1610-1619

Urkunden des Kloster Windberg
1002

Caspar Grießmair, Wirt zu Ainhausen(1), und seine Hausfrau Anna verkaufen ihre freieigene Behausung, Hofstatt und Garten zu Rinckham(2), die sie von dem Witwer Hans Meßmair gekauft haben, an Geörg Föderl, Weber zu Atting(3), und dessen Hausfrau Barbara. Siegler: Zacheus Crafftshouer zu Weichstefan(4) und Veichten(5), Landrichter zu Straubing(6).
26. August 1610

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (in Holzkapsel) – Rückvermerke: …Atting(3),…Rinckham(2)…(17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1002/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschechen den sechsundzwainzigisten monatstag junii.


Archivalien zu Hunderdorf
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-65fe952d-f0c8-493f-aaaa-d516302625dd6
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 3212
Archivische Altsignatur: Rep. 97 d Fasz. 728 Nr. 279
Beschreibung des Archivales
Betreff: Georg Schöffel, Pfarrer zu Hunderdorf, gegen Margaretha Kürnreuterin am Pürgl wegen strittigen Kleinzehents
Laufzeit:              1611 – 1612


Urkunden des Kloster Windberg
1003

Hannß Frantz zu Gaisshausen(1) verkauft und übergibt sein Baurecht an der Sölde Heißl zu Gaisshausen(1) an seinen Aidam und seine Tochter, Geörg Arnoldt und Hausfrau, mit der Auflage für Kost und Unterhalt, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Andre von Windberg.
16. Juli 1612

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Gaishausen(1) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1003/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen den sehzeheten juli.


Urkunden des Kloster Windberg
1004

Sebastian Erdl zu Munchshoffen(1) und Leonhardt Pichelmair zu Firlbach(2) als Vormünder der Tochter Elysabetha des verstorbenen Pauluß Harttman zu Fierlbach(2) verkaufen das Baurecht auf dem Gut zu Fierlbach(2) an den Bruder und Pflegersohn Michael Harttman, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Siegler: Abt Andre von Windberg.
3. Januar 1613

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (in Holzkapsel) – Rückvermerke: Fürlbach(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1004/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen den driten januarii.


Urkunden des Kloster Windberg
1005

Adam Vischl, Bürger des Inneren Rates und Gastgeb zu Viechtach(1), und Adam Vischel zu Schlätzendorff(2), Grunduntertan des Stiftes St. Johann in Regenspurg, einigen sich über die Wasserableitung aus dem Wanzenpächel zur Bewässerung ihrer Wiesen. Siegler: Balthasar Retenpeckh, Pfleger, Kastner und Landrichter zu Viechtach(1)
23. Januar 1613

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: …Viechtach(1) …Schlatzendorff(2)…(17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1005/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen den dreyundzwainzigisten monatstag januarii.


Urkunden des Kloster Windberg
1006

Abt Andreas, Prior Gregorius und der Konvent des Klosters Windberg beurkunden die Jahrtagsstiftung des Hofschneiders und Hofmarksuntertanen Hannß Appenger zu Irentzuelden(1) sowie seiner Hausfrau Anna in der Pfarrkirche St. Blasius in Windberg. Der Jahrtag soll am nächsten Tag nach St. Anna mit einer Vigil abends und einem Meßopfer am Tage darauf begangen werden; das Stiftungskapital beträgt 100 fl. Siegler: Abt und Konvent von Windberg.
Windberg, 14. April 1613

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (1. fehlt, 2. beschädigt) – Rückvermerke: Appoygeridus anniversarium ad S. Blasium (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1006/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen in unserm closter Windberg den vierzehenten aprilis.


Urkunden des Kloster Windberg
1007

Andre Paur zu Hornßtorf(1) und seine Hausfrau Maria geben Leonhardt Aumair, Bürger und Bäcker zu Straubing(2), sowie dessen Hausfrau Maria einen Schuldbrief über 300 fl. rh. Zur Sicherheit bestimmen sie das Baurecht auf der zur Grundherrschaft des Klosters Windberg gehörigen Sölde zu Hornstorff(1). Siegler: Abt Andre von Windberg.
4. September 1613

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Papier – Seal description: Siegel (unter Pap.-Decke) – Rückvermerke: Schuldbrief Andren Paurn von Hornstorff(1) pr. 300 fl. betr. (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1007/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen den vierten september.


