutsch – Original date: Daz ist geschehen am montag in den pfingstfeiertagen.


Urkunden des Kloster Windberg
0396

Chunrad der Nuspergerr zu Kalmberck(1) beurkundet den auf seine Bitten mit dem Kloster Windberg vollzogenen Gütertausch: Der verstorbene Vater des Ausstellers, Ritter Albrecht der Nusperger, hatte zur Ewigmesse zu Kalmberg(1) den Hof zu Nyderenschnewding(2) gegeben; diesen vertauscht er jetzt an das Kloster gegen das Gut und die Sölde zu Hohenpuhell(3), den Hof zu Ammensperg(4), den Hof zu Heczelstorff(5) und den Hof zu Enczensgrub(6). Siegler: Aussteller, Haymran der Nusperger (Vetter des Ausstellers), Caspar der Nsuperger, Achacz der Nusperger.
23. Dezember 1427

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 4 Siegel (4. beschädigt) – Rückvermerke: Littera permutacionis curie in Sneyding pro aliis Hohenpuhel(3) cum selda, Amesperg(4), Heczelstorff(5), Eiczesgrub(6) (15. Jh.); Hochenpühel(3), Amesperg(4), Hezlstorff(5) und Süzesgrueb(6) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0396/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen des ertag vor dem heyligen Cristag.


Urkunden des Kloster Windberg
0397

Der kaiserliche Notar Thomas Frisching von Amberga(1), Kleriker der Regensburger(2) (Ratisponen.) Diözese, beurkundet die in der Abtei des Klosters Windwerg in Anwesenheit des Abtes Nicolaus, des Priors Petrus, des Geistlichen Andreas sowie der Kanoniker dieses Klosters vom Prämonstratenserorden in der Regensburger(2)(Rat.) Diözese durchgeführte Untersuchung gegen den Priester Johannes Schoppert Regensburger (Rat.) Diözese wegen der Pfarrkirche in Viechtach(3), Diözese Regensburg (Rat.) wobei der Kanoniker Gregor Haiden vom Kloster und Magister Heinrich Pech vom Domkapitel Regensburg(2) (Rat.) als Syndici mitwirkten. Beteiligt waren weiterhin Doctor Laurentius von Arecio(4), Auditor des Apostolischen Stuhles, und Abt Jacob vom Benediktinerkloster Oberalteich(5) (Althe superior) in der Regensburger(2) Diözese (Rat). Zeugen: Berthold Haiden und Thoma Pächlinger, Ritter (armiger) der Regensburger(2) Diözese (Rat.)
27. Januar 1429

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0397/charter
Language: Latein – Original date: Acta sunt hec in monasterio Windwergensi…in stuba abbaciali die vero vicesima septima mensis januarii


Urkunden des Kloster Windberg
0398

Laurentius de Arecio(1), Doctor decretorum, Auditor des Apostolischen Palastes, befiehlt auf das Gesuch des Klosters Windberg (Abt Nicolaus) und seines Kanonikers Andreas hin dem Priester Johannes Scopper, Regensburger (Rat.) Diözese, das Kloster und den genannten Kanoniker nicht länger im Besitz der Pfarrkirche in Viechtach(2), Diözese Regensburg (Rat.) zu stören. Zeugen: Nicolaus Steybe, Jodocus Albrant.Siegler: Aussteller.
16. Februar 1429

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel beschädigt – Rückvermerke: Instrumentum sine latum (?) contra Jo. Schopper in causa Viechtach
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0398/charter
Language: Latein – Original date: Die … Mercurii sextadecima mensis Februarii


Urkunden des Kloster Windberg
0399

Abt Jacobus vom Benediktinerkloster Oberalteich(1) (superioris Althe) in der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) vidimiert die folgenden, das Patronats- und Präsentationsrecht des Prämonstratenserklosters Windberg in derselben Diözese bei der Pfarrkirche Viechtach(3) betreffenden Urkunden: 1) Domkapitel Regensburg(2) vom 23. September 1261 (Nr. 24a) 2) Domkapitel Regensburg(2) vom 23. September 1261 (Nr. 24b) 3) Bischof Heinrich von Regensburg(2) vom 24. August 1287 (Nr. 28) Der Kanoniker Gregor Hayden von Windberg hat diese Urkunden im Auftrag des Klosters dem Notar vorgelegt. Zeugen: Johannes Ryemer, Cellerar und Conrad Kaltsmid, Rektor der Schule, beide vom Kloster Oberalteich(1), sowie Johannes Säligman, Maler, und Conrad Lewfel, Hofmeister, als Laien aus der Diözese Regensburg. Siegler: Aussteller.
Oberalteich, 26. Februar 1429

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt. – Rückvermerke: …Viechtach(3)…(15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0399/charter
Language: Latein – Original date: Datum et actum in dicto nostro monasterio Superiori Althe(1) et in stubella minori domus abbacialis die vero sabbati vicesima sexta mensis februarii.


Urkunden des Kloster Windberg
0400

Jorg der Riedmair zu Ried(1) vertauscht mit Zustimmung seines Lehensherren, Wilhalm des Czennger zum Haken(2), ein halbes Tagwerk Wiesmad an das Kloster Windberg (Abt Niclas) und erhält dafür ebenfalls ein halbes Tagwerk, das unter dem Ort Pirckach(3) liegt und nun ebenfalls zu seinem Lehen gehören soll. Taidinger: der Lehensherr Wilhalm der Czennger zum Haken(2), Vlreich Stubmair und Jacob Hawnsteiner, beide dessen Diener, Pauls Amptmann, Erhart Amptmann, Niclas Czimeran, Michel Prewzz. Siegler: Wilhalm der Czennger zum Haken(2).
26. Juli 1429

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel – Rückvermerke: …prati in Ried(1)…(15. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/0400/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen an sand Annatag vnser lieben frawn mueter.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12