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-cf823ed8-6e54-4518-9d29-e47175ae75cb4
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 3215
Archivische Altsignatur: Rep. 97 d Fasz. 728 Nr. 296
Beschreibung des Archivales
Betreff: Der Verkauf des dem Kloster Windberg gehörigen Guts und der Pfarrei Albrechtsried in Böhmen und die Inhibition des Klosters
Laufzeit:              (1549) 1613


Urkunden des Kloster Windberg
1008

Veith Adam von Khirmreuth(1) zum Hagkhen(2) und Machtenhouen(3) und seine Hausfrau Anna Rosina, geborene Yettingerin von Chameregkh(4), verkaufen mit Rat ihres Gevatters und Schwagers Geörg Victor Aman auf Au(5) und Ratißzell(6) den Zehnt auf ihrem eigenen Hof zu Diessenpach(6) an das Kloster Windtberg unter Abt Andre. Siegler: Aussteller, Geörg Victor Aman.
2. Januar 1614

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 2 Siegel (in Holzkapseln) – Rückvermerke: Diessenbach(6) (17. Jh.); zehet im Dißenpach(6) durch Abbt Andre erkhaufft pro 150 fl. 2 ducatum leukhauff den andren januarii ao. 1614 (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1008/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen am Tag domini Macharii den andern januarii.
1) Kürmreuth (LK Amberg) 2) Haggn (Gde. Neukirchen, LK Bogen) 3) Machtenhof (Gde. Haunkenzell, LK Bogen) 4) Chameregg (Gde. Chammünster, LK Cham) 5) Au vorm Wald (Gde. Steinburg, LK Bogen) 6) Dießenbach (Gde. Obermühlbach, LK Bogen)


Urkunden des Kloster Windberg
1008a

Mariae Maioris Mussipontanae(1), Generalvikar des Prämonstratenserordens, erneuert und bestätigt für Abt Andreas Vogt vom Kloster Wintberg die Visitationsvollmacht für die Prämonstratenserklöster in der Circarie Bayern von 1606 Juli 12 (Nr. 999). Siegler: Abt Andre von Windberg.
Windberg, 6. Oktober 1614

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Seal description: Siegel (anhängend unter Pap.-Decke) und Unterschrift, auf Rückseite von Nr. 999 – Kanzleivermerke: In praefato Wintbergen. monasterio die sexto octobris.
Language: Latein


Urkunden des Kloster Windberg
1009

Veith Adam von Khirmreuth(1) zum Hagkhen(2), Hölgrueb(3) und Machtenhouen(4), sowie seine Hausfrau Anna Rosina, geborene Yettingerin von Chameregch(5) – diese unter Beistand des edlen Achatien Gmainers von Vsterling(6) auf Rißmanstorf(7) – verkaufen mit Rat des Pfarrers Geörg Schäfler zu Hunderdorf(8) dem Kloster Windberg unter Abt Andre ihre verschiedenen freieigenen Grundstücke, dann Lehenstücke und Lehengerechtigkeiten in der Klosterhofmark Hofdorf(9).Siegler: Veith Adam von Kürmreuth(1); Achatius Gmainer, Pfarrer zu Hunderdorf(8).
23. Oktober 1614

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: 3 Siegel (in Holzkapseln) und 4 Unterschriften – Rückvermerke: Lehen zu Hoffdorff(9) von abbt Andre erkhaufft pro 150 fl….(17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1009/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen pfinzstags nach Vrsulae dem dreiundzwainzigisten octobris.
1) Kürmreuth (LK Amberg) 2) Haggn (Gde. Neukirchen, LK Bogen) 3) Höllgrub (Gde. Dachsberg, LK Bogen) 4) Machtenhof (Gde. Haunkenzell, LK Bogen) 5) Chameregg (Gde. Chammünster, LK Cham) 6) Usterling (Gde. Niederhöcking, LK Landau a.d.Isar) 7) Rißmannsdorf (Gde. Loitzendorf, LK Bogen) 8) Hunderdorf (LK Bogen) 9) Hofdorf (Gde. Hunderdorf, LK Bogen)


Urkunden des Kloster Windberg
1010

Georgius Scheffl, Pfarrer zu Hunderdorf(1), gibt einen Grund neben dem alten Pfarrhof zu Hunderdorff(1) als Leibgeding aus. Siegler: Georg Victor Steckl zu Ach(2), Pfleger und Landrichter zu Mitterfelß(3).
29. Januar 1615

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (in Holzkapsel, Schale leer) – Rückvermerke: Leibbrief auf einen zu Pfarr Hunderdorf(1) gehörigen grund durch pfarrer Georg Scheffl ertheilt den 29. Jan. 1615 (18. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1010/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen den neunundzwainzigisten monatstag januarii.
1) Hunderdorf (LK Bogen) 2) Ach (Gde. Kirchdorf a.Inn, LK Pfarrkirchen) 3) Mitterfels (LK Bogen)


Archivalien zu Hunderdorf
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-2ec75923-44f6-44c5-bf59-a4c9b8526bcb5
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 151
Archivische Altsignatur: Rep. 168/1 Fasz. 1836 Nr. 449
Beschreibung des Archivales
Betreff: Der Tausch der Pfarrei Hunderdorf mit der Pfarrei Viechtach und die Baufälle am Pfarrhof ebenda
Laufzeit:              1615, 1689 – 1690


Urkunden des Kloster Windberg
1011

Petrus Gossetius, Abt des Klosters Prémontré(1) (Praemonstratensis) und Generalreformator des Prämonstratenserordens, gestattet dem Abt Andreas des Klosters Vuindberg auf dessen Anfrage über den Generalvikar des Ordens, Seruatius, Abt des Klosters sanctae Mariae Maioris Mussipontanae(2), dass das Kloster nach dem Ableben eines Abtes eine Abtwahl unter dem Vorsitz eines benachbarten Prämonstratenserabtes durchführen könne, wenn kein Visitator der Circarie greifbar wäre. Die Bestätigung solle aber innerhalb eines Jahres eingeholt werden. Siegler: Aussteller.
Prémontré, 9. Januar 1616

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – 4 Unterschriften (Abt, Prior, Subprior, Thesauras). – Rückvermerke: Eadem concessio a generali facta ob electione prelathi (gleichzeitig)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1011/charter
Language: Deutsch – Original date: Praemonstrati(1) in aedibus nostris abbatialibus die nono januarii.


Urkunden des Kloster Windberg
1012

Petrus Goßetius, von apostolischer Gnade oberster Prämonstratenserabt und Generalreformator des Prämonstratenserordens, bestellt nach dem Ableben seines Vorgängers Abt Andreas Vogel vom Kloster Wintberg wiederum zum Visitator der Prämonstratenserklöster in der Circarie Bayern und Tirol, gibt ihm verschiedene Anweisungen und stattet ihn mit Vollmachten aus. Siegler: Aussteller.
Prémontré, 9. August 1616

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (anhangnd unter Pap.-Decke) und 2 Unterschriften – Rückvermerke: Instrumentum visitationis commissae d. Andreae Voglio in Bauaria (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1012/charter
Language: Latein – Original date: Die 9. augusti…Praemonstrati(1)…in aedibus nostris abbatialibus.


Urkunden des Kloster Windberg
1013

Bischof Albrecht zu Regenspurg(1) überlässt mit Zustimmung von Herzog Maximilian von Obern- und Niederbayern dem Kloster Windberg unter Abt Andre und Prior Georg auf deren Bitten die Pfarrrei Hunderdorf(2) im Landgericht Mitterfels(3) samt Filialkirche Neukhirchen St. Martin(4) und anderen im Tausch gegen die dem Kloster inkorporierte Pfarrei Viechtach(5). Windberg wird das Besetzungsrecht mit eigenen Klosterangehörigen zugesprochen. Siegler: Aussteller.
Regensburg, 20. Oktober 1616

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (in Holzkapsel) und 2 Unterschriften. – Rückvermerke: Tauschbrief über die pfarren Viechtach(5) und Hunderdorf(2) (17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1013/charter
Language: Deutsch – Original date: Geschehen zu Regenspurg(1) den zwainzigisten monatstag octobris.
1) Regensburg 2) Hunderdorf (LK Bogen) 3) Mitterfels (LK Bogen) 4) Neukirchen (LK Bogen) 5) Viechtach (LK Viechtach)


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-f61ffa6c-a7b5-4790-8858-b420b18bd4518
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 5030
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 820 Nr. 18
Beschreibung des Archivales
Betreff: Kloster Windberg gegen das Gericht Schwarzach wegen strittiger Grundherrschaft über zwei Höfe, genannt „in der Weisa“ und „auf dem Pichl“
Laufzeit:              1616 – 1617


Urkunden des Kloster Windberg
1014

Christophorus Puechouer, Licentiat, Advokat bei der Regierung in Straubing(1), Notar aus kaiserlicher Vollmacht, beglaubigt die Abschrift der Urkunde des Abtes Petrus Gossetius des Klosters Prémontré(2) vom 9. Januar 1616 (Nr. 1011). Siegler: Aussteller.
Windberg, 11. Februar 1617

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel (unter Pap.-Decke), Notariatssignet
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1014/charter
Language: Deutsch – Original date: Actum Wündtberg….11. Februar


Urkunden des Kloster Windberg
1015

Catharina, Witwe des Bierbrauers zu Pogen(1) Wolf Schittermair, Barbara …, Anna, Hausfrau des Ratsbürgers zu Pogen(1) Jacob Aumüller, dann Veit Stürzer und Paulus Husinger, Bürger zu Pogen(1), als Vormünder der unmündigen Tochter des obigen Wolf Schittermair, verkaufen Simon Pessl, Bürger und Metzger zu Pogen(1), näher beschriebene Äcker mit Zubehör im Bürgerfeld zu Pogen(1) Siegler: Geörg Griesmar, Rentmeister zu Straubing(2)
21. Februar 1617

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt – Rückvermerke: Khaufbrief Simon Peisl… Pogen(1)…(17. Jh.)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1015/charter
Language: Deutsch – Original date: Beschehen…zwanzigisten monats tag februari.


Archivalien zu Hunderdorf/Windberg
Archiv:  Staatsarchiv Landshut
Kapitel-Bezeichnung:    Regierung Straubing (Rep. 209)
URN:     urn:nbn:de:stab-372c90a1-2b72-4437-ae8c-86e840f3335c5
Bestellsignatur: StALa, Regierung Straubing (Rep. 209) A 5758
Archivische Altsignatur: Rep. 97 e Fasz. 855 Nr. 180
Beschreibung des Archivales
Betreff: Hans Bernhard Helmperger von Moosdorf gegen seine Grunduntertanen zu Hunderdorf wegen strittiger Laudemien und eines Lehens
Laufzeit:              1618 – 1626


Urkunden des Kloster Windberg
1015a

Maximilian [I.], Pfalzgraf bei Rhein und Herzog in Obern- und Nidern Bayrn, bestätigt aufgrund der neuen Polizeiordnung dem Kloster Windberg in seiner Hofmark Windberg das vorhandene Bräuhaus mit der althergebrachten Bräugerechtigkeit. Siegler: Aussteller.
München, 2. Juli 1619

ins. – Eingerückt in Nr. 1017
Original date: Beschehen zue Minchen(1) den andern monatstag julii


Urkunden des Kloster Windberg
1016

Petrus Gossetius, von apostolischer Gnade Abt von Prémontré (Praemonstrati), oberster Prämonstratenserabt und Generalreformator des Ordens, gibt dem Abt Andreas von Windberg Anweisungen wegen der Visitationen. Abt Andreas sei als Visitator der Circarie Bayern, Seruatius sanctae Mariae Museipontane als Visitator von ganz Deutschland und Polen (Germaniae ac Poloniae) eingesetzt, wobei auf die Schwierigkeiten durch die weiten Wege hingewiesen wird. Genannt werden besonders die Klöster Steingaden(3) und Wilten(4). Siegler: Aussteller.
Prémontré, 7. Mai 1619

orig.Original – Archive: BayHStA München, KU Windberg (www.gda.bayern.de/archive/hsta/index.php) – Pergament – Seal description: Siegel fehlt (Seidenfadenreste) und 2 Unterschriften – Rückvermerke: …delegata visitationis potestas abbati Windbergensi (gleichzeitig)
Facs. monasterium.net: http://monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUWindberg/1016/charter
Language: Latein – Original date: Datum Praemonstrati(1) die septimo maii.

Aus alten Zeitungen und Druckwerken

12